Dienstag, 11. Dezember 2018

 
Dienstag, 8. November 2016

OSTELBIEN

"Ich mach das schon ... irgendwie"

Egal ob Brote, Brötchen oder Plunder, das Backen ist Steven Thamms große Leidenschaft. Im September wurde er zu Sachsens bestem Nachwuchsbäcker gekürt.Foto: TZ/Leukhardt

Von TZ-Volontär Nick Leukhardt

Großtreben. Vor drei Jahren hat Steven Thamm seine Backerlehre angefangen, inzwischen ist er Sachsens bester Nachwuchsbäcker und schickt sich an, sich auch im bundesweiten Wettbewerb den Titel zu holen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Großtreben. „Es war eigentlich Zufall, dass ich in diesen Beruf geraten bin. Aber jetzt gefällt es mir besser als alles Andere.“ Steven Thamm ist Bäckergeselle. Vor gut drei Jahren begann er in der Landbäckerei Schröder in Großtreben seine Ausbildung und wusste damals noch nicht ganz, was er davon halten sollte. „Ich wollte einfach einen handwerklichen Beruf erlernen und hatte hier bereits 2011 ein Praktikum absolviert, also hab ich dann einfach angefangen.“

Inzwischen hat der 20-Jährige seine Ausbildung mit Bravour abgeschlossen und sich damit kurzerhand für den Wettbewerb um den Titel „Sachsens bester Nachwuchsbäcker“ qualifiziert. „Scheinbar waren die Prüfer von den Sachen, die ich ihnen vorgelegt habe, so überzeugt, dass sie mich einfach zu dem Landeswettbewerb nach Dresden einluden.“ In diesem setzte sich der gebürtige Leipziger dann auch Ende September gegen sieben Konkurrenten durch und holte sich den Titel – zusammen mit der Qualifikation für den bundesweiten Wettbewerb, welcher am kommenden Samstag bis Dienstag in Weinheim ausgetragen wird. 

Die Disziplinen, welche die Bäckergesellen während der Wettbewerbe absolvieren müssen, bleiben immer gleich. Egal ob Gesellenprüfung, Landes- oder Bundeswettbewerb, es müssen immer fünf Backwaren vorgelegt werden: Brot, Brötchen, Plunder, Torte und Schaustück. Vor allem die beiden zuletzt Genannten erforderten gleichermaßen Fingerspitzengefühl wie Kreativität, da sie einem bestimmten Thema, in diesem Jahr lautete dieses „Märchen“, zugeordnet werden müssen. In seiner Gesellenprüfung nahm sich Steven Thamm deshalb das Märchen „Hans im Glück vor“, im Kampf um den Landestitel überzeugte er mit einem gebackenen Rotkäppchenkorb samt Torte in Form einer Blumenwiese. Für den Bundeswettbewerb hat er sich allerdings vorgenommen, noch eine Schippe oben drauf zu packen.
„Ich mach das schon schon... irgendwie.“ Steven Thamm blickt dem Wettbewerb am kommenden Samstag gelassen entgegen. Zwar hat der Bäckerlehrling bereits drei Wochen intensiven Trainings hinter sich, eine davon in Dresden an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk, Ausrichter der jährlich stattfindenden Landes- sowie Bundeswettbewerbe, aus der Ruhe bringen lässt er sich jedoch nicht. Und das trotz des verlockenden Preises, welchen die Akademie für den ersten Platz ausgesetzt hat. So lockt für den Nachwuchsbäcker, welcher bei der Jury die meisten Punkte  holen kann, ein Stipendium für einen Meisterkurs, welcher ansonsten für die Gesellen mit mehreren tausend Euro zu Buche schlägt.

Trotz intensiven Trainings blickt der Bäckergeselle einem Faktor extrem kritisch entgegen: der Zeit. Vier Stunden haben die Teilnehmer am Sonntag für die gesamte Vorbereitung ihres Programms und noch einmal fünf am Montag, um diese fertig zu backen. „So hat der Zeitdruck bei Landeswettbewerb unter anderem dazu geführt, das manche Teilnehmer einfach ihre Torten komplett weggelassen haben, weil sie sonst keine Zeit für den Rest gehabt hätten“, berichtet Thamm. Für ihn zählt allerdings die Devise: Besser alles auf einem niedrigen Level zu Ende bringen als eine Sache zu streichen und nicht einmal zur Bewertung zu stellen.

Von der Bäckerei Schröder bekam Steven Thamm zu jeder Zeit den Rücken gestärkt. So ermöglichte diese ihm, sowohl im Vorfeld des Landeswettbewerbes als auch in den vergangenen zwei Wochen vor dem Bundesentscheid, ausgiebig zu trainieren und sein handwerkliches Geschick immer weiter auszubauen. „Und wir drücken ihm antürlich auch ganz fest die Daumen für den Wettbewerb in Weinheim und glauben daran, dass er den Titel nach Großtreben holt“, sagte Bäckereileiterin Annett Schröder.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.01.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

So schenkt Torgau

INFOS & EMPFEHLUNGEN