Sonntag, 15. Juli 2018

 
Samstag, 9. Dezember 2017

BELGERN-SCHILDAU

Nachbarn mit Herz: Heute Hanni Pertsch aus Liebersee

Ehrung für Hanni Pertsch. TZ-Chefredakteur Sebastian Stöber hatte die Dame aus Liebersee am Donnerstag auf die Bühne der Belgeraner Stadthalle gebeten.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Liebersee/Belgern. Überraschung bei der Weihnachtsfeier für die Belgeraner Seniorenam Donnerstag: Plötzlich rückte Hanni Pertsch aus Liebersee ins Rampenlicht.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Und selbst als sie schon wieder von der Bühne herunter und in den Besucherreihen versunken war schlotterten ihr noch die Knie: Hanni Pertsch aus Liebersee konnte es nicht fassen. Sie rückte am Donnerstagnachmittag plötzlich in der Belgeraner Stadthalle ins Rampenlicht. „Ja, die Hanni hat’s verdient“, schallte es sofort von den Stuhlreihen. Dabei ist die 76-Jährige niemand, der sich ins Rampenlicht drängt. Seit langer Zeit sorgt sie im Hintergrund mit viel Einfühlungsvermögen und Umsicht dafür, dass die Not anderer gemildert oder der Alltag ein wenig versüßt wird. Wenn das kein Grund ist, die rüstige Seniorin auch einmal öffentlich zu würdigen!

Das dachte sich auch Jutta Baer aus Neußen, die der TZ-Redaktion im November einen netten Brief geschrieben hatte. Auszug gefällig? Bitteschön: „Aus aller Munde sind die Worte zu hören – Hanni, Du machst das schon. Hanni Pertsch ist in der Seniorensportgruppe Liebersee aktiv. Dort kümmert sie sich um die Räumlichkeit, die Ausgabe von Getränken sowie in der kalten Jahreszeit ums Heizen. Sie übernimmt auch die Besorgung von Präsenten und Geschenken. Da sie mit ihrem Auto recht mobil ist, hilft sie gern Freunden und Bekannten. Fahrten zu Ärzten oder zur Apotheke von Torgau bis Mühlberg werden von ihr übernommen. Auch kleine Einkaufstouren oder bloß mal so ’ne Tour durch die nähere Umgebung ist für alle immer eine wohltuende Abwechslung eines oft eintönigenn Alltags...

Hanni Pertsch ist sehr humorvoll und muntert jede Feier mit lustigen Einlagen auf... Sie befindet sich zwar im Ruhestand, aber anderen zu helfen bereitet ihr Freude und hält sie fit.“ Die Reaktionen, die die Ehrung in der Stadthalle hervorrief, bestätigten dies. „Jawoll, die Hanni macht das schon.“ Nachdem tagszuvor bereits in Schildau die Senioren rund um die Gneisenaustadt zu ihrer zentralen Weihnachtsfeier zusammenkamen, waren am Donnerstag die Belgeraner dran. Etwa 150 Gäste hatten sich zu der Feier in der Stadthalle eingefunden. Der 35-köpfige Chor der Grundschule stimmte weihnachtliche Lieder an. Aufmerksam verfolgte Hanni Pertsch mit ihrer Frauensportgruppe das Geschehen auf der Bühne. Die Truppe hatte ausgerechnet an jenem Tisch Platz genommen, der am weitesten von der Bühne entfernt stand. Doch das spielte keine Rolle. Dabeisein zählte.

Und bevor Showpianist Felix Reuter nach Schildau ein zweites Mal in die Tasten griff, griff TZ-Chefredakteur Sebastian Stöber zum Mikro – eine mit der Stadtverwaltung abgestimmte Zwischeneinlage. Mit jedem Wort, mit jedem Satz rückte er näher an Hanni Pertsch. Erst recht, als er  durch die Halle lief, den Tisch der Frauen aus Liebersee dabei ständig im Auge behaltend.

Als schließlich ihr Name fiel, fiel Hanni Pertsch nichts mehr ein. Ihre großen Augen und die in Falten gelegte Stirn zeigten, dass diese Überraschung saß. Arm in Arm ging es nun nach vorn zur Bühne. Mit dabei: Eine ebenso überraschte Jutta Baer, die sich bis zu jenem Zeitpunkt hinter der Halleneingangstür versteckt hielt und dort eigentlich auch bleiben wollte. Doch daraus wurde nichts. Sebastian Stöber begleitete beide hinauf auf die Bühne. Und wieder schallte es von hinten: „Ja, die Hanni hat’s verdient.“ Diesmal waren es Elvira Lange und Elke Pratsch. Und Sigrid Reichwald fand: „Die Hanni ist für alle da.“ Am Donnerstag waren es die anderen, die für Hanni Pertsch da waren.

Info:

Die gebürtige Plothaerin Hanni Pertsch lebt seit 1996 in Liebersee. Sie war einst Lageristin bei der LPG Pflanzenproduktion. Ob Ersatzteile für Mähdrescher oder Traktoren – bei ihr gingen die Bestellungen aus den Werkstätten Liebersee, Dröschkau, Neußen und Bockwitz ein.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2018: Ausbildung der Ausbilder
27.08.2018, 07:30 Uhr - 14.09.2018, 14:30 Uhr
Sommerakademie 2018: Erfolgreiche Mitarbeiterführung
28.08.2018, 16:00 Uhr - 20:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Rechtsgrundlagen und Steuern
29.08.2018, 08:00 Uhr - 14:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Grundlagen der Buchführung
29.08.2018, 08:00 Uhr - 30.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Zeitmanagement
29.08.2018, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Umsatzsteuer Grundlagenwissen
29.08.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Abendseminar Arbeitsrecht / Zoll
29.08.2018, 17:00 Uhr - 30.08.2018, 20:15 Uhr
IHK-Sommerfest 2018
31.08.2018, 18:30 Uhr - 23:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Digitalisierung und IT-Sicherheit in der Produktion
06.09.2018, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Unternehmerreise Bordeaux - Frankreich
19.09.2018 - 21.09.2018
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
17.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommer-Abo

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt