Freitag, 24. November 2017

 
Dienstag, 14. November 2017

TORGAU

Einmal im Leben Prinzessin sein

Bald verzaubert Lisanne die Kinder auf dem Torgauer Weihnachtsmarkt.Foto: Dirk Heinze

Elisa Perz

Torgau. Ein blaues Kleid mit Rüschenärmeln und silbernen Schuhen. Die Haare kunstvoll hochgesteckt und mit einer Krone geschmückt. Dazu eine Perlenkette um den Hals und ein Armband am Handgelenk.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ein solches Kostüm wünschen sich wahrscheinlich viele kleine Mädchen, um zumindest einen Tag in die Rolle einer Prinzessin zu schlüpfen. Für Lisanne Jahn geht dieser Kindheitstraum jetzt in Erfüllung: Sie ist das neue Torgauer Dornröschen. Doch welcher Mensch verbirgt sich hinter der Maske der Märchenfigur?

Die 16-jährige absolviert seit diesem Sommer eine Ausbildung als Medienkauffrau bei der TZ-Mediengruppe. Dafür ist sie erst vor kurzem nach Torgau gezogen, wohnte vorher bei ihren Eltern in der Nähe von Dommitzsch. Das Leben alleine gefällt ihr mittlerweile sehr gut: „Am Anfang war es schon eine Umstellung, nach der Arbeit nach Hause zu kommen und meinen Eltern nicht mehr sofort von meinem Tag berichten zu können. Außerdem musste ich mich auch erst daran gewöhnen, alle Aufgaben wie beispielsweise das Einkaufen selbst zu erledigen. Aber mit der Zeit habe ich mich gut eingelebt und fühle mich sehr wohl“. Trotzdem freut sich die junge Frau, wenn sie ihre Familie wiedersieht: „Ich komme regelmäßig am Wochenende zu Besuch. So weit liegt mein Heimatort Drebligar zum Glück nicht entfernt.“

Unter der Woche kümmert sich die angehende Medienkauffrau gerade unter anderem um Leser im Kundendienst der TZ-Mediengruppe. Die Ausbildung im Verlag bereitet ihr eine Menge Freude. „Der Kontakt mit den Menschen macht nicht nur Spaß, sondern hat mich auch verändert. Früher war ich eher schüchtern und zurückhaltend. Doch mittlerweile traue ich mich, mehr aus mir herauszukommen und mich zu öffnen.“

Vor ihrem Realschulabschluss an der Oberschule Nordwest, durchlief die Torgauerin verschiedene Praktika: „Bei Kaufland habe ich mich beispielsweise als Einzelhandelskauffrau probiert oder im Krankenhaus als Krankenschwester. Aber nach beiden Erfahrungen wusste ich, dass die jeweilige Richtung nichts für mich ist“. Für Medien habe sie sich hingegen schon immer interessiert und sei durch Zufall auf die Anzeige des Verlages mit dem Aufruf für Bewerbungen gestoßen.
Doch wie passt die Rolle des Torgauer Dornröschens zu der Arbeit einer Medienkauffrau? „Ich wurde gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte.

Ich war schon als Kind ein großer Märchenfan, habe mich zum Fasching oft als Prinzessin verkleidet. Daher hatte ich gar keine andere Wahl, als ‚Ja‘ zu sagen“, erklärt die 16-jährige. Der Kontakt mit den Menschen ist auch hierbei der Aspekt, der ihr am besten gefällt. „Als ich für die Aktion ‚Torgau blüht auf‘ letztens zum ersten Mal als Dornröschen im Einsatz war, kamen gleich ein paar Mädchen zu mir und haben mich gefragt, ob ich denn wirklich eine echte Prinzessin sei“, berichtet Lisanne mit einem Schmunzeln.

Während sie als Dornröschen ein elegantes Kleid und Schmuck trägt, mag sie es privat eher gemütlich: „Ich laufe gerne auch einfach in Jogginghose und Pullover herum. Wenn ich mich mit meinen Freunden treffe, brauche ich nicht in Bluse und Blazer zu erscheinen.“ Apropos Freunde: Hat die Prinzessin schon ihren Traumprinzen gefunden? „Bis jetzt nicht. Aber ich bin noch jung. Im Moment genieße ich die Zeit, gehe mit Freunden zu McDonald´s oder wir setzen uns einfach zusammen, um zu erzählen.“ Außerdem wartet auch bereits der nächste Auftritt auf Lisanne: Das Torgauer Dornröschen darf bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes schließlich nicht fehlen. 

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachts-Abo

AKTIONEN

sz-auktion

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt