Dienstag, 11. Dezember 2018

 
Donnerstag, 5. Juli 2018

TORGAU

Nordsachsens Breitbandoffensive geht in die praktische Phase

Christopher Scholz (Breitbandkompetenzzentrum Sachsen), Ellen Greifeneder (ateneKOM), Landrat Kai Emanuel, Staatssekretär Stefan Brangs, Andreas Meyer, Matthias Patzsch, Beatrice Strangalies (alle Telekom Deutschland)Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Volontär Nick Leukhardt

Nordsachsen. Die Telekom soll bis 2020 900 Kilometer Glasfaserkabel in Nordsachsen verlegen. Damit werden dann sollen 43 000 nordsächsische Haushalte versorgt werden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Das ist wohl die größte Investition, die unser Landkreis seit langer Zeit getätigt hat.“ Die Sache, auf die Landrat Kai Emanuel am vergangenen Mittwoch anspielte, ist tatsächlich eines der größten und vor allem auch eines der wichtigsten Projekte, die Nordsachsen in den letzten 50 Jahren erlebt hat. Am Mittwoch traf man sich nämlich auf Schloss Hartenfels, um über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus in Nordsachsen zu sprechen.

Schnelles Netz für 43 000 Haushalte

Neben dem Landrat und dem extra für diesen Termin angereisten Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Stefan Brangs, waren auch Vertreter der Telekom anwesend. Diese hatte nämlich im Zuge der europaweiten Ausschreibung des Projektes den Zuschlag erhalten und wird sich somit in den kommenden zwei Jahren darum kümmern, insgesamt 43 000 Haushalte in Nordsachsen an das Glasfasernetz anzuschließen und damit mit schnellerem Internet zu versorgen.

„Der flächendeckende Zugang zum schnellen Internet ist Grundvoraussetzung für die Entwicklung eines attraktiven ländlichen Raumes “ kommentierte Landrat Emanuel. „Zur modernen Infrastruktur in unserer schönen, lebenswerten Region gehört eben mehr, als Investitionen in Straßen und Schienen. Wir sind sehr froh und auch ein wenig stolz, dass sich unsere große Kraftanstrengung für den Breitbandausbau nun auszahlen wird.“

Nur noch 30 Monate Zeit

Ganz konkret beinhaltet diese Kraftanstrengung 900 Kilometer Glasfaserkabel, welche in insgesamt 43 000 Haushalte verlegt werden. Damit werden fast die Hälfte aller nordsächsischen Haushalte (Schkeuditz und Eilenburg fallen aus der Statistik, da sie den Ausbau in Eigenregie vornehmen) mit schnellerem Internet versorgt. Die Datenraten, welche spätestens ab dem Jahr 2020 durch die Leitungen fließen sollen, betragen mindestens 50 mbit/sec, maximal sogar 1 gbit/sec. „Internet gehört heutzutage zum Leben dazu wie Wasser oder Strom. Das trotzdem noch so viele Haushalte in Nordsachsen keine vernünftigen Datenleitungen haben, ist ein Zustand, dem wir so schnell wie möglich entgegenwirken müssen.“

Schnell ist auch das Stichwort, welches sich die Telekom bei der Erfüllung des Auftrages auf die Fahne geschrieben haben. 30 Monate haben sie Zeit, um die Galsfaserkabel zu verlegen, noch in diesem Jahr sollen die ersten Bagger rollen.  „Es erfüllt mich wirklich mit Stolz, dass wir den Zuschlag für dieses Projekt bekommen haben“, sagte Andreas Meyer, Leiter des Infrastrukturvertriebs Süd-Ost der Telekom. „43 000 Haushalte in dieser Zeit anzuschließen, das ist wirklich ambitioniert. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir das schaffen und bis zum 12. Dezember 2020 alle Haushalte an unser Netz angeschlossen sind.“

Nicht alle Straßen komplett aufreißen

Die Telekom wird bei dem Ausbau auf die sogenannte FTTH-Variante zurückgreifen. Die Abkürzung FTTH steht für Fiber to the Home, was auf deutsch so viel heißt wie „Glasfaser bis in das Zuhause“. Dabei werden die Kabel direkt von den Rechenzentren bis in die Wohnung des Kunden gelegt. „Doch bevor jetzt alle in Panik davor ausbrechen, dass wir bald alle Straßen in Nordsachsen aufbaggern, können wir Entwarnung geben“, sagte Meyer schmunzelnd. Denn um die 900 Kilometer Glasfaserkabel in die Erde zu bringen, wird die Telekom auf drei verschiedene Verfahren zurückgreifen, welche ohne das komplette Aufgraben der Straßen auskommen werden. Es sollen Spülbau-, Trenching- und Pflugverfahren eingesetzt werden.

97 Millionen für das schnelle Netz

Auch Staatssekretär Stefan Brangs zeigte sich bei dem Termin auf Schloss Hartenfels schwer begeistert von den ambitionierten Plänen, die der Landkreis Nordsachsen für den Breitbandausbau hat. „Für uns als Freistaat ist es vor allem wichtig, zukünftsfähig zu bleiben. Solch ein Projekt ist eine gute Chance, auch den nicht so attraktiven Regionen eine Perspektive zu verleihen und sie bei der rasanten Entwicklung unserer Gesellschaft nicht abzuhängen.“

Auch die Wichtigkeit, für solche Regionen die nötigen finanziellen Rahmenbedinungen zu schaffen, sprach der Staatssekretär an. Insgesamt 97 Millionen Euro Fördermittel stellen Bund und Freistaat für Nordsachsens Breitbandoffensive zur Verfügung und auch bei der Aufbringung der Eigentanteile wird den Kommunen unter die Arme gegriffen. „Es kann nicht sein, dass solch ein Projekt an den finanziellen Mitteln scheitert. Es soll ja auch darum gehen, wirtschaftsschwächeren Regionen wieder auf die Beine zu helfen und sie mit schnellem Internet als Standort attraktiv zu machen. Da können und dürfen wir nicht sparen.“

Doch trotz all der tollen und ambitionierten Pläne des Landkreises und der Telekom hängt es am Ende doch vom Gebäudeeigentümer ab. Denn für den Auf- und Ausbau dieses leistungsstarken Glasfasernetzes im Landkreis ist die aktive Mitwirkung aller Immobilieneigentümer wichtige Grundvoraussetzung. Um in den Genuss dieser hohen Internet-Geschwindigkeiten zu kommen, sind auch Umbauarbeiten am und in jedem Haus im Ausbaugebiet bis hinter die Wohnungstür nötig. Diesen Arbeiten müssen die Eigentümer ausdrücklich schriftlich zustimmen. Daher werden in den nächsten Wochen und Monaten alle Hausbesitzer im Ausbaugebiet ein Schreiben erhalten. Dies informiert, was zu tun ist, um die Immobilie ans Glasfasernetz anzuschließen. Dabei gibt es Fristen zu beachten, damit der Glasfaser-Anschluss hergestellt werden kann.

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.01.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

So schenkt Torgau

INFOS & EMPFEHLUNGEN