Donnerstag, 23. November 2017

 
Freitag, 2. Dezember 2016

FREIZEIT

Die Geselligkeit stand im Vordergrund

In gemütlicher Runde saß man am Sonntag zusammen. Foto: privat

Von Holger Kuntzsch

Falkenberg/E. Am vorletzten Wochenende hatten die Falkenberger Eisbader, auch die „Falkenberger Frostbeulen“ genannt, zur diesjährigen Saisoneröffnung am Falkenberger Kiebitzsee eingeladen. Dazu wurde extra ein transportables Saunafass bestellt, um diesem frostigen Ereignis den richtigen Kick zu verleihen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Falkenberg/E. Am vorletzten Wochenende hatten die Falkenberger Eisbader, auch die „Falkenberger Frostbeulen“ genannt, zur diesjährigen Saisoneröffnung am Falkenberger Kiebitzsee eingeladen. Dazu wurde extra ein transportables Saunafass bestellt, um diesem frostigen Ereignis den richtigen Kick zu verleihen. Pünktlich am Samstag Vormittag wurde dann ein großer Pavillion als Aufenthaltszelt aufgebaut und die Sauna auf die richtige Betriebstemperatur gebracht. Dabei hatten die Falkenberger Kältefanatiker, unter ihnen die Langenreichenbacher Birgit Roy und Holger Kuntzsch, wahrlich paradiesische Bedingungen für ihr kaltes Hobby vorgefunden.

Bei sonnigen 3 Grad Außentemperatur und etwa 85 Grad im Saunafass, bot der mit circa 6 Grad warme Kiebitzsee eine wirkliche Abkühlung an. Insgesamt etwa 20 Wagemutige hatten sich an beiden Tagen zum Saunabaden eingefunden. Jeder hatte dabei etwas zu essen beziehungsweise zu trinken mitgebracht. Während der einzelnen Saunagänge konnte man den kulinarischen Freuden nachgehen oder nur in geselliger Runde zusammensitzen, um dabei unter anderem in Gedanken vom vergangenen Sommer am Kiebitzsee zu schwelgen. Und als es gegen Abend bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt doch ein wenig kühl draußen wurde, bot eine lodernde Feuerschale eine willkommende Wärmequelle.

Nachdem man trotz nächtlicher Temperaturen bis zu minus 5 Grad die Nacht im Saunafass verbracht hatte, zeigte sich der Sonntag von seiner besten Seite. Die Sonne bot neben der heißen Sauna eine wolige Wärme an, so dass man in den Pausen zwischen den einzelnen Saunagängen sogar draußen zum geselligen Beisammensein sitzen konnte. Nur schade, dass die schöne Zeit so schnell verging. Aber das Saunabaden zur diesjährigen Eisbade-Saisoneröffnung wird allen Teilhehmern/-Innen in bester Erinnerung bleiben. Vielleicht gibt es ja im diesem Jahr wieder mal einen richtigen Winter mit Eis und Schnee, und die Falkenberger Eisbader kommen so mal wieder richtig auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachts-Abo

AKTIONEN

sz-auktion

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt