Mittwoch, 19. September 2018

 
Dienstag, 17. April 2018

TORGAU

Nicht nur auf der Bühne präsent

Links: Mathias Jancke; Rechts: Uwe RankFoto: TZ/Archiv

von unserer Volontärin Elisa Perz

Torgau. In der Rolle des alten Mannes und des Vaters einer Adoptivtochter, Torben Schuster, standen Mathias Jancke und Uwe Rank gemeinsam auf der Bühne. Zusammen mit den weiteren Darstellen der Gruppe Dagada – Theater Verein(t) führten sie das Stück „Ruinengeflüster“ auf (TZ berichtete) und sammelten so ihre ersten schauspielerischen Erfahrungen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Ich wollte tiefergehende Einblicke in die Theaterarbeit erlangen“, erklärt Jancke den Grund für seine Teilnahme an dem Projekt. „Außerdem konnte ich gleichzeitig Mimik, Gestik und meine sprachlichen Kompetenzen verbessern, die eine wichtige Rolle in meinem Beruf spielen.“ Der 37-Jährige kümmert sich seit Dezember 2017 als Erzieher um die Jungen und Mädchen in der integrativen Kindertagesstätte Elbpsatzen in Torgau, vorher war er zusammen mit Enrico Kurmann als Leiter des Jugendzentrums in der Kulturbastion tätig.

Jedoch zog es ihn nicht vom Beginn seines Berufslebens in den sozialen Bereich. Insgesamt hat der zweifache Vater sogar drei abgeschlossene Ausbildungen. Neben der Arbeit als Erzieher ist er auch gelernter Fliesen, Mosaik- und Plattenleger sowie Altenpfleger: „Das Leben geht manchmal seltsame Wege. Aber in meinem jetzigen Job fühle ich mich rundum wohl. “

Nicht nur in seinem Beruf begeistert Jancke die Zusammenarbeit mit anderen Menschen, sondern auch beim Theaterspielen: „Mit verschiedenen Personen etwas komplett Neues entstehen zu lassen, fasziniert mich. Außerdem ist es spannend, in eine fremde Rolle zu schlüpfen und dem realen Leben für einige Augenblicke zu entfliehen“, berichtet der Darsteller. Zu seinen Hobbys zählt allerdings nicht nur die Inszenierung auf der Bühne. Er geht in seiner Freizeit ebenso gerne ins Fitnessstudio und verfasst Gedichte. Zudem ist der 37-Jährige musikalisch sehr interessiert: Er unterstützt den Torgauer Singekreis mit seiner Stimme und spielt nebenbei Didgeridoo, Cajon sowie ab und an Gitarre.

„Bei der Gitarre haben wir eine Gemeinsamkeit. Doch ich bin noch ein richtiger Anfänger“, sagt Rank. „Fürs Musizieren bleibt mir im Moment einfach zu wenig Zeit.“ Der dreifache Vater ist zum einen mit dem Ausbau seines denkmalgeschützten Hauses beschäftigt und zum anderen sucht er eine neue Arbeit. „Ich war zunächst selbstständig im Baubereich tätig, bis die körperliche Belastung zu groß wurde. Anschließend hatte ich einen Beruf in der Pflege. Doch nach meinem Bandscheibenvorfall musste ich auch damit aufhören und nun habe ich mich vor Kurzem als Schulbegleiter beworben“, schildert der 58-Jährige, der außerdem ehrenamtlich als Mitglied des Ostelbienvereins ältere Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt und als Assistent bei den Christlichen Pfadfindern mitwirkt.

Zudem hat ihn das Theaterspielen schon immer gereizt. Die fehlende Zeit hinderte ihn allerdings daran, es auszuprobieren. „Und ein wenig hat mir auch der Mut gefehlt“, gibt der Torgauer zu. Als er im letzten Jahr von dem Projekt hörte, ergriff er jedoch endlich die Chance und hat es in keinem Fall bereut: „Es war eine interessante Aufgabe, sich in eine andere Person hineinzuversetzen und sie selbst mitzugestalten. Ich wollte dem Publikum mit meiner Rolle zeigen, dass ein gefühlloser Mensch aufgrund bestimmter Erfahrungen trotzdem fähig ist, Emotionen zu zeigen und sich zu wandeln.“

Andere Menschen inspirieren möchten Rank und Jancke weiterhin. Beide Männer wollen dem Theaterspielen in Zukunft treu bleiben und sind momentan zusammen mit den anderen Mitgliedern der Theatergruppe mit der Vereinsgründung beschäftigt. Welche Neuigkeiten es dabei gibt, lesen Sie in Kürze in der TZ.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Rechtssicher durch das Onlinegeschäft
25.09.2018, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
„Andreas Hinkel – Bildermaler“
26.09.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Brexit und Zoll
09.10.2018, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
IHK-Elternabend
16.10.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
17.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
8. Mediationsforum - Innerbetriebliche Mediation
23.10.2018, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr
Intelligente Messsysteme -Technik und Recht
24.10.2018, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag 2018
25.10.2018, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
05.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
12.11.2018, 09:00 Uhr - 12.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerabend
14.11.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
15.11.2018, 09:00 Uhr - 15.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
16.11.2018, 09:00 Uhr - 16.11.2018, 17:00 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Testleser gesucht

Stadtmagazin17

Wir sind die Guten

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN