Dienstag, 23. April 2019
Freitag, 15. Juni 2018

OSTELBIEN

Befreiungsschlag bei den Landfrauen

Johanna Wanka zusammen mit den Landfrauen und Beilrodes Bürgermeister René Vetter. Foto: TZ/ C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Rosenfeld. Bundesministerin Johanna Wanka war am Donnerstag zu Gast in ihrem Heimatort Rosenfeld und sprach dort mit den Landfrauen über ihr Leben im Politikzirkus.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Alle Welt redet von der Rente mit 67: Für die aus Rosenfeld stammende Johanna Wanka (geb. Müller) ist dies seit dem 18. März dieses Jahres Realität. „Jetzt habe ich Zeit. Jetzt sehe ich das Unkraut im Garten wachsen“, sagte sie in einer lockerer Plauderrunde im Vereinsheim der Rosenfelder Landfrauen. Was im Grunde genommen recht nebensächlich klingt, wirkte wie ein Befreiungsschlag. Denn Wanka habe sich 18 Jahre im Politikzirkus sehr oft fremdbestimmt gefühlt. Umso mehr genoss sie am Donnerstagnachmittag im Kreise ihrer Kindheits- und Jugendfreunde gemeinsam mit ihrem Ehemann Gert den Mohn- und Erdbeerkuchen.

Gut eine Stunde plauderte Wanka über ihr Leben als Ministerin auf Landes- und Bundesebene. Ständig dem Amt verpflichtet sei dies wahrlich nicht immer einfach gewesen. Und so sei der ehemaligen Bundesbildungsministerin die Entscheidung auch nicht schwer gefallen, noch vor der letzten Bundestagswahl der Kanzlerin gegenüber mitzuteilen, dass sie kein weiteres Amt mehr ausüben wolle.

Bis September wolle sie jetzt erst einmal gar nichts machen. Wanka genießt in   ihrem Zuhause in Havelberg den Luxus,  Zeit zu haben. Zeit für sich, Zeit für die in Berlin lebenden Enkel. Hier und da ein Vortrag. Mehr nicht. Ebenso genießt sie es, nicht mehr auf die politische Großwetterlage Rücksicht nehmen zu müssen.
Und dennoch, ganz ohne Politik ging der Treff bei den Landfrauen nicht ab: Wanka sprach beispielsweise von ihrer Freundin Julia Klöckner, die aktuelle Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Sie sei froh, dass die Förderung der ländlichen Räume auch weiterhin in deren Ministerium angesiedelt bleibt. Auch vom „Micha“ war die Rede – dem Wanka einen guten Start im Amt des sächsischen Ministerpräsidenten attestierte.

Stichwort Förderung des ländlichen Raums: Aus dem Munde von Beilrodes Bürgermeister René Vetter vernahm sie, dass es entgegen aller Erfolgsmeldungen über die Finanzlagen der Bundesländer und Kommunen auch anders aussehen kann. Fördergelder, zum Beispiel zum Ausbau von Kindertagesstätten, könnten vielfach nicht abgegriffen werden, weil es einfach am fehlenden Eigenteil liege, sagte Vetter.

Renate Brähler-Kollmann, die Vorsitzende der Rosenfelder Landfrauen, nutzte den Nachmittag auch gleich noch, um sich bei einer Frau zu bedanken, ohne die es nicht nur um die Landfrauen deutlich schlechter bestellt wäre. Gudrun Alex habe großen Anteil am gesellschaftlichen Zusammenhalt im Dorf. Dabei hatte sich Alex gerade von einer Bauberatung in der örtlichen Kirche verabschiedet. Über das Förderprogramm Leader soll versucht werden, für den notleidenden Kirchenbau etwas zu erreichen.

Johanna Wanka vernahm an jenem Nachmittag viele kleine und große Sorgen aus ihrer alten Heimat, der sie sich noch immer sehr verbunden fühlt.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

LandfrauenRosenfeldJohanna WankaBundesministerin


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Infotag zur Flexibilisierung von KWK-Anlagen
09.05.2019, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Maschinelles Lernen in der industriellen Anwendung
09.05.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
"Mehr Kunden durch Onlinemarketing!?"
13.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
04.06.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 19.06.2019, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
20.06.2019, 09:00 Uhr - 20.06.2019, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN