Donnerstag, 26. April 2018

 
Mittwoch, 4. Oktober 2017

NORDSACHSEN

Sitzenrodaer Heimatstube vor dem Aus

Zu den Prunkstücken im Inventar des kleinen Museums gehört die Fahne des früheren Sitzenrodaer Männer-Gesangs-Vereines.

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

SITZENRODA. Stadt Belgern-Schildau will das Gebäude in der Hauptstraße 31 verkaufen / Auch Faschingsclub betroffen

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Möglicherweise war es gestern das letzte Mal, das Jürgen Weihmann und seine Frau Renate Gäste in der Sitzenrodaer Heimatstube begrüßen konnten. Zum Tag der Deutschen Einheit hatte das Ehepaar noch einmal alles herausgeputzt, um möglichst vielen Menschen am Nachmittag einen Blick in die Geschichte des Dorfes geben zu können.  Denn es besteht die Möglichkeit – das sagen die beiden – dass nun das Ende dieser Errungenschaft gekommen ist, die aus den Überlegungen und Planungen zur 800-Jahr-Feier 1998 im Quellental-Örtchen hervorgegangen ist. Der Grund dafür ist ziemlich banal. „Ich soll hier raus, weil die Stadt das Gebäude verkaufen will. Es gibt wohl einen Interessenten“, sagt Jürgen Weihmann. Bürgermeisterin Eike Petzold sei vor ein paar Tagen da gewesen und hätte die Nachricht überbracht. „Wann, wie, wo – dazu habe ich aber noch keine Informationen bekommen.“ Und das macht den Sitzenrodaer stutzig. Er finde es seltsam, das plötzlich irgendwoher ein Käufer für das Objekt, das ehemalige Gemeindeamt, immer noch in kommunaler Verwaltung, kommen soll. „So etwas muss doch vorher auch im Stadtrat beschlossen werden“, wundert ihn die Kurzfristigkeit. Stichwort Stadtrat: Unter den Schildauer Räten hat sich bei diesem Thema bisher höchstens etwas über die Gerüchteküche verbreitet. „Ja, mir ist so etwas zu Ohren gekommen“, bestätigt Lutz Saalbach. „Im Rat war es allerdings noch kein Thema. Schade wäre es aber schon, wenn es mit der Heimatstube ein Ende hätte.“ Sein Kollege Hans-Jürgen Hientzsch habe noch nichts gehört. „Ich habe jedoch vor geraumer Zeit mal Pflegemaßnahmen angesprochen, doch da hat keiner darauf reagiert.“
Auch Jürgen Weihmann sieht im Zustand des Gebäudes einen ausschlaggebenden Punkt. „Die Stadt muss natürlich für die Sanierungsarbeiten aufkommen. Und da wäre schon einiges zu tun. Allein an der Fassade“, verdeutlicht Weihmann. „Die wollen das Geld vermutlich nicht weiter investieren.“ Ein konkretes Angebot, wohin er mit der Heimatstube ziehen könnte, falls er raus muss, hat er nicht bekommen. „Weil aber angeblich kaum etwas ausgestellt ist, was wirklich ortstypisch ist“, sagt Weihmann etwas verärgert, „könne man die Heimatstube ja auch nach Belgern oder so auslagern“, hat man mir gesagt. Das würde der Hobbysammler, der erst vor fünf Jahren eine Erweiterung der Stube auf sieben Räume feiern konnte, aber nicht mitmachen. „Dann wäre das Kapitel für mich beendet.“
Neben der Heimatstube ist auch der Faschingsclub des Ortes betroffen. Dessen Chef, Sven Dähnert, wurde ebenfalls bereits darüber informiert, dass für den Verein künftig kein Platz mehr in diesem Gebäude ist. „Wir haben aber das Angebot bekommen, in den Turnhallentrakt einzuziehen. Wir könnten dort einen Raum bekommen. Dort ist bereits der Sportverein drin, aber dann müssen wir eben noch etwas näher zusammenzurücken.“
In Abwesenheit von Bürgermeisterin Eike Petzold waren vonseiten der Stadt keine Informationen zur Sachlage zu bekommen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
26. Aktionstag Lehrstellen
05.05.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Hochwasserschutz: Risiken eingedämmt?
15.05.2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
16.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gastgeber = Reiseveranstalter ?
23.05.2018, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Update Wohnraummietrecht"
24.05.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
3D Druck für mein Unternehmen
31.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
31.05.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Qualität: Messen gibt Sicherheit!
05.06.2018, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
07.06.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
20.06.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Frühlings-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt