Mittwoch, 13. Dezember 2017

 
Montag, 19. Juni 2017

TORGAU

Made by Torgauer Maschinenbau genießt weltweite Anerkennung

Volle Auftragsbücher sorgen bei der Torgauer Maschinenbau GmbH für eine hohe Auslastung der Produktionskapazitäten.Foto: TZ/Lehmann

von unserem Redakteur Frank Lehmann

Was vor fast 26 Jahren eine Abteilung im VEB Flachglaskombinat Torgau war, ist heute ein weltweit anerkanntes und geschätztes Unternehmen im Maschinenbau. „Wir wollten etwas Eigenes aufbauen“, beschreibt Geschäftsführer Eckhard Knöchelmann die damaligen Beweggründe.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Vier ostdeutsche Gesellschafter und ein Unternehmer aus den Altbundesländern wagten am 1. Juli 1991 mit 25 Mitarbeitern den „Sprung ins kalte Wasser“. Heute hat sich die Torgauer Maschinenbau GmbH (TMB) zu einem modernen und flexiblen Unternehmen mit einer festen Stellung am nationalen und internationalen Markt etabliert. Seit 2007 ist TMB völlig unabhängig und eigenständig.

Drei Kernbereiche

Mit speziellen langjährigen Erfahrungen im Sondermaschinenbau hat das Unternehmen besondere Kompetenz in drei Kernbereichen entwickelt. Diese drei tragenden Säulen sind:
    • Maschinen und Anlagen für die Flachglasindustrie
    • Maschinen und Anlagen für die Photovoltaikindustrie
    • Logistikausrüstungen für Flachglas und Photovoltaik
Nach über 25 Jahren liegt Torgau aber auch im Zentrum der ostdeutschen Flachglas- und Photovoltaikindustrie. Neben den direkten Nachbarn Saint-Gobain und Avancis befinden sich im Umkreis von etwa 150 km weitere ca. 20 bedeutende Betriebe aus dieser Branche. Darunter sechs weltweit tätige Konzerne. Für alle diese Unternehmen ist TMB ein bewährter und zuverlässiger Partner.

Weltweit gefragt

Der Torgauer Maschinenbau hat sich mit der Zeit aber auch zu einem weltweit gefragten und erfolgreichen Lieferanten entwickelt. TMB-Erzeugnisse findet man in 62 Ländern der Welt. Der aktuelle Exportanteil beträgt dabei circa 65 Prozent. „Neben dem gesamten europäischen Raum exportieren wir unsere Ausrüstungen vor allem nach Fernost, in Länder wie China, Korea, Japan und Vietnam sowie in viele Länder des Nahen Osten. Insgesamt haben wir einen weltweiten Kundenstamm von über 400 Kunden, der sich ständig erhöht und uns mit Anfragen versorgt“, kann Geschäftsführer Knöchelmann nicht ohne Stolz bilanzieren.

Weltmarktführer

Ein besonderes Produkt stellen die Heat-Soak-Test-Öfen dar. Hier sind die Torgauer Maschinenbauer mit insgesamt 226 verkauften Öfen ein gefragter Weltmarktführer.
Bei der Entwicklung und Produktion der Erzeugnisse setzt TMB auf modernste Rechentechnik, wie zum Beispiel ein 3D-CAD-System und ein ERP-System zur Betriebssteuerung. Damit wurden optimale Voraussetzungen für eine hohe Produktqualität und einen optimalen Auftragsdurchlauf geschaffen. Im Jahr 2016 wurde die Konstruktionsabteilung wieder mit der neuesten Technik ausgestattet. 12 Arbeitsplätze in der rechnergestützten Konstruktion ermöglichen das Erstellen dreidimensionaler Zeichnungen und Simulationen der künftigen Maschinen und Anlagen auf höchstem Niveau.
Die kontinuierliche und dynamische Entwicklung seiner Erzeugnisse präsentiert das Unternehmen seit 1994 regelmäßig auf den bedeutendsten Messen der Flachglasindustrie, wie der Glasstec/Düsseldorf, der Vitrum/Mailand und der China Glass/Shanghai.

Beste Chancen für Fachkräfte

Die aktuelle Auftragslage stimmt sehr optimistisch, stellt geichzeitig eine enorme Herausforderung dar. So sind Fachkräfte gefragt, um auch weiter so erfolgreich arbeiten zu können. Zur Nachwuchssicherung werden regelmäßig Mechatroniker und Industriemechaniker ausgebildet. Zusätzlich arbeitet TMB als Praxispartner mit verschiedenen Studieneinrichtungen bei der Ausbildung von Ingenieuren zusammen, unter anderem mit der Berufsakademie in Riesa.

"Ja, warum haben wir uns so erfolgreich am Markt behaupten können?
Wir reden nicht über die Arbeit. Wir arbeiten, wir machen!"


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.01.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
24.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
24.01.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kunststoff trifft Medizintechnik
31.01.2018, 09:00 Uhr - 01.02.2018, 14:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Probe-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt