Donnerstag, 23. November 2017

 
Montag, 10. Oktober 2016

MOCKREHNA

Hochwasserschutz erneuert

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

Langenreichenbach. Die Mockrehnaer Gemeindeverwaltung konnte jüngst vermelden, dass in Langenreichenbach zwei Abschnitte entlang des Heidelbaches im Sinne von Hochwasserschutzmaßnahmen erneuert wurden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Langenreichenbach. Die Mockrehnaer Gemeindeverwaltung konnte jüngst vermelden, dass in Langenreichenbach zwei Abschnitte entlang des Heidelbaches im Sinne von Hochwasserschutzmaßnahmen erneuert wurden. 80 000 Euro Fördermittel hatte die Gemeinde bekommen, um die beiden Teilstücke an der Schmiede Deutrich und dem Grundstück Kuntzsch zu sanieren. Dort wurden Befestigungen unterspült. Auch die Böschung war teilweise abgerutscht.

Die Gemeinde Mockrehna ist die einzige Kommune außerhalb des Einzugsbereichs von Elbe und Mulde, die für entsprechende Maßnahmen Geld vom Freistaat Sachsen bekam, berichtete Bürgermeister Peter Klepel während der letzten Ratssitzung. Langenreichenbachs Ortsvorsteher Detlef Bölke sagte TZ darüber hinaus, dass die beiden bewilligten Abschnitte die einzigen waren, die per Antrag eingegangen waren.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachts-Abo

AKTIONEN

sz-auktion

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt