Dienstag, 19. Juni 2018

 
Samstag, 3. März 2018

TORGAU

Schwere Entscheidung, aber glückliche Finalisten

Ihre Gewinnsumme bekommen die sechs Finalisten wie im Vorjahr bei einer Preisverleihung als symbolische Schecks überreicht.Foto: TZ/Perz

Von TZ-Volontärin Elisa Perz

Torgau/Nordsachsen. Ganze 24 Bewerbungen sind bei der Frühjahrsausgabe von „Wir Packen’S an!“ eingegangen. „Wir haben uns nicht nur sehr über die höhere Anzahl an Anmeldungen im Vergleich zur letzten Runde gefreut, sondern auch über die durchweg gute Qualität“, berichtet Jury-Mitglied und TZ-Chefredakteur Sebastian Stöber.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Daher ist es ihm zusammen mit Andrea Keil, der Filialleiterin der Torgauer Sparkasse und Hans-Detlef Schulz, dem Geschäftsführer von Schulz Bau GmbH, am Donnerstag wahrlich nicht leicht gefallen, die sechs Finalisten für die gemeinsame Aktion der Leipziger Sparkasse und der Torgauer Zeitung auszuwählen. „Uns war vor allem die Nachhaltigkeit der einzelnen Projekte wichtig, sodass die Mitglieder langfristig von der Umsetzung ihrer Ideen profitieren.“

Nach einer Stunde hatten sich die drei  schließlich entschieden. Der Feuerwehr-, Kultur- und Sportverein Mahitzschen, der Verein des DRK Kreisverbands Torgau-Oschatz, der Feuerwehrförderverein Beilrode, der Förderverein der Kindertageseinrichtung Weinskefrösche, der Verein der Langenreichenbacher Schalmeienmusikanten und der Förderverein Erlebnsidorf Taura konnten die drei Jurymitglieder letztendlich am meisten überzeugen. Die Bewerber sichern sich mit ihrem Einzug ins Finale aber nicht nur einen Platz unter den ersten sechs Kandidaten, sondern auch ein Preisgeld aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse im Wert von mindestens 1000 Euro. Diese Summe erhält der Sechstplatzierte von „Wir Packen’S an!“. Die weiteren fünf Gewinner können sich entsprechend ihrer Platzierungen am Ende über 5000, 4000, 3000, 2000 sowie über 1500 Euro freuen.

Somit war die Begeisterung bei den Finalisten groß, als sie gestern von dem Ergebnis der Entscheidung hörten. Sylvia Saalbach wurde von der TZ mit der frohen Nachricht sogar direkt am Telefon überrascht. Die Vereinsvorsitzende der Langenreichenbacher Schalmeienmusikanten konnte das Glück kaum fassen: „Ich bin überwältigt, dass gleich unsere erste Bewerbung einen Volltreffer gelandet hat. Mal sehen, wie die anderen Mitglieder reagieren, wenn ich ihnen bei unserer Probe heute Abend davon berichte.“ Die Musiker möchten mithilfe des Erlöses der Aktion neue Instrumente kaufen, um besonders dem Nachwuchs das Spielen zu erleichtern. „Allein schon mit 1000 Euro können wir eine Menge bewirken“, so Sylvia Saalbach.

Genauso verhält es sich bei den Mitgliedern des Fördervereins Erlebnisdorf Taura. Gemeinsam wollen sie eine Hütte für das Tiergehege in Taura anschaffen, um dort unter anderem eine Box mit Futtertüten für die Tiere unterzubringen. „Den Plan können wir schon mit dem Gewinn des Sechstplatzierten gut umsetzen“, zeigte sich Tobias Höll glücklich. Der Vereinsvorsitzende hatte sich mit den anderen Mitgliedern bereits am Morgen per WhatsApp ausgetauscht. „Es hätte für uns keine bessere Nachricht geben können.“

Per Handy tauschten sich aber nicht nur die Tauraer Tierfreunde aus. Auch die Mitglieder des Beilroder Feuerwehrfördervereins schrieben fleißig Nachrichten. „Mit dem Einzug ins Finale hat von uns keiner gerechnet, da wir uns vorher noch kein einziges Mal beworben hatten. Umso schöner natürlich, dass unsere Anmeldung erfolgreich war“, schilderte der stellvertretende Wehrleiter der Beilroder Feuerwehr, Marko Labitzke, die erste Reaktion. Der Verein möchte mit dem Geld die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Gemeinde, beispielsweise durch die Anschaffung funktionsgerechter Bekleidung, unterstützen.   

Ein weiteres Projekt, von dessen Ergebnis mehrere Kinder profitieren sollen, stammt vom Förderverein der Kindertageseinrichtung Weinskefrösche. Passend zum Namen der Einrichtung soll dort eine Hangrutsche mit Froschmaul errichtet werden. „Für die Umsetzung der Idee sparen wir schon zwei Jahre. Aber jetzt bin ich überzeugt, dass wir das Projekt realisieren können“, war sich Vereinsvorsitzende Grit Bachheibl gestern Nachmittag sicher.

Doch nicht nur der Förderverein der Kindertageseinrichtung musste in den letzten Jahren Geduld beweisen. Auch die Mitglieder des Mahitzschener Feuerwehr-, Kultur- und Freizeitvereins wartetn bereits seit einiger Zeit auf die Umsetzung ihres Projektes. Denn der Finalist bewarb sich bei der Aktion schon zum dritten Mal. „Wie sagt man so schön: Alle guten Dinge sind drei!“, freute sich Thomas Bochert. Der Vorsitzende und die weiteren Vereinsmitglieder möchten nun endlich das alte Feuerwehrgerätehaus in Mahitzschen sanieren.

Der DRK Kreisverband Torgau-Oschatz war gestern bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen. Aber die Projekte der einzelnen Finalisten werden in der übernächsten Woche noch einmal genau vorgestellt. Anschließend kann jeder per Telefonvoting für den eigenen Favoriten abstimmen.

Jedoch sollen sich die anderen 18 Vereine und Institutionen, die sich ebenso beworben hatten, nicht entmutigen lassen. „Jeder kann sich gerne bei der nächsten Runde der Aktion im Herbst erneut anmelden!“, versichert Sebastian Stöber.

Folgende 18 Vereine und Institutionen hatten sich ebenfalls beworben:

• Verein der Synkopenmuffel
• Verein Gebietsverkehrswacht Torgau
• Verein Teichminze
• Verein Jugendteam Torgau
• Verein KSV Triestewitz
• Hort Rolandstifte
• Stiftung Fotoarchiv Bräunlich Torgau
• Verein Motorsportclub Pflückuff
• Sportverein SSV 1952 Torgau
• Torgauer Ruderverein
• Turn- und Sportverein 1862 Schildau
• Förderverein der Grundschule am Rodelberg in Torgau
• FaschingsClub Trossin
• BUND Regionalgruppe Torgau
• Feuerwehr- und Sportverein Döbrichau
• Verein SC Hund & Co Belgern
• VfB Kobershain 1992
• Förderverein Staritzer Freundeskreis


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
20.06.2018, 09:00 Uhr - 20.06.2018, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
21.06.2018, 09:00 Uhr - 21.06.2018, 17:00 Uhr
IT-Sicherheit für Führungskräfte
03.07.2018, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.07.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
17.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sächsischer Innovationstag 2018
25.10.2018, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
14.11.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommer-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt