Donnerstag, 23. November 2017

 

Region

Aktuelle Nachrichten aus Dommitzsch

Erst der Innenraum, dann die Orgel

Das Ergebnis des zweiten Benefizkonzertes im Oktober hat den Plan endgültig ins Rollen gebracht: Mehr als 450 Euro kamen für die Renovierung der Lochmann-Orgel zusammen.

mehr…

"Erst fehlte das Geld, jetzt fehlt das Personal"

Dommitzsch. Seit 15 Jahren kämpfen die Grenzbach-Anwohner in Dommitzsch um einen Hochwasserschutz. Sie fühlen sich hingehalten, vertröstet, vergessen. Horst Kochinke, Sprecher der Bürgerinitiative, nimmt die Rubrik „TZ kümmert sich!“ zum Anlass, um sich an die Heimatzeitung zu wenden.

mehr…

Kündigung für Ausstellungszentrum

Dommitzsch. Der Verein Mitteldeutsche Kirchenstraße Dommitzsch hat von der Stadt die Kündigung für das Ausstellungszentrum in der Dübener Straße bekommen. Der erste große Fall für „TZ kümmert sich!“

mehr…

Dommitzscher Schule bekommt Namen

Dommitzsch. Die letzte Stadtratssitzung in Dommitzsch lockte ungewöhnlich viele Besucher an. Es ging um die Namensgebung für die Grundschule und die Anschaffung einer Drehleiter für die Feuerwehr.

mehr…

Brand, Explosionen - Menschen in Gefahr

Elsnig. Es ist Samstag, kurz nach 10 Uhr, als auf dem Betriebsgelände der Spreewerk Lübben GmbH im Ortsteil Vogelgesang Rauch aus einem Bürogebäude dringt. Erst durch die Tür, dann durchs  Dachfenster. Zwei Menschen sind noch im Haus, finden nicht mehr hinaus.

mehr…

Nordsachsen probt den Ernstfall

Circa 140 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei haben mit 20 Fahrzeugen an einer Großübung des Landkreises in Elsnig/Vogelgesang teilgenommen.

mehr…

Ein Lehrling wie selbst gebacken

Markus Krausewitz, Werkleiter der Vandemoortele Dommitzsch GmbH, ist des Lobes voll über Lehrling Jonas Vogler. Die TZ stellt den jungen Mann im Rahmen der Bundestagswahl-Themenwoche "Wirtschaft" vor.

mehr…

"Kampflos nehme ich das nicht hin"

Beilrode für Belgern und Mockrehna für Dommitzsch? Wer wird künftig Grundzentrum sein, wer muss den Status abgeben? Die Hoffnungen und Ängste der Bürgermeister.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Die Nachwirkungen sind heute noch spürbar

Döbern. Es war vor zwei Jahren, als die Alte Elbe Döbern in die Schlagzeilen geriet. Das Gewässer trocknete nach wochenlanger Dürre fast gänzlich aus. Ein gewaltiges Fischsterben setzte ein. Eine Katastrophe insbesondere für die Angler der Region, für die die Grube – wie sie genannt wird – bis dahin ein wichtiger Anlaufpunkt war.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Der Bürokratie ein Schnippchen geschlagen

Drebligar. Ein Ortsfremder verirrte sich früher selten nach Drebligar. Das ist seit einigen Jahren anders. Genauer gesagt: Seit bestehen des Elberadweges. Zumindest in den Sommermonaten strampeln nun täglich Radfahrer durch den beschaulichen Elsniger Ortsteil.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Gänsebrunnen und Lindenbäume bleiben

Dommitzsch. Der Dommitzscher Marktplatz steht vor einer Umgestaltung. Ein  Architektenbüro aus Leipzig hat sich in den vergangenen Wochen intensiv damit beschäftigt und die  Pläne bei der letzten öffentlichen Ratssitzung ausgiebig vorgestellt.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Weg frei für neue Eigenheime

Dommitzsch. Die Stadt bekommt nun doch einen Eigenheimstandort. Bei der letzten Ratssitzung vergangene Woche trafen die Abgeordneten mit zwei Gegenstimmen den Grundsatzbeschluss, einen Bebauungsplan für das Areal neben Penny in der Querstraße entwickeln zu lassen.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Es mangelt an Lehrlingen

„Es war die absolut richtige Entscheidung, wieder auf Lehrlingsausbildung in unserem Haus zu setzen. Unsere Strategie hat voll funktioniert“, dies sagt Werkleiter Markus Krausewitz, Vandemoortele Dommitzsch GmbH.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

"Wir hätten es allein nicht schaffen können"

Dommitzsch. Der AZV Dommitzsch hat einen großen Teil der Betriebsführung abgegeben und ein privates Unternehmen mit umfangreichen Aufgaben betraut. Der Beschluss dazu fiel in der letzten Verbandsversammlung diese Woche einstimmig.

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Spatenstich für neue Erschließungsstraße in Dommitzsch

Dommitzsch. Die Grundschule gestaltet ein Programm, die zahlreichen Gäste und die Dommitzscher Bürgermeisterin Heike Karau (mit blauer Mappe) hören interessiert zu. Gestern wurde der Erste Spatenstich für die neue Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Süd gesetzt. Der am Kreisverkehrsplatz der Ortslage Commende beginnende Straßenneubau wird insgesamt 1,4 Kilometer lang sein und ist mit Gesamtkosten von 2.3 Millionen Euro prognostiziert. Mehr dazu lesen Sie hier:

mehr… kostenpflichtig weiterlesen

Automatiktür und Rampe

Stadt nutzt Förderprogramm für Umbaumaßnahmen in der Mohrenapotheke, im Landambulatorium sowie im Mehrgenerationenhaus.

mehr…

Neuer Zaun sichert Schulgelände

Dommitzsch. Der Schulhof der Grundschule Dommitzsch wird immer ansehnlicher. Dank der Initiative des Vereins „GROSS stärkt klein“ in der Gänsebrunnenstadt.

mehr…

"Wir sind noch nicht beim Packen"

Der Verein Mitteldeutsche Kirchenstraße hat für das Ausstellungszentrum in der Dübener Straße die Kündigung bekommen und sich mit einem Hilferuf an die Torgauer Zeitung gewandt.

mehr…

Werbeoffensive für das Gewerbegebiet

Über die Arbeiten auf dem Gewerbegebiet in der Dübener Straße in Dommitzsch sprach TZ mit Christian Kurth, Revierförster und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dommitzsch.

mehr…

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachts-Abo

AKTIONEN

sz-auktion

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt