Montag, 23. Juli 2018

 
Samstag, 23. Dezember 2017

BELGERN-SCHILDAU

Berührende Erfahrung

Geschenke 2016: Klasse 2b mit Frau Gaumitz (hinten li.) und Klasse 4a mit Frau Beschow (hinten re.) Mitte die Elternvertreter Evelyn Stöber und Catrin Kleinwächter Foto: Doreen Petzold

von unserem Redakteur Christian Wendt

Seit drei Jahren besteht eine Patenschaft: Belgeraner Grundschüler helfen Kindern in Bornaer Einrichtung, die nicht so viel Glück im Leben haben

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Belgern/Borna. Weihnachten ist das Fest der Besinnung und der Nächstenliebe, aber auch des Schenkens und leuchtender Kinderaugen. Aber nicht alle Kinder haben das Glück, alle Wünsche ihrer prall gefüllten Wunschzettel wie selbstverständlich am Weihnachtsabend erfüllt zu bekommen. Deshalb pflegt die Grundschule Belgern eine Partnerschaft mit dem Kinderheim in Borna.
Im Jahr 2015 hatte die damalige Klasse 1b von Dagmar Gaumitz damit begonnen, Geld und Sachspenden für das Kinderheim zu sammeln. In diesem Jahr beteiligte sich zudem die Klasse 4 von Kathrin Näke an der Aktion. Insgesamt 44 Schüler waren involviert.

In den beiden Klassen wurden neben Geldspenden auch viele Dinge des täglichen Bedarfs gesammelt: Spielzeug, Bücher, Schulsachen und natürlich Süßigkeiten. Von dem eingesammelten Geld wurden Dinge gekauft, die sich die Jungen und Mädchen im Kinderheim schon lange wünschen. So zum Beispiel ein großer Kaufmannsladen und eine Spielküche aus Holz mit etlichem Zubehör.
Einen Tag nach Nikolaus machten sich einige Grundschüler mit Elternsprechern und Klassenlehrerinnen auf den Weg, die Geschenke an Ort und Stelle zu übergeben. Die Aula des Schlosses war weihnachtlich geschmückt. Kakao und selbstgebackene Plätzchen standen bereit. Die jungen Gastgeber waren aufgeregt. Und weil bis zum morgigen Heiligabend noch ein paar Tage vergehen mussten, durften die ersten Geschenke bereits geöffnet werden. Der Rest wanderte aber unter einen großen Weihnachtsbaum, um morgen von den Kindern ausgepackt zu werden. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken und dem Singen von Weihnachtsliedern zeigten die jungen Bewohner stolz ihre Zimmer im Heim.
Und als der Besuch schon längst wieder die Heimreise angetreten hatte, spürte Teamleiterin Roswitha Andreas noch immer die Dankbarkeit ihrer Jungen und Mädchen. „Die Augen glänzten noch sehr lange“, sagte Andreas gegenüber der Heimatzeitung, über die sie an dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an alle Beteiligten in Richtung Belgern sandte.

„Für uns Besucher aus der Rolandstadt war es eine berührende Erfahrung, wie sehr sich die Kleinen in Borna über das Mitgebrachte freuten“, blickt Dagmar Gaumitz zurück. Die vielen neuen und bewegenden Eindrücke hielten die Steppkes aus Belgern auch auf Fotos fest. Zurück in der Heimat haben sie ihren Klassenkameraden von dem Tag unter anderem am vergangenen Dienstag ausführlich beim Schulhaustreff berichtet.

Gemeinsam mit Elternvertreterin Evelyn Stöber hob Dagmar Gaumitz vor drei Jahren das Patenschaftsprojekt aus der Taufe. Neben der vorweihnachtlichen Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, für die auch weiterhin an der Schule gesammelt wird, hatte man nach einer Möglichkeit gesucht, wie ein konkretes Projekt in der Region unterstützt werden kann. Über private Kontakte stieß man auf das Kinderheim Borna. „Alle unsere Eltern standen sofort hinter dieser Idee“, bestätigte Evelyn Stöber. Ein Mal pro Jahr gehen so auf freiwilliger Basis Spenden zwischen durchschnittlich fünf bis zehn Euro pro Familie ein. Wer nichts geben kann, beteiligt sich mit Geschenken.

Mittlerweile hat sich eine tolle Partnerschaft zwischen den beiden Kindereinrichtungen entwickelt. Die Geschichten, die dieses Heim erzählen kann, bleiben den Belgeraner Jungen und Mädchen wohl nicht nur deswegen recht lange im Gedächtnis. Ein Wiedersehen wird es im kommenden Jahr wohl nicht erst kurz vor Weihnachten geben. Denn die Evangelische Jugendhilfe Obernjesa-Borna gGmbH begeht dann ihr 20-jähriges Bestehen. Im Mai soll das Jubiläum gefeiert werden – natürlich sind die Belgeraner auch hier gern gesehene Gäste.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
7. Ostdeutsches Energieforum 2018 - Energie für die Zukunft
21.08.2018, 15:00 Uhr - 22.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Ausbildung der Ausbilder
27.08.2018, 07:30 Uhr - 14.09.2018, 14:30 Uhr
Sommerakademie 2018: Erfolgreiche Mitarbeiterführung
28.08.2018, 16:00 Uhr - 20:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Rechtsgrundlagen und Steuern
29.08.2018, 08:00 Uhr - 14:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Grundlagen der Buchführung
29.08.2018, 08:00 Uhr - 30.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Zeitmanagement
29.08.2018, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Umsatzsteuer Grundlagenwissen
29.08.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Abendseminar Arbeitsrecht / Zoll
29.08.2018, 17:00 Uhr - 30.08.2018, 20:15 Uhr
IHK-Sommerfest 2018
31.08.2018, 18:30 Uhr - 23:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Unternehmerreise Bordeaux - Frankreich
19.09.2018 - 21.09.2018
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
IHK-Elternabend
16.10.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommer-Abo

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt