Montag, 29. Mai 2017

 
Donnerstag, 23. Februar 2017

TORGAU

Bei jeder Auflage profitierten auch Sportvereine enorm

Ob die Kegler in Dommitzsch, die Crosser in Neiden oder die Torgauer Leichtathleten – alle haben schon mal bei „Wir Packen‘S an!“ abgeräumt. Foto: TZ/Archiv

von unserem Chefredakteur Sebastian Stöber

Torgau. Am 25. Februar startet die Bewerbungsfrist für „Wir Packen’S an!“, die Spendenaktion von Sparkasse und TZ

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Vereinsleben. Seit 2013 schüttet die Sparkasse Leipzig jedes Jahr in einer gemeinsamen Aktion mit der TZ ihren PS-Zweckertrag aus. Unter dem Titel „Wir Packen’S an!“ geht es dabei immerhin um jeweils 12 000 Euro, die auf sechs Projekte verteilt werden. Bei bislang jeder Auflage profitierten auch Sportvereine vom Geldregen. Am Sonnabend startet die Bewerbungsfrist für die erste Auflage 2017 und die „Finanzer“ der TSVs, FSVs, SSVs und Co. sollten sich schnellstens jemanden suchen, der eine Bewerbung schreibt. Im Maximalfall winken dem Vereinssäckel 4000 Euro – den Ablauf der Aktion und die Hintergründe zum Bewerben erklären wir im nebenstehenden Beitrag.

Gesucht werden für „Wir Packen’S an!“ Projektideen, die kreativ sind, die einen Mehrwert für die Mitglieder des Vereins bringen und auf Nachhaltigkeit setzen. Als Inspiration für aktuelle Bewerbungen können die Projekte dienen, die es bereits bis ins Finale geschafft und damit Geld abgeräumt haben. Zur Premiere der Aktion im Herbst 2013 war der MSC Pflückuff unter die besten Sechs gekommen. Der Verein benötigte finanzielle Unterstützung, um eine Bewässerungsanlage seiner Cross-Strecke zu errichten.

Im Frühjahr 2014 bewarb sich der Dommitzscher Kegelclub 77. Wer die inzwischen auf Bundesliga-Niveau startenden Sportler kennt, kennt auch ihre angespannte räumliche Situation. Damals ging es darum, das sogenannte Aktivzentrum wenigstens energetisch zu sanieren. Die Dommitzscher schafften ebenfalls den Sprung ins Finale und konnten sich über eine Unterstützung der Sparkasse freuen. Gleich drei Sportvereine gehörten bei der zweiten Auflage 2014 zu den Gewinnern. 3000 Euro räumte dabei der SV Arzberg ab. In der Bewerbung drehte sich alles um den sportlichen Nachwuchs des Vereins. Um die Trainingsmöglichkeiten zu verbessern, mussten Sportgeräte angeschafft werden. 2000 Euro flossen an den SSV 1952 Torgau. Die Leichtathleten sparten damals noch auf die Stabhochsprunganlage. Dass die gebaut werden konnte, ist auch dem Geld der Sparkasse Leipzig zu verdanken. Schlussendlich gingen in dieser Runde noch 1000 Euro an den Torgauer Kanuclub. Dessen Anliegen war es, einen neuen Bootssteg mit Bootsrolle anzuschaffen, um den Ein- und Ausstieg zu verbessern.

Im Jahr 2015 hatten zunächst die Mitglieder des Torgauer Rudervereins und des TSV 1862 Schildau Glück mit ihren Bewerbungen und zogen ins Finale ein. Die Ruderer gingen mit einem Projekt an den Start, das der Nachwuchs des Vereins „ausgeheckt“ hatte. Es ging dabei um den Bau eines Volleyballplatzes auf dem Vereinsgelände. Die Leichtathleten des TSV 1862 Schildau sparten auf eine Weitsprunganlage mit einer 60 Meter langen Tartanbahn. In der Herbst-Auflage zählte dann der FC Elbaue Torgau zu den Gewinnern und konnte sich über einen Spendenscheck freuen, der half, eine neue Flutlichtanlage aufzubauen.

Mit dem MSC Pflückuff schaffte es im Frühjahr 2016 ein Verein zum zweiten Mal in die gewinnbringende Runde der letzten Sechs. Dieses Mal hatten die Neidener ihr Projekt einer neuen Mountainbike-Strecke in den Ring geworfen. Dieses Beispiel zeigt: Mehrfachbewerbungen sind durchaus sinnvoll. Spendengelder erhielt in besagter Auflage auch die Privilegierte Schützengilde Schildau. Der Verein, der auch die Pferdesportarena in der Gneisenaustadt unter seinen Fittichen hat, benötigte das Geld für ein Bauvorhaben. Um die Arena für große Wettkämpfe zu wappnen, mussten die Sanitäranlagen aufgepeppt werden.

Als bislang letzter Sportverein kam im Herbst 2016 der VfB Torgau in den Genuss der Finalteilnahme mit anschließender Spendengeldausschüttung. Beworben hatten sich die Handballer mit dem Anliegen, ihre Jugendspieler mit vernünftiger Kleidung ausstatten zu können.

Der PS-Zweckertrag

Die insgesamt 12 000 Förder-Euro, die ihm Rahmen der Aktion „Wir Packen‘s an“ ausgeschüttet werden, stammen aus dem sogenannten PS-Zweckertrag. Ausgangspunkt ist die PS-Lotterie der Sparkassen. Ein Los kostet fünf Euro.
Vier Euro werden gespart, ein Euro wandert in die Lotterie, davon fließen wiederum 25 Cent je verkauftes Los in den Zweckertrag. Von diesen 25 Cent erhalten die Sparkassen 15 Cent je Los, die diese dann an ausgewählte Vereine und soziale Projekte ausschütten. Weitere zehn Cent werden durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung für die überregionale Kulturförderung eingesetzt.

Bewerben – so geht’s!

Bewerben können sich gemeinnützige Vereine, Institutionen und Einrichtungen. Die Projekte sollten anschaulich beschrieben werden und mit einem Kostenplan hinterlegt sein, aus dem auch ersichtlich ist, wofür das Spendengeld eingesetzt wird. Nach Ende der Bewerbungsfrist am 14. März sichten Andrea Keil, Leiterin der Torgauer Sparkassenfiliale, Tiefbau-Unternehmer Detlev Schulz und TZ-Chefredakteur Sebastian Stöber die eingegangenen Projektideen und Finanzierungspläne.

Bewerbungen für die Frühjahrsauflage der Aktion „Wir Packen'S an!“ können auf zwei Wegen übermittelt werden: via E-Mail (an anett.doberitzsch@sparkasse-leipzig.de) oder am einfachsten über ein Formular, welches hier abgerufen werden kann.

Schlussendlich entscheidet die Mathematik. Jedes Jurymitglied versieht seine sechs Favoriten mit Prioritätspunkten: von sechs Punkten für hohe Priorität bis zu einem Punkt für niedrige Priorität. Anschließend werden die vergebenen Punkte der drei Jurymitglieder zusammengezählt und die sechs Projekte, die die höchsten Punktzahlen erzielen, ziehen ins Finale ein. Das bedeutet, sie werden zunächst ausführlich in der Torgauer Zeitung vorgestellt. Allein das erzeugt bereits eine Aufmerksamkeit, die bislang keinem Projekt geschadet hat. Nach der Vorstellung beginnt – voraussichtlich am 10. April – die Telefonabstimmung.

Dabei kann für jeden der sechs Finalisten angerufen werden. Die Anzahl der jeweils eingegangenen Anrufe entscheidet darüber, auf welchem Rang die Projekte landen und wie viel Geld dementsprechend in die Vereinskasse fließt. Für den 1. Platz gibt es 4000 Euro, 3000 Euro sind es für den 2. und 2000 Euro für den 3. Platz. Die Ränge vier bis sechs werden mit jeweils 1000 Euro belohnt.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Produkte im Kontakt mit Lebensmitteln
07.06.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
07.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
12.06.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
12. Leipziger Arbeitsrechtsforum
13.06.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Systematik des Exportkontrollrechts
14.06.2017, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmerfrühstück: Markteinstieg Schweiz
14.06.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
15.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Regionalsprechtag
21.06.2017, 09:00 Uhr - 21.06.2017, 17:00 Uhr
Einkauf 4.0 – Stand und Perspektiven in Sachsen!
21.06.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
21.06.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
22.06.2017, 09:00 Uhr - 22.06.2017, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
22.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
05.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
26.07.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
09.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
23.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen
04.09.2017, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Gründerabend
06.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
16.09.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Aktuelles zum Wohneigentumsrecht
21.09.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Praktische Zollabwicklung im Unternehmen
26.09.2017, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
27.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
25.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


 Wohnungsmarkt