Dienstag, 25. April 2017

 
Freitag, 20. Januar 2017

MOCKREHNA

Mockrehnas Feuerwehr mit deutlich weniger Einsätzen als im Vorjahr

Frank DörschmannFoto: TZ/Archiv

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

Mockrehna. In der vergangenen Woche hielten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mockrehna ihre Jahreshauptversammlung ab. Ortswehrleiter Frank Dörschmann gibt gegenüber TZ einen Einblick in das Jahr 2016 der Mockrehnaer Wehr.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

TZ: Welche Zahlen sind prägnant für das abgelaufene Jahr?
F. Dörschmann:
Der größte Unterschied zum Jahr 2015 ist die von 36 auf 25 gesunkene Zahl an Einsätzen. Der Feldbrand in Dommitzsch, die Lagerhalle in Schöna und das Wohnhaus in Audenhain waren dabei die größten Einsätze. Dazu hatten wir drei Verkehrsunfälle mit fünf Schwerverletzten und drei tote Kühe. Damit kamen wir auf insgesamt 279 Einsatzstunden. Kurios ist, dass wir gleich zwei Monate komplett ohne Einsätze hatten. So auch den Dezember.

Was sagen die Mitgliederstatistiken?
Da sind wir konstant geblieben. Nach wie vor sind 44 Männer und Frauen in der Wehr, davon 23 Aktive. Die Teilnahme an den Ausbildungen hat sich leider nicht verbessert. Aber wir konnten fünf Kameraden befördern: Patrick Schmäl zum Hauptfeuerwehrmann, Martin Lange zum Hauptlöschmeister, Jens Thieme zum Brandmeister, Christian Werner zum Oberbrandmeister und Gerd Schneider zum Hauptbrandmeister. Zusätzlich wurde Carolin Barth noch nachträglich mit dem Ehrenzeichen für 10 Jahre Dienst ausgezeichnet.

Viele Wehren in der Region hatte Probleme mit dem Digitalfunk – sie auch?
Das Problem ist weniger der Digitalfunk an sich, sondern die Kompatibilät zum analogen Funk. Die neue Rettungsleistelle in Leipzig läuft nur noch digital, wir waren aber noch analog. So mussten wir uns extra ein Alarmfax zulegen, um zu wissen, wo wir hin müssen. In der zeit, wo wir gewartet haben, sind auf der Hauptstraße schon die anderen Feuerwehren durchgerauscht. Aber das Problem sollte sich jetzt erledigt haben, wenn wir jetzt am Montag auch die Umstellung auf Digitalfunk haben.

Was steht ansonsten noch für 2017 auf dem Plan?
Wir haben wieder drei Veranstaltungen geplant. Den Tag der offenen Tür, das Ostfeuerfeuer und den Weihnachtstreff. In welchem Umfang wir das machen, steht allerdings noch nicht fest, da leider immer weniger Kameraden bei der Organisation helfen wollen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Fachtag: Elektromobilität im Praxistest
29.04.2017, 11:30 Uhr - 29.04.2017, 17:00 Uhr
Länderberatungstag Russland
04.05.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Wirtschaftsgespräch mit Vertretern aus Kamerun
04.05.2017, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
Grundlagen des Medizinprodukterechts
04.05.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Suchmaschinenoptimierung - So werden Sie gefunden!
16.05.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Grundzüge des Wohneigentumsrechts
18.05.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Neuordnung der Einzelhandelsberufe
23.05.2017, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
Rechtssichere Nutzung von Fotos im Internet
23.05.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Neuordnung der Einzelhandelsberufe
24.05.2017, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
Testamentgestaltung für Unternehmer
31.05.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Regieplan für eine erfolgreiche Messe
01.06.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
12.06.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
15.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


 Torgauer Bären

 Torgau Druck

 Wohnungsmarkt