Dienstag, 24. April 2018

 
Freitag, 24. November 2017

BELGERN-SCHILDAU

Vorhang auf für Schildauer Märchenstunde

Die Täubchen eilen herbei, um Aschenputtel beim Auflesen der verschütteten Linsen zu helfen.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Schildau. Wenn sich heute Nachmittag der Bühnenvorhang öffnet, wird das Schildauer Volkshaus vermutlich wieder aus allen Nähten platzen: Zur traditionellen Wintergala der örtlichen Grundschule (Einlass 17 Uhr; Einlass morgen 14 Uhr) dürften erneut zahlreiche Besucher den Weg nach Schildau finden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Freuen können diese sich diesmal auf die Geschichte von Aschenputtel, an der gestern Vormittag zur Generalprobe nochmals kräftig gefeilt wurde. Dabei sah es zu Beginn gar nicht nach Theater aus. Am Tisch der Erstklässler wurde beispielsweise fleißig gerechnet. Aufgabe für Aufgabe gingen die Steppkes in ihren Arbeitsheften konzentriert durch.

Auch an den anderen Tischen ging es wie in den gewohnten Klassenzimmern zu. Das Märchenbuch schien für alle 48 teilnehmenden Schüler in weite Ferne gerückt zu sein – wenn da nicht schon die märchenhafte Dekoration gewesen wäre und Bühnentechniker Guido Kresov emsig am Mischpult an den Reglern hantierte.
Klar, hier würde gleich der kostümierte Spaß beginnen. Der Spaß mit den Zahlen hielt sich dagegen in Grenzen. Zum mittlerweile 19. Mal lädt die Grundschule Schildau nun schon zur großen öffentlichen Märchenstunde. Was bislang unter dem gewohnten Titel Weihnachtsgala firmierte, trägt in diesem Jahr den Zusatz „Winter“. Ein Blick hinüber nach Torgau erklärt dies. Durch den verlängerten Weihnachtsmarkt in der Großen Kreisstadt ist Bühnentechniker Guido nämlich dort gebunden.

Und noch eins unterscheidet die diesjährige Gala in der Gneisenaustadt von ihren Vorgängern: Auf das gewohnte Theaterspiel vor Schulen aus der Region muss aus Zeitgründen leider verzichtet werden. Doch Zeit ist bekanntlich relativ: So können sich die Bewohner des Altenpflegeheims „Sonnenhof“ in der nächsten Woche auf einen Besuch der Schüler freuen, die dann nach Angabe von Schulleiterin Rosmarie Fischer, die Gala nochmals in Auszügen zeigen werden. Heimleiterin Kristin Jülich, die gestern extra deswegen ins Volkshaus kam, nahm’s erleichtert zur Kenntnis.

Immerhin sei die Vorfreude der Heimbewohner derzeit doch sehr, sehr groß, hieß es.
Stichwort „Auszug“: Den mussten auch die Chorkinder gestern Vormittag gleich zu Beginn verkraften: Lief doch nicht alles ganz so rund, wie es sich Musiklehrerin Claudia Schneider vorstellte.  „Noch mal alles auf Anfang. Das machen wir gleich nochmal.“ Doch dafür sind derlei Proben natürlich da.

Während vor den leeren Bänken noch kräftig gesungen wurde, bereitete sich hinter der Bühne ein Teil der kleinen Schauspieler auf seinen Einsatz vor. Die Mädchen aus der ersten Klasse verwandelten sich dabei in weiß-kostümierte Täubchen, ohne die es für Aschenputtel unmöglich gewesen wäre, die Ballnächte zu besuchen. Von Klassenlehrerin Dörte Teske gab es dann auch gleich noch ein „toi, toi, toi“ mit auf den Flug.

Trotz des Umstands, dass sie im Stück die Liebe ihres Lebens finden würde, war beispielsweise bei Sonja Albrecht in puncto Aufregung rein gar nix zu spüren. Die Zehnjährige, die erst am Sonntag Geburtstag feierte, darf in diesem Jahr die Hauptrolle übernehmen. Und auch Sanni Jende, neben Nelly Burghardt eine der beiden Stiefschwestern, ließ es ruhig angehen. „Ich kann doch meinen Text“, betonte sie. Da könne wirklich nichts schiefgehen.

Übrigens: Für das kommende Jahr hat sich die Grundschule zum 20. Gala-Jubiläum schon mal Frau Holle ins Regiebuch geschrieben. Dan wird es auch wieder einen Auftritt vor den Nachbarschulen geben. „Ganz bestimmt“, versicherte die Schulleitern.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Was kann die EU für europäische Unternehmen tun?
26.04.2018, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
26. Aktionstag Lehrstellen
05.05.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Die erfolgreiche Geschäftskorrespondenz
08.05.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Hochwasserschutz: Risiken eingedämmt?
15.05.2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Gründerabend
16.05.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gastgeber = Reiseveranstalter ?
23.05.2018, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Update Wohnraummietrecht"
24.05.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
31.05.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Qualität: Messen gibt Sicherheit!
05.06.2018, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
07.06.2018, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
20.06.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Frühlings-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt