Samstag, 21. April 2018

 
Montag, 13. Februar 2017

TORGAU

In Schlüpfern und Unterhemd und mit Schreckschusspistole

Pressemitteilung

Vom Lärm geplagte Nachbarn riefen die Polizei! Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag gab es in einem Mehrfamilienhaus im Süptitzer Weg eine massive Lärmbelästigung, die mit einem Polizeieinsatz beendet wurde.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Mancher Bewohner eines Mehrfamilienhauses wird sich den folgenden Sachverhalt sicher recht gut vorstellen können: Lärm aus einer Wohnung über, unter oder neben der eigenen und der Nachbar reagiert nicht auf Klopfen und Klingeln; ergo der Krach bleibt und kann nicht abgestellt werden. Im vorliegenden Fall waren es zwei Bewohner (w 37, m 29), die sich am lärmenden Nachbarn eine Etage über ihnen störten. Gemeinsam versuchten sie am Samstagabend gegen 21 Uhr den Nachbarn aufzusuchen, um ihn um Ruhe zu bitten. Der reagierte jedoch weder auf die Klingel noch auf mehrfaches Klopfen. Die Unruhe auf dem Flur bemerkte jedoch der dem Lärmenden gegenüber wohnende Nachbar und schlug kräftig mit der Faust gegen die Tür des Krachmachers.

Und tatsächlich: Die Tür wurde geöffnet. Im Türrahmen erschien der Mieter (56), ausschließlich in Unterwäsche bekleidet und hielt in einer Hand eine Waffe, mit der er die Menschen vor seiner Wohnung bedrohte. Die Bittsteller baten vorsichtig um etwas Ruhe und kehrten schnell zurück in ihre Wohnungen. Später in der Nacht, etwa gegen 2.30 Uhr, wurde es jedoch erneut laut in den Zimmern des 56-Jährigen. Aus Angst vor der Waffe riefen die 37-Jährige und der 29-Jährige dieses Mal die Polizei.

Diese klingelten beim Ruhestörer. Den uniformierten Beamten wurde ebenfalls in Schlüpfer und Unterhemd geöffnet. Neben der Tür lag auf einem Schränkchen die Waffe. Der Besitzer zeigte sich recht uneinsichtig und konnte nicht nachvollziehen, warum die Polizisten die Schreckschusswaffe sicherstellten. Er selbst hatte am Abend dem Alkohol bereits sehr stark zugesprochen, wodurch ein beachtlicher Wert von 2,34 Promille bei ihm gemessen wurde. Gegen den 56-Jährigen wird nun wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Was kann die EU für europäische Unternehmen tun?
26.04.2018, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
26. Aktionstag Lehrstellen
05.05.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Die erfolgreiche Geschäftskorrespondenz
08.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
16.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gastgeber = Reiseveranstalter ?
23.05.2018, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Update Wohnraummietrecht"
24.05.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
31.05.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Qualität: Messen gibt Sicherheit!
05.06.2018, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
07.06.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
20.06.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Frühlings-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt