Mittwoch, 26. September 2018

 
Dienstag, 10. Juli 2018

DOMMITZSCH

Ein Mühlbach alleine reicht nicht

Hatten die gesamte Saison über nichts zu lachen: Sebastian Buchold, Marcel Klitza, Michael Reichelt, Franz Janetzki und Martin Saber (v.l.)Foto: TZ/Archiv (S. Lindner)

Von Sandra Röper

Der Dommitzscher SV muss nach zwei Jahren Nordsachsenliga wieder absteigen. Der statistische Rückblick auf das letzte Jahr zeigt, warum.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Fußball. Als Tabellenzweiter, hinter dem damaligen Kreismeister SV Strelln/Schön, nutze der Dommitzscher SV die Möglichkeit, in der Saison 2015/2016 aus der Kreisliga A in die Nordsachsenliga aufzusteigen. Hier wehte nun ein anderer Wind und der DSV hatte seine große Mühe, richtig in der neuen Liga anzukommen. Nach zwei Niederlagen gleich zu Beginn der Meisterschaft fand man sich vorerst auf Tabellenplatz 12 wieder, doch aufgrund der Siege am 3. Spieltag gegen den SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna und am 4. Spieltag gegen den FSV Beilrode 09 war die Welt am Weidenhainer Weg noch in Ordnung, denn mit Platz 5 war es bis dato ein zufriedenstellendes Resultat.


Doch ab dem 5. Spieltag nahm die Negativserie seinen Lauf, denn es hagelte 17 Niederlagen in Folge und das Thema Abstiegskampf war Programm. Mit dem 2:1-Heimsieg zu Saisonende gegen den FSV Wacker Dahlen kam noch einmal Hoffnung auf, zumal das Unentschieden nur einen Spieltag später gegen den SV Concordia Schenkenberg für eine echte Überraschung sorgte. Dennoch konnte letztendlich der Abstieg nicht mehr verhindert werden und nach zwei Jahren in der Kreisoberliga heißt es nun wieder, in der Saison 2018/2019 in der Kreisliga anzugreifen.


In der Hinrunden-Tabelle landete der DSV noch auf Platz 11, in der Rückrunde gar auf dem 13. Platz. Am Ende der abgelaufenen Spielzeit landeten die Mannen von Trainer Marcus Ritter in der Abschlusstabelle auf jenem 13. Platz, nur der FC Elbaue Torgau reihte sich noch hinter den Dommitzschern ein und stand schon vorzeitig als Absteiger fest.


Die Bilanz der Saison 2017/2018 in Zahlen: Drei Siege (SV Frisch Auf Doberschütz-Mockrehna, FSV Beilrode, FSV Wacker Dahlen), ein Unentschieden (SV Concordia Schenkenberg) und zwanzig Niederlagen mit einem Torverhältnis von 33:83.


Bester Dommitzscher Torschütze ist Robert Mühlbach mit 18 Saisontoren in 24 Spielen, was Platz 5 in der Torjägertabelle der Liga bedeutet. Sandro Kunert mit drei Toren in 18 Begegnungen war dann schon zweitbester Torschütze im Team.
Robert Mühlbach schaffte es drei Mal in die Elf der Woche und kam wie Franz Janetzki zu 24 Einsätzen. Nur Benjamin Scheer absolvierte alle Partien.


Ein Blick auf das Zuschauer-Ranking zeigt, dass gleich am ersten Spieltag gegen den SC Hartenfels Torgau 04 mit 130 Zahlenden im Sportpark Dommitzsch die meisten Zuschauer zu verzeichnen waren. Am wenigsten besucht waren die Partien gegen dem FSV Wacker Dahlen am 24. Spieltag und die Begegnung gegen die Reserve des FSV Krostitz am 26. Spieltag. Insgesamt sahen 803 Zuschauer die Partien des Dommitzscher SV, was einen Durchschnitt von 61 Zuschauern pro Spiel ergibt und Platz 6 im Liga-Zuschauer-Ranking zur Folge hat.


Der DSV setzte in der kompletten Saison 2017/2018 insgesamt 26 Spieler ein. In der Fairnesstabelle belegte Dommitzsch zusammen mit dem FV Bad Düben Platz zwei. In der gesamten Saison sammelte die Ritter-Elf nur 37 Gelbe Karten und eine Gelb-Rote Karte.


Beim Thema Wechselkarussell passierte bei den Grün-Weißen während der Winterpause nicht sehr viel, lediglich Stev Schrinner war als Neuzugang zu verzeichnen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
IHK-Elternabend
16.10.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
17.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
8. Mediationsforum - Innerbetriebliche Mediation
23.10.2018, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr
Intelligente Messsysteme -Technik und Recht
24.10.2018, 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag 2018
25.10.2018, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Leipzig-Maritim
25.10.2018, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
25.10.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
05.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
12.11.2018, 09:00 Uhr - 12.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Gründe digital
13.11.2018, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerabend
14.11.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
15.11.2018, 09:00 Uhr - 15.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
16.11.2018, 09:00 Uhr - 16.11.2018, 17:00 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Testleser gesucht

Stadtmagazin17

Wir sind die Guten

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN