Montag, 23. April 2018

 
Freitag, 21. Juli 2017

DOMMITZSCH

Mit 30 Euro eine Eisenbahn gebaut

Wieland Albitz ist in seiner Freizeit Bastler und hat sich einen kleinen, selbstgebauten Zug samt Gleis in den Garten gesetzt.Foto: TZ/Lindner

von unserem Redakteur Sebastian Lindner

Über Ostern bastelte sich der Trossiner Wieland Albitz ein kleines Kunstwerk, das es nicht nur im Ort zu Prominenz gebracht hat

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

Trossin. Gerade ist alles etwas ungünstig und schwer erreichbar. Ich muss einmal quer durch die Baustelle orgeln, um mein Ziel zu erreichen, weil in Trossin schon seit einiger Zeit die Roitzscher Straße gebaut wird. Natürlich stehen überall Sperrschilder. Anlieger frei? Ich hab ja auch ein Anliegen. Ich muss zum Haus von Wieland Albitz. Dort, so sagte man mir, soll im Vorgarten eine Eisenbahn stehen. Hä, wie soll das denn gehen? Also noch schnell los, bevor der Regen kommt. Sonst wird das Auto so dreckig, wegen der Baustelle.

Aber alles noch rechtzeitig geschafft, selbst den Termin haben wir noch halbwegs trocken über die Runden bekommen. Denn der Hausherr wartete schon vor der Hoftür. Dass es sich bei Wieland Albitz um einen kreativen Bastler handelt, wird schon beim ersten flüchtigen Blick durch den Garten klar. Da liegt zum Beispiel ein Betonblatt neben der Einfahrt. Also quasi ein grauer Klotz, aber eben in Form eines großen Blattes, mit Blattadern und allem drum und dran. Oder ein Baumstamm mit Gesicht. Oder diverse verzierte Pflanzkästen, die früher mal andere Funktionen hatten, als Blumen zu beherbergen. Oder eben – genau – die Eisenbahn.
"Die besteht im Prinzip im gröbsten aus alten Gemüsestiegen und Abwasserrohren", erklärt der Bauherr. "Dazu die Räder, Stahlband rum, damit es länger hält, ein paar Rasenborte, Rollkies, und die Schienen." Dann noch ein bisschen Farbe – "die war am teuersten." Insgesamt schätzt er den Materialwert auf etwa 30 Euro. Und entstanden ist daraus eine kleine Eisenbahn. Für jemanden wie mich, der handwerklich jetzt nicht gerade mit üßermäßig viel Talent gesegnet ist, mutet das ganze wie eine kleine Sensation an. Denn alles war auch schnell gemacht.

"Die Eisenbahn war sozusagen meine Osterbeschäftigung", meint Albitz. Er ist übrigens Baufacharbeiter, Maurer. "Ich hab am Karfreitag angefangen, das ganze Zeug zu ordnen. Übers Wochenende hab ich dann gepinselt und alles zusammengesetzt. Und Montag konnte ich sie dann schon aufstellen." Und schon wurde aus dem alten Holzplatz ein Bahnhof.
Die Idee kommt von seinem Schwiegersohn. "Beziehungsweise dem, der das werden will", grinst Albitz. "Er hat irgendwo so etwas ähnliches gesehen und mir ein Foto geschickt, weil er ja weiß, dass ich gerne bastle. Ab da stand dann fest: Sowas will ich auch."

Wenn nicht gerade die Verwandschaft für neuen Input sorgt, dann holt sich der 55-Jährige, der neben der Arbeit noch bei der Trossiner Feuerwehr aktiv ist, die Ideen aus dem Fensehen. "Da gibt es mittlerweile ja so viele Sendungen, da findet man eigentlich immer irgendwas, wenn man sucht."
Zwar nicht direkt gesucht, aber schließlich gefunden haben mittlerweile auch viele Trossiner die Eisenbahn. Und für vorzeigbar empfunden. Sie ist natürlich auch ein Hingucker. Es hätten schon einige gesagt, schick das doch mal zur Zeitung, meint Albitz. Aber hinter den Punkt kann er nun ja auch einen Haken machen.
Doch eigentlich ist dem zumindest auf diesem Gebiet perfektionistisch veranlagten Wieland Albitz der Besuch noch zu früh gekommen. "Sie hätten noch ein paar Wochen warten sollen, dann wäre der Rasen schon gekommen." Aber bloß gut regnet es gleich, dann wächst er schneller an. Und dann ist da noch der alte Zaun, der ihm ein wenig ein Dorn im Auge ist. Aber der muss jetzt noch warten, bis die Straße vor dem Haus gemacht ist. Vorher macht das keinen Sinn.

Zu hoch oder zu dicht darf der allerdings nicht werden. Denn sonst wäre ja die Eisenbahn nicht mehr zu sehen. Und dann würde es wohl auch nicht mehr passieren, dass einfach mal wildfremde Leute anhalten. "Vor einiger Zeit ist mal eine Riesaer Familie vorbeigefahren. Die  sind erst schon zu weit gewesen, haben dann nochmal zurückgesetzt", schildert Albitz die kleine Anekdote. "Dann sind sie ausgestiegen und haben gefragt, ob sie die Eisenbahn mal fotografieren dürfen. War natürlich kein Problem." Jedenfalls nicht für den Trossiner, denn: "Die Kinder des Paares wollen jetzt auch so eine", lacht er. Womit sich der Kreis schließt, denn schließlich war es ja auch ein Foto, das Wieland Albitz auf die Idee brachte, sich eine Eisenbahn zu bauen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Was kann die EU für europäische Unternehmen tun?
26.04.2018, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
26. Aktionstag Lehrstellen
05.05.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Die erfolgreiche Geschäftskorrespondenz
08.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
16.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gastgeber = Reiseveranstalter ?
23.05.2018, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Update Wohnraummietrecht"
24.05.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
31.05.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Qualität: Messen gibt Sicherheit!
05.06.2018, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
07.06.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
20.06.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Frühlings-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt