Mittwoch, 21. August 2019
Donnerstag, 5. April 2018

OSTELBIEN

Standort für Windräder erhitzt die Gemüter in Arzberg

Foto: TZ/Archiv

von unserem Redakteur Nico Wendt

Windräder – ja oder nein? Dieses Thema sorgte zuletzt noch einmal für reichlich Zündstoff im Arzberger Gemeinderat. Gemeinde musste Stellungnahme zum Regionalplan abgeben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Arzberg. Anlass war der Entwurf des Regionalplanes, zu dem sich alle Träger öffentlicher Belange äußern konnten. Auch die Gemeinde.
Große Überraschung: Das Papier weist eine Fläche mit Windkraft aus. Allerdings nicht wie bisher angedacht, zwischen Stehla und Blumberg an den Koßdorfer Windpark anbindend. Sondern auf einem Areal mitten im Gemeindegebiet zwischen Kötten und Nichtewitz. „Es gibt zwar einen genügend großen Abstand zu bebauten Flächen. Jedoch aufgrund der Größe der Anlagen ist der Standort für viele nicht so einfach hinnehmbar, so Bürgermeister Holger Reinboth. Vier Gemeinderäte traten in der öffentlichen Sitzung massiv gegen diese Bestrebungen auf.

Die Mehrheit der Volksvertreter begrüßt zwar die Nutzung von Windenergie. Aber nur im Zusammenhang mit dem Regio-Windpark Arzberg und der NEO, beziehungsweise wenn regionale Partner mit beteiligt sind. Eine Betreibung durch Fremdfirmen wird abgelehnt. Das machten die Arzberger auch in ihrer Stellungnahme deutlich, die Anfang der Woche eingereicht werden musste. „Wir möchten als Kommune zumindest durch die Gewerbesteuer profitieren. Und wir haben die Hoffnung, dass ein regionaler Windpark-Betreiber soziale Projekte unterstützt und dass die Einwohner vielleicht ihren Strom billiger erwerben können.

Das würde dann auch die vorhandenen Nachteile wieder etwas aufwiegen“, erklärt der Bürgermeister die Überlegungen. Denn Einschränkungen sind zweifelsohne zu erwarten. Windpark-Gegner führen zum Beispiel Gesundheitsgefährdung, optische Verunstaltung und Umweltbelastung ins Feld. Der Entwurf des Regionalplanes beinhaltet noch viele weitere Themen, zu denen sich die Gemeinde kurz und knapp geäußert hat. Das Ergebnis bleibt ungewiss. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Sommerakademie 2019: Professionell telefonieren im Geschäftsleben
26.08.2019, 17:00 Uhr - 09.09.2019, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2019: Abendseminar Arbeitsrecht / Zoll
26.08.2019, 17:00 Uhr - 27.08.2019, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2019: Online-Marketing
27.08.2019, 08:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Grundlagen der Buchführung
27.08.2019, 08:00 Uhr - 29.08.2019, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Imagefilm für die Webseite
27.08.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Fachkräftemangel – Was tun?
27.08.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebskostenabrechnung
28.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Das Teilhabechancengesetz
28.08.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Plan B - Segel setzen
28.08.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Business-Knigge
29.08.2019, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Richtig fördern, aber wie?
29.08.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebsprüfung im Lohn
02.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Videomarketing
18.09.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Rechtssicher durch das Onlinegeschäft
19.09.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Update Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
26.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga