Samstag, 21. Juli 2018

 
Donnerstag, 22. März 2018

TORGAU

Mit einem Spanier der Kälte getrotzt

Fassungsvermögen mindestens eine Volontärin: Elisa Perz nahm einfach mal im Gepäckabteil Platz.Foto: TZ/Leukhardt

von unserer Volontärin Elisa Perz

Mitten im deutschen Winter einen Spanier testen? Als ich meinen roten Testwagen das erste Mal sah, wusste ich: Natürlich wird das funktionieren!

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau/Zwethau. Denn im Zwethauer Authohaus Sanftleben drückte man mir die Papiere für den gerade erst auf den Markt gekommenen SEAT Arona in die Hand, der wirkte, als wäre ihm jede Schneewehe egal. Mit dem Arona folgt die VW-Tochter Seat dem Trend zu sogenannten Crossover-Modellen. Das sind Autos, welche die praktischen Eigenschaften der Kompaktklasse mit dem trendigen SUV-Design und einem komfortabel hohen Einstieg verbinden.

Letzteres sollte ich schon bald zu schätzen lernen, denn mit 1,58 Metern gelte ich nicht gerade als riesig – die hohe Sitzposition im Arona bescherte mir daher einen völlig neuen, weiten Blick in die Landschaft und auf den Verkehr. Um in diesen eintauchen zu können, musste ich zunächst natürlich das Ein-Liter-Aggregat in Gang bringen. Im Arona passiert das nicht übers Drehen des Zündschlüssels, sondern ganz komfortabel über den  Start/Aus-Knopf. Erstaunliche 95 Pferdestärken mobilisiert bereits der kleinste Motor der Palette, die bis zum 150-PS-Evo-Modell reicht.

Ein paar Minuten auf der B 87 dauerte es dann, bis ich mich an die Maße des Wagens gewöhnt hatte. Dann rollten wir. Fast schon Spaß machte das Schalten! Butterweich ging es durch die fünf Gänge. Auch sonst bereitete die Bedienung des Wagens überhaupt keine Probleme. Alle Hebel und Schalter ließen sich dort finden, wo man sie vermutet hätte, auch die der Klimaanlage. Das gab einen großen Pluspunkt für meinen Testwagen, denn es war kalt und die Arbeit der Heizung sehr schnell spürbar.  

Das bemerkte auch meine Freundin Kathleen, die ich für eine Spritztour eingeladen hatte. Vor den Toren Torgaus konnte der stylische Spanier dann zeigen, was unter seinem wohlgeformten Blechkleid steckt. Wir stellten fest: Auf jeden Fall ordentlich Temperament! Die 95 Pferde zogen ordentlich an der Vorderachse und der Tacho knackte fix die 100er-Marke. Ab da verschaffte sich das Aggregat auch akustisch Aufmerksamkeit, als wolle uns der Arona mitteilen: „Nicht quatschen, sondern fahren und Spaß haben!“

Doch auch für diejenigen, die sich hinter dem Steuer gerne einiges von ihrem Auto abnehmen lassen, hat Seat die richtigen Systeme im Aufpreiskatalog. Zugegeben, das Fahren mit Tempomat ist Gewöhnungssache und hat mich Überwindung gekostet – ich selbst gehöre zu denen, die lieber immer die Kontrolle haben. Beeindruckend weit entwickelt ist die Technik dennoch, wenn man bedenkt, dass Sensoren am Seat ständig die Umgebung beobachten und das daran gekoppelte City-Notbremssystem sofort eingreifen würde, wenn Gefahr im Verzug ist.
Absolut auf der Höhe der Zeit war auch alles zum Thema Multimedia. Als Mitglied der Generation Smartphone ist für mich wichtig, dass mein Telefon sofort Kontakt zum Auto aufnehmen kann. Der Arona bietet dafür eine Telefonintegration per Android-Auto oder MirrorLink an. Freies Telefonieren via Bluetooth ist damit kein Problem und auch Musik kann vom Smartphone auf die ordentlich klingende Soundanlage im Wagen übertragen werden.  
Unter dem Strich ist der Arona ein Auto, mit dem junge Leute richtig Spaß haben können, aber auch ältere einen sehr zeitgemäßen und vor allem komfortabel hohen Begleiter bekommen.

Für beide Gruppen attraktiv: Der Einstiegspreis. Für knapp 16 000 Euro bekommt man bereits jede Menge Auto. Freilich, eine Familienkutsche wird der Arona nicht. Dafür haben die Spanier unter anderem den großen SUV-Bruder Ateca im Programm. Spürbar ist das vor allem an der Kofferraumgröße. Das Ladeabteil schluckt zwar Wochenendeinkäufe und leichtes Reisegepäck problemlos. Wer allerdings mal einen größeren Transport plant, muss die Rücksitze umklappen, um genügend Stauraum zur Verfügung zu haben.
Mir hat der Spanier im deutschen Winter auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Auch ohne Schnee.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.08.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
7. Ostdeutsches Energieforum 2018 - Energie für die Zukunft
21.08.2018, 15:00 Uhr - 22.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Ausbildung der Ausbilder
27.08.2018, 07:30 Uhr - 14.09.2018, 14:30 Uhr
Sommerakademie 2018: Erfolgreiche Mitarbeiterführung
28.08.2018, 16:00 Uhr - 20:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Rechtsgrundlagen und Steuern
29.08.2018, 08:00 Uhr - 14:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Grundlagen der Buchführung
29.08.2018, 08:00 Uhr - 30.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Zeitmanagement
29.08.2018, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Umsatzsteuer Grundlagenwissen
29.08.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Abendseminar Arbeitsrecht / Zoll
29.08.2018, 17:00 Uhr - 30.08.2018, 20:15 Uhr
IHK-Sommerfest 2018
31.08.2018, 18:30 Uhr - 23:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Branchentreff Logistik/Verkehr
05.09.2018, 10:00 Uhr - 05.09.2018, 15:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Unternehmerreise Bordeaux - Frankreich
19.09.2018 - 21.09.2018
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommer-Abo

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt