Donnerstag, 20. Juli 2017

 
Sonntag, 16. Juli 2017

TORGAU

Rendezvous mit Torgau beliebter denn je

Sigrid und Wolfgang Haas aus Biebesheim am Rhein sind schon nach einer ersten Schnuppertour von Torgau begeistert. Im TIC holen sie sich weitere Informationen und schwärmen: „Unglaublich, was diese Stadt zu bieten hat! Foto: TZ/G. Zahn

PI/gzn

Torgau. Das ist erfreulich: Knapp 22 000 Touristen haben im ersten Halbjahr das Torgau-Informations-Center (TIC) im Rathaus aufgesucht. Das sind etwa 30 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

Diese Besucher haben sich von Anja Bauermeister und ihrem Team informieren und beraten lassen, Zimmer gebucht, (Luther-)Souvenirs gekauft oder sich einer der öffentlichen Stadtführungen angeschlossen.

Seit Ostern werden diese wieder täglich angeboten. Parallel dazu besteht seit Mitte Mai die „Außenstelle“ des TIC im Ausstellungsbereich von Schloss Hartenfels, wo bisher etwa 2 000 Gäste beraten werden konnten.
Auch im Bereich der angemeldeten Stadtführungen wurden Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich verzeichnet. Die 40 Stadtführer des Torgau-Informations-Centers führten mehr als 13 500 Gäste auf über 680 Touren durch die historische Altstadt Torgaus.

TIC-Managerin Anja Bauermeister erläutert: „Bereits Mitte Mai konnten wir bei den Stadtführungen mehr als 1 000 Vorbestellungen verzeichnen, etwa doppelt so viele Bestellungen wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Fokus liegt in diesem Jahr natürlich auf der Geschichte Torgaus als politisches Zentrum der Reformation, auf Martin Luther und Katharina von Bora.“

Ein Besuch in Torgau, so hat das Team in Erfahrung gebracht, ist in den meisten Fällen eine Kombination mit Aufenthalten in den anderen Lutherstädten Mitteldeutschlands. „Und so soll es auch sein. Wer sich aus Bayern, aus dem Norden oder aus dem Ausland auf den Weg macht und sich für das Thema interessiert, der tourt durch mehrere Städte“, bekräftigt Anja Bauermeister.

Besonders in den vergangenen drei Monaten waren recht unterschiedliche Nationen zu Gast in der Elbestadt. So konnten unter anderem Australier, Spanier, Briten, Franzosen, US-Amerikaner, ja sogar Neuseeländer und Brasilianer begrüßt werden. „Letztere waren total begeistert vom Angebot, ihre Tour mit einem Orgelkonzert zu ergänzen, denn - man höre und staune - in Brasilien soll es nur eine einzige Orgel geben!“, so hat Anja Bauermeister von den weitgereisten Touristen erfahren.

„Orgelkonzerte, die eine Stadtführung abrunden, sind in diesem Jahr ohnehin ganz besonders gefragt. Viele Gäste wollen aber auch gern in den Kirchen singen oder selbst einen Gottesdienst feiern. Hier bewährt sich die seit vielen Jahren gepflegte sehr gute Kooperation mit der evangelischen Kirchgemeinde und der Kantorei“, so berichtet sie weiter.

„Belegungspläne“, in denen vermerkt wird, wann welche Gruppe die Stadt- oder die Schlosskirche besucht, werden aber nicht nur für die Kirchen geführt. Sie sind wichtige Arbeitsgrundlage für die Organisation von Stadtführungen mit Innenbesichtigung der Katharina-Luther-Stube.

Hier kann es mitunter recht eng werden, wenn 30 Gäste mit Stadtführer eintreffen und sich über die Lutherin informieren. „Da wird den Stadtführern und TIC-Mitarbeitern echtes Improvisationstalent abverlangt, wenn es gilt in Kirchen, Museen oder Ausstellungen nicht vorhersehbare zeitliche Überschneidungen zu überbrücken“, zeigt die TIC-Chefin auf und betont: „Dem Besucherzuspruch und der guten Buchungslage werden die Mitarbeiter aufgrund eingespielter Arbeitsabläufe und guter innerstädtischer Kooperation gerecht.“ Auch die Gewinnung neuer Stadtführer (TZ berichtete) trage dazu bei.

„Anfangs hatten wir viele Umbuchungen oder Stornos zu managen, die aus den Programmen der Gruppen in Wittenberg resultierten. Konnten dort geplante Zeiten nicht realisiert werden, wurde die Planung geändert, was wiederum zu Änderungen im Torgau-Programm führte. Inzwischen fragen wir, ob in Wittenberg alles zeitlich feststeht, ehe wir den Torgau-Tag organisieren.“

Trotz der gestiegenen Gästezahlen im TIC haben die städtischen Tourismus-Fachleute den Eindruck, dass weniger Einzelgäste unterwegs sind. Andererseits werden Hotels-, Pensions- und Privatzimmer gut gebucht. „Wir finden mitunter erst beim dritten oder vierten Vermieter im gewünschten Zeitraum für das vom Gast vorgegebene Preisbudget ein passendes Angebot“, berichtet Bauermeister weiter.

Eine gewisse Reisezurückhaltung sei dennoch spürbar, bekundet sie, denn einige Gäste scheuten den mit dem Reformations-Jubiläum verbundenen Trubel: „Sie planen erst für nächstes Jahr ein Rendezvous mit der Stadt.“ Dies stimmt übrigens überein mit den Ergebnissen einer deutschlandweiten Befragung von Kirchgemeinden, ob für 2017 Reisen zu den Lutherstätten geplant seien. Etwa die Hälfte aller Befragten gab im Vorjahr an, entweder vor oder nach 2017 eine Reise zu planen. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
IT-Sicherheit - Sind Ihre digitalen Juwelen sicher?
15.08.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sommerakademie 2017: Grundlagen der Buchführung
21.08.2017, 08:00 Uhr - 22.08.2017, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2017: Professionell telefonieren im Geschäftsleben
21.08.2017, 17:00 Uhr - 30.08.2017, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2017: Zeitmanagement
22.08.2017, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
23.08.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2017: Business-Knigge
24.08.2017, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2017: Ausländische Fachkräfte finden
24.08.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sommerfest
25.08.2017, 18:00 Uhr - 23:00 Uhr
Export in die Eurasische Wirtschaftsunion
30.08.2017, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Iberischer Wirtschaftstag
06.09.2017, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Gründerabend
06.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
E-Vergabe - Öffentliche Aufträge souverän meistern
12.09.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
16.09.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
König Kunde?! – kundenorientiert kommunizieren
20.09.2017, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr
Aktuelles zum Wohneigentumsrecht
21.09.2017, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
27.09.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
11.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die rechtssichere Website
17.10.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
25.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


 Wohnungsmarkt