Montag, 23. Oktober 2017

 
Dienstag, 10. Oktober 2017

TORGAU

Bülent Ceylan zu Gast in der Torgauer Kulturbastion

Im Rahmen eines MDR-Jump-exklusiven Auftrittes weilte der Comedian Bülent Ceylan am vergangenen Samstag in Torgau und bot dort vor gerade einmal hundert Zuschauern sein Programm „Kronk“ dar. Auch das Jugendteam Torgau war mit dabei und nutzte die Gelegenheit, um Ceylan zu interviewen.Foto: Black Label Pictures

Vom Jugendteam Torgau

Torgau. Das Jugendteam Torgau interviewte Comedian Bülent Ceylan vor seinem Auftritt in der Kulturbastion

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Was haben der Prinzen-Frontmann Sebastian Krumbiegel und  Comedian Bülent Ceylan gemeinsam? Bis auf ihren Prominenten-Status nicht viel, möchte man auf den ersten Blick meinen. Aber eine weitere Gemeinsamkeit gibt es doch: Sie traten beide schon in Torgau auf und wurden in diesem Rahmen auch vom Jugendteam Torgau interviewt. Bei Krumbiegel so geschehen im Mai dieses Jahres, war Ceylan nun im Rahmen seines MDR-Jump-Exklusivauftrittes am Wochenende an der Reihe. Vor seinem Gig nahmen sich Teamgründerin Christina Gaudlitz und zwei ihrer Mitglieder, Elina und Paul, Ceylan zur Seite und sprachen mit ihm über den Anfang seiner Karriere, die von ihm gegründete Kinderstiftung und seine Verhältnis zur Jugend. Ein Ausschnitt:

Jugendteam Torgau: Wie kam es denn, dass du Komiker geworden bist?
B. Ceylan:
Als Kind habe ich immer meine Mutter zum Lachen gebracht. Da war ich so sieben oder acht, aber natürlich wusste ich damals noch nicht, dass ich Komiker werden will. Aber da habe ich gemerkt, wieviel Spaß es macht, andere Leute zum Lachen zu bringen. So richtig kam es dann in meiner Schulzeit, genauer gesagt in der Oberstufe. Es war in der 11. Klasse auf einem Schulfest, da bin ich aufgetreten und habe verschiedene Figuren imitiert, die damals „in“ waren. Boris Becker, Helmut Kohl und so weiter. Und das kam dann so gut an, dass ich dann weiter gemacht und irgendwann eigene Figuren entwickelt habe. Und mit diesen Figuren bin ich dann auch wirklich lange aufgetreten, anstatt als Bülent wie heutzutage.

Du hast in diesem Jahr die „Bülent Ceylan für Kinder“-Stiftung gegründet. Wie kam es denn dazu?
Ich war früher schon immer Pate im Krankenhaus oder habe irgendwelche Stiftungen unterstützt und dann hab ich mir jetzt eben gedacht, ich muss jetzt meine eigene Stiftung gründen. Und ohne Kinder geht nunmal gar nichts, Kinder sind unsere Zukunft. Ich mache jetzt 20 Jahre Comedy und habe besonders in den letzten zehn Jahren so viel Erfolg gehabt, dass ich einfach etwas zurückgeben möchte. Und wem kann man am besten etwas zurückgeben als dem Teil der Gesellschaft, der es am wichtigsten braucht: die Kinder. Wir sind momentan noch in der Anfangsphase und haben uns auf nichts spezialisiert, wir wollen einfach ganz allgemein Kindern helfen, die unsere Hilfe wirklich brauchen.

Warst du vor deinem heutigen Auftritt schonmal in Torgau?
Komischerweise noch nie vorher. Klar, ich war schon in den größeren Städten wie Leipzig oder Zwickau, hierher hat es mich bisher aber noch nicht verschlagen. Aber ich habe gehört, dass gerade die Altstadt sehr, sehr schön sein soll. Wenn man hier reinfährt denkt man sich noch so: „Okay, wer wohnt denn hier noch?“, aber wenn man dann erstmal drin ist, dann merkt man, mit wie viel Liebe hier alles gestaltet ist. Das ist mir vor allem hier bei der Kulturbastion aufgefallen.

Könntest du dir vorstellen, ein Programm mit Jugendlichen oder Kindern aufzustellen und auch aufzuführen?
Ich hab ja schonmal mit Jugendlichen zusammengearbeitet, gerade im Rahmen von Workshops. Das macht unglaublich viel Spaß. Da lernt man eher von den Kindern als die Kinder von einem selbst. Die stellen dann oft sehr direkte Fragen, wo man sich als älterer denkt „Wow, solche Fragen kann man auch stellen?“, die aber ganz genau richtig sind. Kinder sind eben einfach sehr ehrlich und frei raus.

Von links: Christina, Paul und Elina durften Bülent Ceylan interviewen. Foto: Black Label Pictures

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
26.10.2017, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Cloud Computing - Vorteile, Chancen und Risiken
26.10.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
26.10.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ment you! 2017
01.11.2017, 16:00 Uhr - 01.11.2017, 23:00 Uhr
Wirtschaftsforum Russland
03.11.2017, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2017
07.11.2017, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr
Weg frei für Innovationen im Mittelstand!
09.11.2017, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Steuern für Gründer
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2017, 09:00 Uhr - 13.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Rechtliche Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2017, 09:00 Uhr - 14.11.2017, 17:00 Uhr
Drucken? - Wir können mehr!
14.11.2017, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
15.11.2017, 09:00 Uhr - 15.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche: kurz & knackig - Business-Speed-Dating für Kooperative
15.11.2017, 17:30 Uhr - 15.11.2017, 20:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
16.11.2017, 09:00 Uhr - 16.11.2017, 17:00 Uhr
IT-Sicherheit im Handel und Onlinehandel
16.11.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Schweden
17.11.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Sprechtage im StarterCenter
17.11.2017, 09:00 Uhr - 17.11.2017, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Franchise - Auf bewährte Konzepte setzen
17.11.2017, 10:00 Uhr - 17.11.2017, 12:00 Uhr
Gründerabend
29.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
19. Italien-Stammtisch: Förderung von Start-up‘s
30.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Aktuelles Abfallrecht
07.12.2017, 13:45 Uhr - 16:30 Uhr
Gründerabend
13.12.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt