Dienstag, 20. November 2018

 
Mittwoch, 16. Mai 2018

BELGERN-SCHILDAU

Individueller Abenteuerspielplatz zum Selbergestalten

Foto: TZ/Perz

von unserer Volontärin Elisa Perz

Staritz. Erst werden die Schuhe ausgezogen, anschließend die Socken Danach kann es endlich losgehen: Schnell schnappen sich die Jungen und Mädchen aus der Staritzer Kita „Wiesenwichtel“ einige der verschiedenen Holzmaterialien und Geräte, um sich ihren eigenen Abenteuerspielplatz zu bauen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Bei schönem Wetter passiert das im Garten, ansonsten in einem Raum im Inneren der Einrichtung. Das Zusammenbasteln der individuellen Bewegungslandschaft gelingt mithilfe von Bauteilen, wie beispielsweise Stangen, Streben, Leitern und Kisten aus naturbelassenem Massivholz der Hengstenberg- Pikler-Gesellschaft. Jene Gesellschaft zur Entfaltung der Kindheit und Jugend unterstützt zusammen mit der DAK Gesundheit im Rahmen des Präventionsprojektes „Wir bewegen Kitas“ die Entwicklung der Motorik von Kindern. Das Konzept baut auf dem Prinzip der Kleinkindpädagogik der Kinderärztin Emmi Pikler und der Bewegungspädagogik der Gymnastiklehrerin Elfriede Hengstenberg auf (siehe blauer Kasten).

„Die Kinder verbessern durch diese Art des Spielens ihre körperlichen Fähigkeiten und werden sicherer in den unterschiedlichen Bewegungsabläufen. Jeder darf dabei selbst entscheiden, was er sich zutraut“, erklärt Yvonne Schran, die Leiterin der Kita, während sie die Situation vom Rand aus verfolgt. Die Erzieher nehmen die Rolle von Beobachtern ein. Eingreifen sollen sie nur im Notfall. Um das verinnerlichen zu können, nahmen sei vor dem Start des Projekts an einer Fortbildung teil. Obwohl es einigen Kindergärtnern zunächst schwergefallen sei, habe das Ganze auf die Kleinen einen positiven Einfluss, sagt Yvonne Schran. „Auf diese Weise lernen sie, sich besser einzuschätzen. Somit verringert sich auch die Unfallgefahr.“

Von der Leiterin stammte die Idee, an „Wir bewegen Kitas“ teilzunehmen. Seit September 2017 stehen den Jungen und Mädchen die Geräte zur Verfügung. Nach einem Jahr endet die Laufzeit des Projekts und die Erzieher können entscheiden, ob sie die Holzbauteile kaufen oder zurückgeben möchten. Lange überlegen müssen sie aber nicht, denn bereits jetzt steht fest, dass die vielfältig kombinierbaren Elemente dem Kindergarten erhalten bleiben sollen: „Die Kleinen haben so viel Spaß bei ihrer täglichen Bewegungsstunde. Sie befinden sich währenddessen in einer ganz anderen Welt, verstecken sich in Höhlen aus Decken und überwinden verschiedene Hindernisse.“ Schon nach kurzer Zeit habe Yvonne Schran Fortschritte bei den Jungen und Mädchen erkannt.

Die 2000 Euro, die die Geräte kosten sollen, sind sie ihr deshalb auf jeden Fall wert. 1250 Euro haben die Erzieher bereits zusammen, einerseits mithilfe von Spenden vom Förderverein Staritzer Freundeskreis und vom Landgut Staritz und andererseits durch die Einnahmen beim Frühlingsfest, das vor rund einem Monat stattfand. Zahlreiche Eltern hatten die Kita dabei mit selbstgebackenem Kuchen, einem Flohmarkt und einer Tombola unterstützt. „Es ist ein tolles Projekt und ich bin froh, dass Frau Schran den Einfall hatte. Sie leistet wirklich gute Arbeit“, lobt Nicole Dahlmann, deren Sohn ebenfalls zu den „Wiesenwichteln“ zählt.

Um ihm und den anderen auch nach dem Ablauf der Projektzeit das Spielen mit den Holzgeräten ermöglichen zu können, plant Yvonne Schran demnächst einen Oma-Opa-Tag, bei dem noch weitere Spenden zusammenkommen sollen. „Ich bin mir sicher, dass es uns gelingt, die 2000 Euro für den Kauf aufzubringen“, zeigt sie sich optimistisch.

Info:

Unter dem Motto „Wir bewegen Kitas“ unterstützen die Hengsten-
berg-Pikler-Gesellschaft und die DAK-Gesundheit Kita-Einrichtungen bei ihrem Gesundheitsprojekt die Bewegungsförderung von Kindern. Dabei greifen sie auf ein Netzwerk von Pädagogen, Therapeuten und Lehrern zurück. Mithilfe der Materialien aus Massivholz entwickeln die Kinder spielerisch ihre Bewegungskompetenz. Auch die Eltern werden aktiv einbezogen. Die Erzieher werden zuvor durch Fortbildungen mit den Grundlagen des Bewegungskonzeptes, orientiert an Hengstenberg und Pikler, vertraut gemacht.
Elfriede Hengstenberg (1892-1992) war Gymnastiklehrerin in Berlin und hat dort mit Großstadtkindern gearbeitet. Ihr Anliegen war es, dass Kinder selbständig ihre Bewegungsfähigkeiten entdecken und erarbeiten können.
Emmi Pikler (1902-1984) war Kinderärztin, Gründerin und langjährige Leiterin des Säuglingswaisenheims „Lóczy“ in Budapest, das heute durch seine Forschung und Weiterbildung international als Pikler-Institut bekannt ist. Sie erkannte schon bei ihrer familienberatenden Tätigkeit den Wert der Eigenaktivität und selbstbestimmten Bewegungsentwicklung des Kindes für seine Persönlichkeitsentfaltung.
Quelle: www.hengstenberg-pikler.de


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Marktupdate Ukraine – Informationsveranstaltung
27.11.2018, 10:00 Uhr - 12:45 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Branchentreff Landwirtschaft
29.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mitteldeutscher Unternehmertag
03.12.2018, 11:00 Uhr - 03.12.2018, 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz
05.12.2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
futureSAX Gründerbrunch: „Wie geht Messe?“
10.12.2018, 10:00 Uhr - 10.12.2018, 13:30 Uhr
Gästetaxe Leipzig
10.12.2018, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
IHK-Praxisseminar Umwelt - Das neue Verpackungsgesetz
10.12.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
new energy world - 2018
11.12.2018 - 12.12.2018
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

INFOS & EMPFEHLUNGEN