Donnerstag, 17. Januar 2019

 
Montag, 26. März 2018

MOCKREHNA

Höchstbetrag für "Heidepfarre"

Aus dem alten Pfarrhaus in Langenreichenbach soll die neue „Heidepfarre“ werden.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Leader-Förderregion Dübener Heide setzt Projekt aus Langenreichenbach in der aktuellen Förderrunde auf den ersten Platz

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Langenreichenbach. So unterschiedlich  kann man seiner Freude Ausdruck verleihen: Während Langenreichenbachs Ortsvorsteher Detlef Bölke gegenüber der Torgauer Zeitung in den allerhöchsten Tönen schwärmte, klang das bei Matthias Schulze, dem Vorsitzenden des Schildauer Kirchspiels (zu dem Langenreichenbach zählt) schon deutlich reservierter.

Doch worum geht es? Die Lokale Aktionsgruppe des Leader-Fördergebiets Dübener Heide hatte kürzlich in Großwig über insgesamt 43 Förderanträge zu entscheiden. Unter den Kandidaten war auch das ehemalige Langenreichenbacher Pfarrhaus, das nicht nur saniert, sondern auch mit neuem Leben gefüllt werden soll.
Das Entscheidungsgremium gewährte den Langenreichenbachern dabei die Höchstfördersumme von 150 000 Euro. Kein Wunder also, dass Detlef Bölke euphorisch von einem Glücksfall für den Ort sprach. Doch ein wenig muss das Glück noch warten: „Die Zwischenfinanzierung des Projektes würde durch den Kirchenkreis übernommen werden. Die Eigenmittel müssten aber komplett aus dem Kirchspiel finanziert werden. Eine Entscheidung durch den Gemeindekirchenrat dazu steht noch aus“, erläuterte Matthias Schulze.

Insgesamt 34 Investitionsvorhaben wurden in Großwig als förderwürdig eingestuft. Die gesamte Zuwendungssumme für jene Maßnahmen beläuft sich auf gut 2,1 Millionen Euro. „Die Gründe, warum neun Vorhaben abgelehnt werden mussten, sind vielfältig“, sagt Monika Weber vom zuständigen Regionalmanagement. Zum einen wären teilweise die Fördervoraussetzungen nicht erfüllt gewesen. So habe unter anderem die beantragte Zuschusssumme unterhalb der Mindestgrenze gelegen. Auch entsprachen die Eigentums- und Pachtverhältnisse nicht der Leader-Richtlinie LEADER, waren notwendige Unterlagen zum Stichtag nicht vorgelegt worden oder das Vorhaben erreichte in der Bewertung nicht die Mindestpunktzahl. „Zum anderen mussten vier Vorhaben abgelehnt werden, weil das entsprechende Handlungsfeld 3.2 (Leerstand managen, Baukultur pflegen, Ansiedlungen fördern und Bleibebereitschaft erhöhen) um knapp 99 000 Euro überzeichnet war und somit schlichtweg das ausgerufene Budget von 800 000 Euro, das für jenes Handlungsfeld zur Verfügung stand, nicht für alle angemeldeten Vorhaben ausreichte“, sagte Weber.

Das Vorhaben der Kirchgemeinde Langenreichenbach ragte aus allen Anträgen heraus, was allein schon die 36 Punkte zeigen, die Höchstwertung aller eingereichten Projekte bedeuten.

Warum überzeugte das Langenreichenbacher Konzept die Jury? Das Nutzungskonzept sei schlüssig dargestellt worden, hieß es von Seiten der Aktionsgruppe. Es beinhaltet drei Säulen. So soll weiterhin eine Nutzung durch die Kirchgemeinde im Erdgeschoss erfolgen. Weitere Räume werden hergerichtet, die dann für lokale Initiativen (Landfrauen, VHS-Gruppen, Minifeuerwehr) bereitstehen. Ebenso geht es um das Herrichten der Außenanlage, die einen Sinnes- und Erlebnisgarten für Kinder und Erwachsene erhalten wird.

„Mit der Öffnung des für die Dorfgemeinschaft wichtigen Gebäudes für Initiativen und Vereine wird ein neuer Mittelpunkt geschaffen, der Ausgangspunkt für eine Vielzahl an Aktivitäten sein wird“, sagte Monika Weber. Die große Begeisterung, die die Idee der Öffnung des Pfarrhauses in der Dorfgemeinschaft ausgelöst habe und die Bereitschaft zur Beteiligung, das Haus nach Beendigung der Maßnahmen mit Leben zu füllen, unterstreiche die Notwendigkeit des Vorhabens. Zugleich bekräftige dies die Nachhaltigkeit des Nutzungskonzepts.

 

Vorhaben aus dem Altkreis Torgau, die ausgewählt wurden:

• Sanierung des Pfarrhauses Langenreichenbach zum Begegnungshaus 
  „Heidepfarre“
• Erstellung Betriebskonzept für den Verein Elblandbahn
• Errichtung Vereinsheim für den Tennisclub Großwig
• Sanierungsmaßnahmen in der Heimstätte des Vereins Rassegeflügel
  und Rassekaninchen Großwig
• Sanierungsmaßnahmen im Objekt des Anglervereins Eisvogel in Dahlenberg
• Sanierung Toilettenanlage in der Grundschule Weidenhain
• Umnutzung Scheune zur Wohnung (priv. in Dommitzsch)
• Rückbau von Gebäuden (priv. in Dommitzsch)
• Schaffung altersgerechten Wohnraums (priv. in Elsnig)
• Sanierung Kirchenschiff Zinna
• Umnutzung Scheune in Ferienwohnung (priv. in Roitzsch)
• Erweiterung einer Lagerfläche (priv. in Großwig)


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
31.01.2019, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Erfolgreiche Unternehmensstrategie
31.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen für Unternehmen der Pflegebranche
05.02.2019, 09:30 Uhr - 14:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop - Social Media Marketing
06.02.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Marktupdate Russland
14.02.2019, 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
„Den Menschen digital weggeshoppt“
12.03.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
3. Breitbandforum
18.03.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
18.03.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
KrimiLounge zur IHK
21.03.2019, 19:30 Uhr
KurzKrimiNacht zur IHK zu Leipzig
22.03.2019, 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN