Mittwoch, 13. Dezember 2017

 
Donnerstag, 7. Dezember 2017

OSTELBIEN

"Unser Ulli kriegt das wieder hin ...!"

Von links nach rechts: TZ-Chefredakteur Sebastian Stöber, Egon Mittelstädt, Ulrich Riedel und Dieter Wilhelm. Foto: TZ/N. Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Zwethau. Den Zwethauer Ulrich Riedel zu überraschen – das möchte gut organisiert und geplant sein. Denn der 77-Jährige hat nie Zeit, ist ständig ausgebucht. Und dass als Rentner! Ein Hans Dampf in allen Gassen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Es gibt immer etwas zu tun und zu werkeln. Und sehr oft ist es für andere. „Unser Ulli kann eben nicht „Nein“ sagen, schmunzeln seine Freunde. Wer im Dorf Hilfe braucht, kennt den Anlaufpunkt in der Elbstraße. Hier wird man nie abgewiesen. Hier findet sich immer eine Lösung. Vor allem Ulli´s handwerkliches Geschick wird in ganz Zwethau hoch geschätzt. Diese Woche nahmen Egon Mittelstädt und Dieter Wilhelm die TZ-Aktion zum Anlass, um ein großes Dankeschön auszusprechen. Chefredakteur Sebastian Stöber und Redakteur Nico Wendt machten sich auf den Weg in die ostelbische Gemeinde, um Ulrich Riedel ganz offiziell als „Nachbar mit Herz“ auszuzeichnen und Pokal und Präsentkorb zu überbringen.

Hinter den Kulissen waren die Vorbereitungen schon einige Tage zuvor angelaufen, um die Überraschung perfekt zu machen. Ulli sollte davon nichts mitbekommen. Egon Mittelstädt spielte den Lockvogel und blockte mit einem Vorwand den 10-Uhr- Termin. Das klappte: Der Rentner war völlig perplex, als es genau um diese Zeit klingelte und eine vierköpfige Delegation ganz feierlich vor der Tür stand. „Wir hoffen, dass wir noch ganz lange auf deine Unterstützung bauen können. Bleib so wie du bist Ulli!“ Bei diesen abschließenden Worten standen dem Senior fast die Tränen in den Augen. Die nachfolgende Stunde verging wie im Flug, viele Erinnerungen wurden zum Besten gegeben, wobei Egon Mittelstädt und Dieter Wilhelm manche Episode beisteuern konnten. Bis hin zur Tatsache, dass Ulli damals sogar die Türen für die Kegelbahn im Park selbst gefertigt hat. Das war aufwendig. Aber das Resultat ist noch heute in Betrieb.

„Er macht aus Sch... Bonbon. Er schraubt und schweißt alles, was man sich nur denken kann. Sogar spät abends brennt manchmal noch Licht in seiner Werkstatt“, schwärmt Dieter Wilhelm. „Seit über 40 Jahren ist er Kassierer in der Feuerwehr und für rückwärtige Dienste zuständig. Man kann sich immer auf ihn verlassen“, lobt der ehemalige Wehrleiter. Das Reparieren und Besorgen liegt Ulli im Blut. Diese Vorzüge kommen auch in seiner Funktion als Gemeindekirchenrat zum Tragen. Zuletzt zum Beispiel, als es um Grabstellen und um die Schaffung einer „grünen Wiese“ ging. „Die Planung lag auf seinem Tisch. Er hat dafür gesorgt, dass das Material rankommt. Und wenn die Kirche zu schmücken ist und ein Weihnachtsbaum aufgestellt werden soll, wer kümmert sich...? Oder wenn die Gartenpumpe kaputt geht, die Heizung nicht läuft oder wenn du mal schnell Eier brauchst. Neulich waren Besucher in Zwethau und wollten die Kirche sehen.

Wer hat die Führung übernommen...?“ Für Ulrich Riedel selbstverständlich, wie er bescheiden abwehrt. So sehr möchte er seine Hilfsbereitschaft gar nicht an die große Glocke hängen. Es freut ihn, wenn alles läuft. Und es bedeutet Erfüllung. Die Arbeit ist gleichzeitig  Lebenselixier. Einen Tag voller Langeweile kann sich der Rentner gar nicht vorstellen. „Wir frühstücken gemütlich um sieben, dann sind die Tiere zu versorgen und dann wird ausgiebig Zeitung gelesen“, schildert seine Frau Erika den üblichen Start in den Vormittag. Schon danach geht es in den Garten oder in die Werkstatt.

Ganz viel Zeit widmet Ulrich Riedel auch den Enkelkindern Daniel und Hannah. Sie sind sein Ein und Alles, wie er stolz einräumt. Der 12-Jährige brennt darauf, mit Opa Trecker zu fahren und in der Werkstatt zu tüfteln. Hannah (10) liebt dagegen die vielen Tiere – Hühner, Enten, Gänse – auf dem Hof. Ein Glück für die Kids, dass die Großeltern nicht weit weg wohnen. Und Opa ist auch schnell mit dem Auto zur Stelle, wenn die Steppkes mal schnell irgendwo hingebracht werden müssen.

Ulrich Riedel hat übrigens Bauschlosser gelernt und 33 Jahre beim BMK Süd in Torgau in der Werkstatt gearbeitet. Zuletzt war er bei der ehemaligen Firma für Heizung und Sanitärtechnik Schade und im Autohaus Friedrich beschäftigt. Auch dadurch ist der Zwethauer in der Region ziemlich bekannt.

 

Unsere Nachbarn haben Herz

Torgau. Die Beiträge zur Aktion Nachbarn mit Herz begleiten die Leser der Heimatzeitung auch in diesem Jahr durch die Adventszeit. Zahlreiche Vorschläge, wer diese Auszeichung verdient hat, sind in den zurückliegenden Wochen in der Redaktion eingegangen. Ein gutes Zeichen für den Zusammenhalt in unserer Region. Leider konnten nicht alle Vorschläge berücksichtigt werden, denn nach zehn Beiträgen ist die Adventszeit vorbei. Doch sei an dieser Stelle all denen der größte Respekt ausgesprochen, die sich im Ehrenamt oder ganz privat um andere kümmern, für andere da sind und dafür sorgen, dass die Menschlichkeit nicht auf der Strecke bleibt. Ein Dank sei an dieser Stelle auch den Unterstützern der Aktion gesagt. Von Beginn an unterstützt die Sparkasse Leipzig Nachbarn mit Herz großzügig, so wie sie bei vielen anderen wohltätigen Aktionen Herz zeigt. Im Kreis der Unterstützer sind 2017 auch die Kaffeerösterei Arabica, die Schildauer Fleisch- und Wurstwaren sowie die Stadtwerke Torgau.
Sebastian Stöber, TZ-Chefredakteur


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.01.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
24.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
24.01.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kunststoff trifft Medizintechnik
31.01.2018, 09:00 Uhr - 01.02.2018, 14:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Probe-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt