Montag, 23. Oktober 2017

 
Sonntag, 18. Juni 2017

TORGAU

Erntebeginn rückt näher

von unserem Redakteur Nico Wendt

Torgau. Bleibt es in den nächsten Tagen warm und trocken mit hochsommerlichen Temperaturen, könnte Ende der Woche die Getreide-Ernte 2017 beginnen. Hier und da ist mit dem Einsatz der Mähdrescher auf den leichten Standorten (laut Bodenwertzahl) zu rechnen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

Torgau. Bleibt es in den nächsten Tagen warm und trocken mit hochsommerlichen Temperaturen, könnte Ende der Woche die Getreide-Ernte 2017 beginnen. Hier und da ist mit dem Einsatz der Mähdrescher auf den leichten Standorten (laut Bodenwertzahl) zu rechnen. Dies schätzte Ehrhard Neubauer, Vorsitzender des Regionalbauernverbandes Torgau, am Freitag ein. Der Startschuss fällt mit der Wintergerste. Währendessen hat der Regen in der vergangenen Woche die Situation in der Landwirtschaft entspannt. Die zum Teil 50 Liter pro Quadratmeter, die im Verlauf der Tage fielen, waren sehr gut für die Äcker. Vor allem beim Weizen dürfte sich die Niederschlagsmenge bemerkbar machen.

Grundsätzlich korrigieren will Ehrhard Neubauer aber seine Prognosen von der letzten Flurschau nicht. „Wir können maximal eine durchschnittliche Ernte bekommen“, betonte er. „Auf den schweren Böden tut sich ganz sicher etwas. Auf den leichten Standorten aber kam der Regen zu spät“, so der Vorsitzende. Man werde auf jeden Fall unter den Erträgen von 2014 oder 2015 bleiben. Dennoch sei er ziemlich froh über die jüngsten Wetter-Kapriolen. Zahlreiche Betriebe der Region fühlten sich nach dem extrem trockenen Frühjahr schon an die Dürre von 2003 erinnert. Damals bekamen die Landwirte in Sachsen ein Jahrhundertereignis zu spüren. Auch in den folgenden Jahren zeigte sich, dass der Altkreis Torgau besonders unter Frühjahrstrockenheit zu leiden hat.

„Wären die letzten Regenschauer nicht gewesen, ich wüsste nicht, wo wir jetzt stünden“, verdeutlichte Neubauer, dass sich die Situation schon wieder sehr zugespitzt hatte. Einige Regionen bekamen besonders wenig ab. Läuft alles reibungslos und können die Mähdrescher ohne größere Unterbrechungen fahren, dürfte die Getreideernte in gut sechs Wochen abgeschlossen sein. Dazu muss aber das Wetter mitspielen. Im vorigen Sommer ging es beispielsweise nur schleppend voran auf Grund von ständig wiederkehrenden Niederschlägen. Apropos: Für Mais, Zuckerrüben und Kartoffeln ist es noch ein „langer Weg“.

„Da möchte es noch viel regnen“, machte Ehrhard Neubauer klar, dass hier die Ernte in weiter Ferne liegt. Völlig unzufrieden sind die Landwirte mit der Preisentwicklung der vergangenen Monate. Nur 15 Euro je Dezitonne Weizen und 12 Euro je Dezitonne Gerste und Roggen werden gezahlt– damit sei der Ackerbau nicht kostendeckend zu gestalten. Das gleiche gelte bei Raps: Hier erhalten die Bauern im Schnitt nur 33 Euro je Dezitonne. Im Verbandsgebiet des Regionalbauernverbandes (Altkreise Torgau und Delitzsch) werden rund 61 200 Hektar Wintergetreide angebaut, davon 30 000 Hektar Winterweizen. Außerdem 21 300 Hektar Raps und 3300 Hektar Rüben.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
26.10.2017, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Cloud Computing - Vorteile, Chancen und Risiken
26.10.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
26.10.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ment you! 2017
01.11.2017, 16:00 Uhr - 01.11.2017, 23:00 Uhr
Wirtschaftsforum Russland
03.11.2017, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2017
07.11.2017, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr
Weg frei für Innovationen im Mittelstand!
09.11.2017, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Steuern für Gründer
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Rechtliche Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Drucken? - Wir können mehr!
14.11.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche: kurz & knackig - Business-Speed-Dating für Kooperative
15.11.2017, 17:30 Uhr - 15.11.2017, 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
IT-Sicherheit im Handel und Onlinehandel
16.11.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Schweden
17.11.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
17.11.2017, 09:00 Uhr - 17.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Franchise - Auf bewährte Konzepte setzen
17.11.2017, 10:00 Uhr - 17.11.2017, 12:00 Uhr
Gründerabend
29.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
19. Italien-Stammtisch: Förderung von Start-up‘s
30.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Aktuelles Abfallrecht
07.12.2017, 13:45 Uhr - 16:30 Uhr
Gründerabend
13.12.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt