Montag, 22. Januar 2018

 
Donnerstag, 21. Dezember 2017

OSTELBIEN

Packischer Peinlich-Piste wartet weiter

Arzbergs Bürgermeister Holger Reinboth kritisierte im MDR den Zustand der S-25- Ortsdurchfahrt Packisch. Bis zu 15 Zentimeter tiefe Löcher seien hier mittlerweile entstanden.Foto: Repro: TZ, Quelle MDR

von unserem Redakteur Christian Wendt

Arzberg/Packisch. Das Thema ist angeschoben, aber so richtig ins Rollen kommen will es noch nicht. Dabei diente die marode S-25-Ortsdurchfahrt Packisch in den vergangenen Jahren schon mehrfach als Vorlage für ein TZ-Sonderlob.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Zudem rieb Arzbergs Bürgermeister Holger Reinboth die Probleme mit der Peinlich-Piste am Montag im MDR dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer unter die Nase.

Auf nochmalige TZ-Nachfrage in Dresden, wann der Freistaat denn hier für Abhilfe sorgen wolle,  hieß es am Dienstagabend nach Redaktionsschluss von Regierungssprecher Ralph Schreiber: „Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr plant eine Erneuerung des Streckenabschnittes der S 25...“

Doch Vorsicht! Wer nun feuchtfröhliche Augen bekommt, sollte den weiteren Wortlaut des Schreiber-Schreibens abwarten. Denn die Sanierung erfolgt nicht zwischen der Ortslage Packisch und dem Kreuzungsbereich Blumberg/Tauschwitz, sondern zwischen Triestewitz und Arzberg. „Im Rahmen der Maßnahme ,S 25, Fahrbahnerneuerung westlich Arzberg‘ ist die Erneuerung der Asphaltschichten im Rahmen des Bauprogrammes 2018 auf einer Länge von rund 1,9 Kilometern vorgesehen. Zudem müssen Bankette, Leitpfosten, vorhandene Durchlässe und die Markierung sowie die Beschilderung erneuert werden.“ Baubeginn soll wohl noch im Frühjahr sein.

Ansonsten sei die Staatsstraße 25 im sogenannten „S-3-Netz“ der Ausbau- und Erhaltungsstrategie des Freistaats verankert. Kurzer Exkurs: In Sachsen ist das Straßennetz in drei Klassen eingeteilt. Die Netzklasse 1 umfasst ein 925 Kilometer langes Kernnetz. Mit 1926 Kilometern folgt die Netzklasse S 2, das erweiterte Kernnetz. Unter S 3 ist das sonstige Netz mit einer Länge von 1924 Kilometern zusammengefasst. Und Packisch droht in den Tiefen jenes S-3-Netzes unterzugehen.

Übrigens: Eine Straßenverkehrszählung aus dem Jahre 2015 ergab einen DTV-Wert (durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke) von 510 Kfz/24 Stunden. Dabei entfielen 12,7 Prozent auf den Schwerverkehr (Busse, Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht). Im Vergleich dazu: Der DTV-Wert des S-25-Streckenabschnitts zwischen Großtreben und Zwethau brachte es auf 2000 Fahrzeuge (der SV-Anteil lag hier bei 10,4 Prozent).

Alles kein Grund für den Arzberger Bürgermeister, das Thema schleifen zu lassen. Auch er habe noch einmal im Nachgang der MDR-Sendung mit dem Kretschmer-Büro Kontakt aufgenommen. Dabei habe er betont, dass die Ortsdurchfahrt Packisch nicht auf die lange Bank geschoben werden dürfe. „Hier sollte der Freistaat allein schon aus dem eigenen Selbstverständnis heraus, dass solche Straßen überhaupt nicht mehr zeitgemäß und vor allem gefährlich sind, handeln“, sagte Reinboth gestern der Torgauer Zeitung.

Hinsichtlich der Verkehrszählung machte Reinboth deutlich, dass damit zwar der Kfz-Verkehr abgebildet werde, die Radfahrer auf der Strecke jedoch nicht. Gerade für diese sei es in den Sommermonaten kreuzgefährlich, wenn sie sich auf der S-25-Löcherpiste durch Packisch quälen müssten.

Info:

- Das Kernnetz S 1 übernimmt überwiegend den großräumigen und überregionalen Verkehr. Diese Straßen haben eine Verkehrsbelastung mit mehr als 5000 Fahrzeugen am Tag.
- Das erweiterte Kernnetz S 2 nimmt überwiegend den überregionalen und regionalen Verkehr auf, in der Regel bei geringerer Verkehrsbelastung als im Kernnetz.
- Das sonstige Netz S 3 nimmt überwiegend den regionalen und nahräumigen Verkehr, mit einer Verkehrsbelastung deutlich unterhalb des Durchschnitts auf. Es verbindet meist kleinere Ortschaften miteinander.
Jede Netzklasse wird mit einem eigenen Budget ausgestattet. Die Steuergelder, welche im Haushalt des Sächsischen Landtages für den Staatsstraßenbau zur Verfügung gestellt werden, fließen zu 25 Prozent in das S1-Netz, zu 40 Prozent in das S2-Netz und zu 35 Prozent in das S3-Netz. Um den Erhaltungszustand der Staatsstraßen über alle Netzklassen auf dem aktuellen Status quo zu halten, sind derzeit etwa 40 Millionen Euro pro Jahr erforderlich. Diese Bausumme entspricht der Erhaltung einer Netzlänge von mindestens 200 Kilometern pro Jahr.
Quelle: sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Kunststoff trifft Medizintechnik
31.01.2018, 09:00 Uhr - 01.02.2018, 14:30 Uhr
Branchentreff Bau: Bau 4.0 - BIM Grundlagen
02.02.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
07.02.2018, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausstellungseröffnung: "Das Schöne begegnet mir…"
07.02.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Branchentreff Bilanzbuchhalter und Controller
27.02.2018, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
Montanregion Sachsen - Eine Standortbeschreibung
01.03.2018, 09:45 Uhr - 17:00 Uhr
Die rechtssichere Website
06.03.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
7. Leipziger EEG-Tag
07.03.2018, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
12.03.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2018
13.03.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
15.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Leipziger Independent Verlage stellen sich vor
16.03.2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2018
27.03.2018, 16:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Probe-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt