Montag, 29. Mai 2017

 
Dienstag, 7. Februar 2017

MOCKREHNA

Neues Outfit für den Hort

Diesen Baum gestalteten die Kinder mit ihren Handabdrücken mit und dieser 2. Platz war richtig Geld wert.Foto: privat

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

Mockrehna. In den letzten Monaten wurde der Hortbereich der Schule Mockrehna aufgehübscht. Um den Medienraum neu zu gestalten, bedurfte es besonderer Hilfe.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

Gut vier Jahre gibt es den neuen Hort im rundum sanierten Mockrehnaer Schulkomplex erst. Oder mittlerweile schon wieder. Das hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab. Juliane Kranz, Leiterin der Einrichtung, hält es da eher mit letzterem. „Wenn hier jeden Tag mehr als einhundert Kinder herumrennen,“ – aktuell sind es 137 –  „dann merkt man schon einen gewissen Verschleiß“, sagt sie. „Es gibt immer was zu tun.“ So könnten die Flure an den Wänden beispielsweise mal wieder etwas Farbe vertragen.

Pünktlich zum vierjährigen Jubiläum am 7. Januar wurde bereits eine andere Räumlichkeit fertig übergeben: der Medienraum des Hortes. Mit neuen Möbeln, neu gemalert, alles hübsch zurecht gemacht. Mal ebenso außerplanmäßig findet sich für so etwas kein Geld im Etat der Gemeinde. Doch wie kommt der Hort dann in den Genuss dieses warmen Geldsegens?

Des Rätsels Lösung ist die Kitainitiative von toom Baumarkt. Dort konnten sich die diversen Kindereinrichtungen bewerben. Mit einem guten Konzept und vielen Stimmen gab es dann Geld für Baumaterialien aus dem Markt zu gewinnen. Doch der Reihe nach. „Wir erhielten die Information, dass wir daran teilnehmen können, im Frühjahr letztes Jahres“, sagt Juliane Kranz. Da war es schon relativ spät, die Bewerbungsfrist kurz vor dem Ende.

Aber nachdem sich Eltern, Kinder und Hortleitung zusammengesetzt und eine Skizze entworfen und eingeschickt hatten, war die rechtzeitige Bewerbung doch noch in trockenen Tüchern, zumal die Frist am Ende auch noch mal verlängert wurde. „Relativ schnell war dann klar, dass wir es in die Endrunde geschafft haben“, erzählt Kranz. Zehn Einrichtungen hatten mitgemacht. „Und dann hieß es, Eltern, Freunde und andere Unterstützer zu mobilisieren, um für uns abzustimmen.“ Das ging aber nur vor Ort im Eilenburger toom Markt – clever, diese Baumarkt-Leute.
Nach der Abstimmphase war dann erstmal Warten angesagt. Bis Juli.

„Da erfuhren wir, dass unsere abgegebenen Stimmen sensationell für den 2. Platz reichten“, jubelt die Kitaleiterin noch heute. Gemeinsam mit Bürgermeister Peter Klepel ging es dann nach Eilenburg, um den Scheck über 1500 Euro entgegenzunehmen. „Der freut sich natürlich auch, wenn wir etwas vorankommen, ohne die Kasse der Gemeinde zu belasten.“

Also ging es dann an die Umsetzung. Die gekaufte Farbe wurde aus dem Elternkollektiv an die Wand gebracht, ein Baum aus den Reihen der Erzieher aufgemalt. Und dann kamen auch noch die Kinder zum Zug, die mit ihren bunt bemalten Händen für das herbstliche Laub an Ästen und Zweigen sorgten. Weil die Kulisse an den Wänden jedoch nicht alles sein sollte, mussten das Hort-Team dann doch noch mal auf die Hilfe der Gemeinde zurückgreifen. Für den Bau von Liege- und Sitzmöglichkeiten wurden die Gemeindearbeiter Johann Berg und Karsten Pötzsch angeheuert. „Beide haben unsere Vorstellungen bis ins Detail umgesetzt“, schwärmt Leiterin Kranz. Zwei Gestelle, gefüllt mit dicken Sportmatten zieren nun den Raum und sollen für ein bisschen Gemütlichkeit sorgen. Womit ein Zimmer abgehakt wäre. „Aber“, wiederholt Juliane Kranz ihren eingangs formulierten Satz, „es gibt immer was zu tun.“ Auch, wenn das nicht der Leitspruch von toom, sondern eines anderen Baumarktes ist.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Produkte im Kontakt mit Lebensmitteln
07.06.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
07.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
12.06.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
12. Leipziger Arbeitsrechtsforum
13.06.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Systematik des Exportkontrollrechts
14.06.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmerfrühstück: Markteinstieg Schweiz
14.06.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
15.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Regionalsprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Einkauf 4.0 – Stand und Perspektiven in Sachsen!
21.06.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
21.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
22.06.2017, 09:00 Uhr - 22.06.2017, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
22.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
05.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
26.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
09.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
23.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
04.09.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Gründerabend
06.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
16.09.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Aktuelles zum Wohneigentumsrecht
21.09.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Praktische Zollabwicklung im Unternehmen
26.09.2017, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
27.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
25.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


 Wohnungsmarkt