Samstag, 14. Dezember 2019
Mittwoch, 7. März 2018

TORGAU

Metallene Zeitzeugen vom Landrat aufgesägt

Links oben: Als die Turmkugel Mitte Februar vom Hausmannsturm geholt wurde, entdeckten die Arbeiter die vier Kartuschen. Oben: Steffen Thieme, Thomas Müller und Kai Emanuel sichten das Material, welches sich in den Kartuschen befand. Foto: TZ/Leukhardt

Von TZ-Volontär Nick Leukhardt

Torgau. „Das hat wirklich eine sehr lange Tradition, solche Kartuschen in Turmspitzen zu deponieren.“ Ganz in Ruhe erzählt Thomas Müller von dem Fund, den er und sein Team Mitte Februar während der Arbeiten am Hausmannsturm gemacht hatten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Währenddessen tummeln sich zahlreiche Vertreter aller möglicher regionaler und überregionaler Medien um einen großen Tisch, auf welchem eben dieser Fund platziert wurde. Vier circa 30 Zentimeter hohe Kupferkartuschen standen dort nebeneinander, allesamt fest verschweißt.

Circa drei Wochen ist es nun her, dass das Team der Wurzener Metalldrückerei Müller die Kartuschen in der Turmkugel des Hausmannsturms gefunden haben. Mitte Februar wurde im Zuge der Schäden durch Sturm Friederike die Kugel zusammen mit der Wetterfahne mithilfe eines großen Krans von dort heruntergeholt und geöffnet. Dabei entdeckten sie eben jene vier Kartuschen, die am gestrigen Mittag im Heinrich-Schütz-Saal des Schloss Hartenfels geöffnet wurden.

„Natürlich war uns bekannt, dass diese Kartuschen in der Kugel verborgen sind , enorm spannend ist es nichtsdestotrotz,“ sagte Landrat Kai Emanuel kurz bevor er zusammen mit Metalldrücker Thomas Müller die Säge ansetzte, um die Kartuschen zu öffnen. „Ich meine, wann kriegt man schon einmal eine Zeitung von vor 90 Jahren in die Finger?“ Denn genau so alt war die älteste der vier Kupfer-Zylinder. 1928, 1933, 1971 und 2000 waren die Jahre, aus denen die Kartuschen stammten. In eben diesen Jahren wurden Bauarbeiten am Hausmannsturm unternommen.

Die erste Kartusche, an welche Emanuel und Müller Hand anlegten, stammte aus dem Jahr 1933. Hier fanden sie neben einer Illustrierten, einer Ausgabe der „Das Leben im Bild“ auch ein altes Exemplar der Torgauer Zeitung/Torgauer Neueste Nachrichten/ Torgauer Kreisblatt vor. Die Zeitung stammte vom 4. Dezember 1933  und titelte mit dem „Ständischen Aufbau der Kulturberufe“. Außerdem lagen in der Kartusche noch Dokumente, in welchen sich die Handwerker, die damals die Arbeiten an der Turmkugel unternommen hatten, verewigten.

Kartusche Nummer zwei stammte aus dem Jahr 1928. Hier lag neben einer alten Ausgabe der Torgauer Zeitung auch noch ein Umschlag mit einem deutlich älteren Dokument vor, welches keiner der Anwesenden genau datieren konnte. Doch die sich langsam auflösenden Seiten und nahezu unlesbare Schrift deuteten darauf hin, dass es noch älter als 90 Jahre ist. Inhaltlich konnte man diesem Schriftstück keinerlei Informationen entnehmen.

Weiter ging es dann mit der jüngsten Kartusche aus dem Jahr 2000. Auch hier kam nach dem Aufsägen direkt eine Torgauer Zeitung zum Vorschein. Die Montagsausgabe vom 15. Mai 2000 hatte unter anderem mit den Feierlichkeiten des Jugendkulturtages in Oschatz sowie der Planung einer Skaterbahn in Welsau getitelt. Lustiges Detail für alle Fußball-Fans: auf der Titelseite wurde verkündet, dass sich der Erstliga-Verein Hansa Rostock in Abstiegsnot befinde. Die 2000er-Kartusche war die einzige, in welcher sich alte Münzen befanden. Mehrere Pfennig- und D-Mark-Stücke kamen zum Vorschein, außerdem lagen noch Baupläne des Schlosses sowie ein entsprechendes Nutzungskonzept aus dem Jahre 2000 in dem Behältnis.

Zu guter Letzt sägten Kai Emanuel und Thomas Müller die Kartusche aus dem Jahr 1971 auf. Diese war die einzige ohne eine Torgauer Zeitung darin. Stattdessen fand sich dort eine Leipziger Volkszeitung sowie eine Liste der Arbeiter, die an der damaligen Sanierung des Turmdaches mitgeholfen hatten, vor. Außerdem war ein handschriftlicher Brief in der Kartusche verstaut, welcher mit den Worten „Werte Generationen“ begonnen wurde. Darin beschrieben die Handwerker nicht nur ihre Arbeiten am Turm, sondern hatten auch eine Zeichnung der Turmkugel beigelegt. Und genau wie in der Kartusche von 1928, kam auch hier noch ein Umschlag zum Vorschein, der ein deutlich älteres Dokument vorwies. Zwar stand hier eine entsprechende Jahreszahl, 1887, mit dabei, inhaltlich war allerdings auch bei diesem Dokument nichts zu machen. Es hatte sich schon zu weit aufgelöst.

Wenn im April oder Mai die Turmkugel wieder auf den Hausmannsturm gesetzt wird, werden die vier Kartuschen natürlich wieder mit dem gesamten Inhalt darin platziert. Eine fünfte soll noch hinzukommen. Was an Dokumenten dann in diese gepackt wird, steht jedoch noch nicht fest. „Eine aktuelle Ausgabe der Torgauer Zeitung auf jeden Fall“, versprach Landrat Kai Emanuel. „Außerdem hätte ich gern noch einen Bericht, warum 2018 an der Kugel gearbeitet wurde und vielleicht noch ein paar Münzen.“

Neben dem Hausmannsturm besitzt Schloss Hartenfels noch zwei weitere Türme mit entsprechenden Kugeln darauf: den Flaschenturm und den Kapellenturm. Laut dem Baukoordinator des Landratsamtes, Steffen Thieme, liegt dort seit 2013 ebenfalls eine Kartusche. Diese wurde nach Sanierungsarbeiten dort platziert.  Ob im Kapellenturm allerdings ebenfalls eine oder mehrere Zeitkapseln auf ihre Bergung warten, ist unbekannt. Es bleibt also weiter spannend, ob möglicherweise beim nächsten Sturm noch weitere zeitgeschichtliche Dokumente vom Dach des Schlosses geborgen werden.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.01.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.01.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga