Mittwoch, 24. Januar 2018

 
Samstag, 16. Dezember 2017

NORDSACHSEN

Der Wahlkampf ist eröffnet

Heidrun Schröter

von unserem Redakteur Nico Wendt

Trossin. Der erste Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Trossin steht fest. Die LINKE hat bei ihrer Nominierungsveranstaltung am Donnerstag in Torgau der Roitzscherin Heidrun Schröter einstimmig das Vertrauen ausgesprochen und damit offiziell den Wahlkampf eröffnet.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Ich denke doch, dass wir uns berechtigte Hoffnung machen können. Frau Schröter ist in der Gemeinde Trossin bekannt und aktiv, hat sich vor allem in letzter Zeit intensiv mit dem Thema Abwasser befasst“, nahm Eberhard Sehrt, DIE LINKE, Stellung. Heidrun Schröter selber glaubt an ihre Chance, auch wenn sie zuvor 2008 und 2011 bei den Bürgermeisterwahlen in Dommitzsch und Trossin keine Mehrheiten erreichte. „Frischer Wind ist wichtig. Ich bin 2000 hier zugezogen, mit niemanden „verbandelt“ und inzwischen bekannter“, sagt die Gemeinderätin. Es sei wichtig, die Eigenständigkeit der Kommune zu bewahren, eine dauerhafte Lösung beim Thema AZV/Abwasser zu erlangen und das Thema Feuerwehr anzugehen, nennt sie Ziele.

Gelassen hat der aktuelle Bürgermeister Bringfried Otto auf die Nominierung der Linken reagiert. „Ich werde mir mit meiner Entscheidung bis Anfang oder Mitte Januar Zeit lassen und dann meinen Entschluss präsentieren“, sagte er. Der Wörblitzer war 2011 als Einzelkandidat angetreten und hatte gleich im ersten Wahlgang 70 Prozent der Stimmen auf sich vereint. Für Hendrik Wernicke (FWG), einer der drei Mitbewerber, damals eine große Enttäuschung. „Im Nachhinein bin ich aber sehr froh,  wenn man sieht, wie kompliziert und zeitaufwendig alles geworden ist. Nicht nur beim Thema Abwasser. Da musste plötzlich eine halbe Million Euro in die Kita gesteckt werden, um Brandschutzauflagen zu erfüllen.“ Wernicke: „Das Ehrenamt ist eigentlich ein Volltime-Job, wenn man es richtig machen will.“ Für ihn jedenfalls käme eine erneute Kandidatur nicht in Frage.

Ein ähnliches Statement gab es gestern von Tilo Süptitz, der nach dem Pfundt-Abgang längere Zeit die Amtsgeschäfte geführt hatte. Auf keinen Fall werde er kandidieren. Auch Gernot Seeger, FWG, winkte ab. „Als Ratsmitglied bin ich voll ausgelastet, ich werde nächstes Jahr 65. Da sollten junge Leute ran!“
Janet Remane vielleicht? Die 43-Jährige sitzt seit einer Legislaturperiode im örtlichen Parlament, vertritt die Reihen der CDU und hat sich in den vergangenen Jahren auch beim Abwasser stark engagiert. „Klares Nein!“, lautet ihre Antwort. Das Bürgermeisteramt sei nicht mit ein paar Stunden abgetan. „Mein Bruder und ich führen eine Firma, wissen so schon nicht, wo uns der Kopf steht. Außerdem habe ich ein kleines Kind. Das geht gar nicht.“ Dr. Carolin Schindler, CDU-Rätin, deren Name auch schon auftauchte: „Ich spiele nicht mit dem Gedanken, aus beruflichen und privaten Gründen.“

CDU-Mann Herbert Schröder geht dennoch davon aus, dass seine Partei jemanden aufstellt. „Unser Ortsgruppen-Vorsitzender Christfried Gebauer wird im Januar zu einer Beratung einladen. Es haben in den letzten Jahren viele Kräfte in der Gemeinde versucht, die Oberhand zu gewinnen. Wir müssen dagegen steuern“, sagt er. Etliche Sachen seien aus seiner Sicht nicht sauber gelaufen. Die Feuerwehr müsse neu strukturiert werden, es braucht neue Technik und neue Kameraden. Die Gemeinde habe das ganze Geld in die Kita gesteckt. Jetzt müssten andere Investitionen folgen.

Der Kreisvorsitzende der FDP, Stefan Schieritz, hat die Bürgermeisterwahlen in Trossin auch auf dem Schirm und könnte sich vorstellen, Anfang Januar einen geeigneten Kandidaten benennen zu können. „Unsere Gespräche laufen. Es ist wichtig, dass die Stimme der FDP überall vertreten ist.“ In der Gemeinde Trossin bestehen schwierige Verhältnisse. Das dürfe man nicht aus dem Blick verlieren.
Derweil herrscht im Büro von Kerstin Götz, Vorsitzende des Gemeindewahlausschuss, in Dommitzsch, noch entspannte Ruhe. Sie rechnet nicht damit, dass vor Mitte Januar Wahlvorschläge eingehen. Vor 14 Tagen sei die Frist erst angelaufen, bis 5. Februar ist noch Zeit. Die Parteien sind zur Zeit noch in der Findungsphase. Einzelkandidaten benötigen 20 Unterstützungsunterschriften von wahlberechtigten Bürgern, die im Rathaus Dommitzsch geleistet werden müssen. Kerstin Götz zu Voraussetzungen: Kandidaten müssen nicht unbedingt in der Gemeinde Trossin wohnhaft sein. Sie müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Bürgermeister kann nicht gleichzeitig sonstiger Bediensteter der Gemeinde oder Bürgermeister einer anderen Gemeinde sein.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Kunststoff trifft Medizintechnik
31.01.2018, 09:00 Uhr - 01.02.2018, 14:30 Uhr
Branchentreff Bau: Bau 4.0 - BIM Grundlagen
02.02.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
07.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausstellungseröffnung: "Das Schöne begegnet mir…"
07.02.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Branchentreff Bilanzbuchhalter und Controller
27.02.2018, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
Montanregion Sachsen - Eine Standortbeschreibung
01.03.2018, 09:45 Uhr - 17:00 Uhr
Die rechtssichere Website
06.03.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
7. Leipziger EEG-Tag
07.03.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
12.03.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2018
13.03.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
15.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Leipziger Independent Verlage stellen sich vor
16.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2018
27.03.2018, 16:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Probe-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt