Montag, 23. Oktober 2017

 
Samstag, 7. Oktober 2017

LOKALSPORT

Vorschau auf die 3. Runde im TZ-Bärenpokal

von unserem Multimedia-Redakteur Sebastian Lindner

Fußball. An diesem Wochenende kämpfen die 16 verbliebenen Teams in der 3. Runde des TZ-Bärenpokals um den Einzug ins Viertelfinale. Auch aus dem Einzugsgebiet der Torgauer Zeitung sind noch einige Teams im Rennen, die mitunter durchaus ambitioniert in die aktuelle Pokalsaison gestartet sind.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

FC Elbaue Torgau – FSV Wacker Dahlen
Es ist das Duell zweier bisher enttäuschender Nordsachsenligisten. Immerhin konnte Elbaue gegen Dommitzsch in der Vorwoche den ersten Sieg einfahren und damit die Rote Laterne abgeben. Von ansteigender Formkurve zu sprechen, wäre trotzdem übertrieben, viel der einzige Treffer doch nur nach einer Standardsituation. Ansonsten fehlt dem Team weiterhin die Coolness vor dem gegnerischen Gehäuse. In Dahlen gilt das schon. Einer knappen Niederlage gegen Schenkenberg  folgte ein klarer Auswärtssieg in Krostitz, was dem Verlassen der Abstiegszone gleichkam, was den bisher schwachen Saisonverlauf aber kaum besser macht.
Im Pokal hingegen läuft es für beide Teams jedoch besser. Nach einem Freilos in Runde eins konnte sich Elbaue mit einem 5:2 beim Kreisklassisten Pressel in die dritte Runde spielen. Bärenpokal-Titelverteidiger Dahlen, ebenfalls in Runde zwei gesetzt, schlug dort nach gutem Auftritt Mügeln-Ablaß mit 3:2. Die Wackeren, nach dem Riesenerfolg im Pokalfinale 2017 immer noch besonders motiviert in den K.o.-Spielen, gehen nicht zuletzt deshalb als Favorit aufs Viertelfinale ins Rennen.
Anstoß: Sa., 14 Uhr

Dommitzscher SV – FA Dob.-Mockrehna
Als sich beide Mannschaften am 3. Spieltag in der Nordsachsenliga bereits einmal gegenüberstanden, waren schon erste Anzeichen eines schwächelnden FrischAuf-Teams zu erkennen. Bei der 2:4-Niederlage resultierten die eigenen Treffer allein aus Strafstößen, ansonsten war von den Doberschütz-Mockrehnaern eher wenig zu sehen. Dommitzsch hingegen absolvierte sein wohl bestes Spiel der Saison bisher. Auch im Spiel danach gegen Beilrode – die nach Freilos in Runde 1 auch Pokalgegner der Grün-Weißen waren – lief noch alles gut, doch danach brachte der SV keine vorzeigbare Leistung mehr auf den Rasen.
Ergebnismäßig konnte auch FrischAuf mit zuletzt drei Niederlagen am Stück nicht überzeugen, weshalb das Team, das  in der 2. Pokalrunde Mügeln-Ablaß II mit 8:0 verarztete, mit sechs Zählern nur noch im unteren Drittel des Tableaus herumkrebst und Tabellennachbar der Dommitzscher ist. Da aber wichtige Spieler nach Platzverweisen wieder in die Mannschaft zurückkehren, dürfte das Team von Trainer Thomas Patommel die Favoritenrolle inne haben.
Anstoß: Sa., 14 Uhr

FA Dob.-Mockrehna II – Schenkenberg
Als einzig verbliebener Kreisklassist hat sich die zweite Vertretung von Doberschütz-Mockrehna in die 3. Runde des TZ-Bärenpokals gespielt. Die neben Zwochau II letzte Reservemannschaft im Rennen um den Pott hatte dabei aber verdammt viel Losglück. Weil die geplante Spielvereinigung Hartenfels II/Elbaue II/Großtreben wider Erwarten doch nicht zustande kam, war die 1. Runde ohne Spiel überstanden. Danach sorgte die Losfee für ein Kreisklassen-Reserveteam-Duell mit der Zweiten von Wacker Dahlen, das FrischAuf in einer torreichen Partie mit 5:2 gegen die in der Liga besser dastehenden Dahlener gewinnen konnte.
Doch nun ist voraussichtlich Endstation. Mit Concordia Schenkenberg wartet ein Nordsachsenligist, der zwar auch noch nicht richtig in Fahrt gekommen ist und etwas unter den Erwartungen mit drei Siegen und drei Niederlagen nur im Mittelfeld herumdümpelt, allerdings stark ansteigende Form unter Beweis stellt, den scheinbar unschlagbaren Radefeldern fast ein Bein gestellt hätte und allein von der individuellen Klasse deutlich besser besetzt ist als die zwei Ligen tiefer spielenden Doberschütz-Mockrehnaer.
Anstoß: Sa., 14 Uhr

SC Hartenfels Torgau – Radefelder SV
Bereits vor Wochenfrist haben sich beide Teams im Hartenfelsstadion duelliert. Beide waren ohne Punktverlust in das Spiel gegangen – heraus kam Radefeld als klarer Sieger, und Torgau mit zwei blauen Augen. Mit 6:0 schoss der SV den vermeintlich ärgsten Konkurrenten um den Aufstieg in die Landesklasse aus dessen eigenem Stadion. Deswegen dürften auch die Hartenfelser Hoffnungen auf einen Sieg im Pokal eher unausgeprägt sein. Zwar hat sich die Elf von Frank Steller in den beide bisherigen Pokalrunden gegen Kobershain (15:0) und Wermsdorf (6:0) absolut schadlos gehalten, doch sind die Radefelder, die ihren bisher einzigen Pokalauftritt in Selben mit 12:0 ähnlich souverän absolvierten, ein komplett anderes Kaliber. Und so stellt sich die Frage, wer Radefeld in dieser Saison sowohl in der Liga als auch im Pokal stoppen soll. Auch nach diesem Wochenende wird sie vermutlich noch unbeantwortet bleiben.
Anstoß: Sa., 14 Uhr

Die weiteren Ansetzungen:
So., 14 Uhr
SG Zschortau – SV Laußig
SV Zwochau II – FV Bad Düben

So., 15 Uhr
SV Traktor Naundorf – SV Zwochau
SV Wölkau – FSV Oschatz

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
26.10.2017, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Cloud Computing - Vorteile, Chancen und Risiken
26.10.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
26.10.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ment you! 2017
01.11.2017, 16:00 Uhr - 01.11.2017, 23:00 Uhr
Wirtschaftsforum Russland
03.11.2017, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2017
07.11.2017, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr
Weg frei für Innovationen im Mittelstand!
09.11.2017, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Steuern für Gründer
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Rechtliche Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Drucken? - Wir können mehr!
14.11.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche: kurz & knackig - Business-Speed-Dating für Kooperative
15.11.2017, 17:30 Uhr - 15.11.2017, 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
IT-Sicherheit im Handel und Onlinehandel
16.11.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Schweden
17.11.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
17.11.2017, 09:00 Uhr - 17.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Franchise - Auf bewährte Konzepte setzen
17.11.2017, 10:00 Uhr - 17.11.2017, 12:00 Uhr
Gründerabend
29.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
19. Italien-Stammtisch: Förderung von Start-up‘s
30.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Aktuelles Abfallrecht
07.12.2017, 13:45 Uhr - 16:30 Uhr
Gründerabend
13.12.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt