Montag, 29. Mai 2017

 
Donnerstag, 16. Februar 2017

TORGAU

Hundesteuer und militärische Überflüge

Hanne-Lore Krause aus Süptitz stand dem NTK Rede und Antwort.Foto: Repro: TZ/Klammt

von unserem Multimedia-Redakteur Martin Klammt

Torgau. Nein, beileibe nicht zum ersten Mal sorgte die Erhöhung der Hundesteuer in der Region für Gesprächsstoff. Auch vor 20 Jahren, im Februar 1997, beriet Torgaus Verwaltungsausschuss über eine Neufassung der Hundesteuersatzung, wie das Neue Torgauer Kreisblatt (NTK) damals berichtete.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

In Beilrode wurde kurz darauf im Gemeinderat über die Hinterlassenschaften der Vierbeiner und eine mögliche Anpassung der Hundesteuer gesprochen. Besonders auf den Grünflächen im Ort hatte man übermäßig viel „Dreck“ registriert. Gut 2600 Einwohner und 907 Hunde zählte der ostelbische Ort zu diesem Zeitpunkt, sodass rechnerisch jeder dritte Einwohner einen Hund besaß. Für das erste Tier wurden bisher 48 Mark und für jeden weiteren 100 Mark fällig. „Die Hundehalter haben dafür zu sorgen, dass die Häufchen nicht liegenbleiben“, mahnte Bürgermeister Friedhelm Kuschel.

Neben der Hundesteuer füllte vor 20 Jahren ein anderes Thema auffällig häufig die Zeilen und Spalten des NTK: Militärische Überflüge. Vermehrt donnerte es 1997 über den Dächern der Region. Hanne-Lore Krug aus Süptitz berichtete von Schrecksekunden, als ein Düsenjet vom Typ Tornado in etwa 150 Meter Höhe vorbeiflog. Die Flugbetriebs- und Infozentrale des Luftwaffenamtes in Köln beruhigte: „Nur Routine. Es ist festgelegt, dass die Piloten 1600 Stunden im Jahr in einer Höhe von unter 300 Metern fliegen dürfen“, sagte Norbert Puth, Hauptmann der Luftwaffe. Später sollten noch zahlreiche Überflüge folgen.mk


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Produkte im Kontakt mit Lebensmitteln
07.06.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
07.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
12.06.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
12. Leipziger Arbeitsrechtsforum
13.06.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Systematik des Exportkontrollrechts
14.06.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmerfrühstück: Markteinstieg Schweiz
14.06.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
15.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Regionalsprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Einkauf 4.0 – Stand und Perspektiven in Sachsen!
21.06.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
21.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
22.06.2017, 09:00 Uhr - 22.06.2017, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
22.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
05.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
26.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
09.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
23.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
04.09.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Gründerabend
06.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
16.09.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Aktuelles zum Wohneigentumsrecht
21.09.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Praktische Zollabwicklung im Unternehmen
26.09.2017, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
27.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
25.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


 Wohnungsmarkt