Donnerstag, 21. Februar 2019

 
Dienstag, 17. Juli 2018

DOMMITZSCH

Schäferhund möglicherweise von Wölfen getötet

Ein Wolf - Symbolbild.Foto: dpa

von unserem Redakteur Nico Wendt

Dommitzsch. Haben Wölfe an der Elbe einen Schäferhund-Welpen totgebissen? Darüber diskutiert aktuell die halbe Stadt. Fakt ist, es hat einen Angriff gegeben und die Behörden schließen nichts aus.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Mittlerweile ist es Stadtgespräch in Dommitzsch: zwei Wölfe sollen einen Hund angegriffen und getötet haben. An der Elbe auf dem Weg zwischen Klärwerk und ehemaligen Fährhaus soll es passiert sein. Inzwischen mehren sich die Spekulationen. Die Darstellungen, wie sich alles zugetragen hat, gehen weit auseinander. Weil sich die Behörden mit Details sehr zurück halten, bleibt vieles nebulös und rätselhaft. Allerdings: Ausschließen, dass es sich um einen Wolfsangriff gehandelt hat, will keiner.


„Geschehen ist das Ganze am Donnerstag, dem 12. Juli gegen 17.30 Uhr“, bestätigt Jörg Peters vom Ordnungsamt Dommitzsch. Die Polizei sei zuerst gerufen worden. Die wandte sich mit dem Fall umgehend an die Stadtverwaltung. „Wir haben aber – wegen der Bedeutung – lieber das Landratsamt eingeschaltet“, macht Peters deutlich, der sich zum Ablauf nicht äußern wollte.


Frank Richter, zuständiger Jagdpächter für das betreffende Gebiet in der Elbaue, ist zwar von den Behörden nicht offiziell informiert worden, kennt aber Details vom Hören-Sagen. Die Spaziergängerin, in Dommitzsch erst zugezogen, war wohl mit ihrem Schäferhund Mischling unterwegs, führte das Tier an einer zehn Meter langen Leine. Dann sei alles schnell gegangen. Der Hund, sieben Monate alt, sei angefallen und gebissen worden. Zuhause habe der Vierbeiner später tot im Zwinger gelegen. Offenbar war er an den Verletzungen gestorben.

Frank Richter, viele Jahre Jäger in der Region, zeigt sich skeptisch und wartet gespannt auf ein Ergebnis. Der Kadaver sei zur Obduktion eingeschickt worden. „Ich kann mir vorstellen, dass ein solcher Angriff auf einen Hund möglich ist, aber dieser Vorfall klingt mir doch ein bisschen  merkwürdig“, bleibt der Dommitzscher vorsichtig. Selbst habe er in seinem Revier noch keinen Wolf zu Gesicht bekommen. Aber Spuren konnte er schon oft entdecken, vor allem im Winter bei geschlossener Schneedecke.


Das Landratsamt Nordsachsen bestätigte auf TZ-Nachfrage den Vorfall: „Es wurde gemeldet, dass möglicherweise zwei Wölfe einen Schäferhundwelpen angefallen und tot gebissen haben sollen. Für derartig eingehende Meldungen zu möglichen Woflsübergriffen auf Nutz- oder Wildtiere gibt es ein abgestimmtes Prüfverfahren und eine standarisierte Vorgehensweise in unserer Behörde“, erklärte Pressesprecher Peter Stracke. Die Untersuchung des getöteten Tieres finde in der Landesuntersuchungsanstalt statt. Da auch genetische Untersuchungen erfolgten, werde die Auswertung noch einige Zeit in Anspruch nehmen – Erkenntnisse gebe es demnach noch nicht. Stracke weiter: „Die abschließende Endbewertung erfolgt durch LUPUS, das Institut für Wolfsmonitoring und –forschung.“


Ob der Hunde-Welpe am Ereignisort, rund 300 Meter von der Fähre entfernt in Richtung Proschwitz, verstorben sei oder erst im Zwinger, konnte er nicht sagen. Einer Darstellung zufolge hatte die Spaziergängerin das verletzte Tier noch mit dem Auto nach Hause transportiert. Anderen Aussagen zufolge konnte sie die angreifenden Tiere nur durch intensives Hupen vertreiben. Uwe Voigt, Sprecher der Polizei, betonte, dass die Beamten erst am darauffolgenden Tag vor Ort waren und den Fall komplett an das Landratsamt abgaben. Deswegen könne man keine näheren Auskünfte erteilen. Das Landratsamt indes will erst am heutigen Mittwoch ausführlich Stellung nehmen.

Bei den Recherchen in Dommitzsch traf TZ übrigens Joachim Fränzke, der mit seinem Appenzeller Sennenhund an der Elbe unterwegs war. Er zeigte sich erstaunt: „Ich gehe seit Jahren fast täglich hier spazieren, habe noch nie einen Wolf gesehen.“ Man könne jetzt nur abwarten, was die Behörden herausfinden. Seine Gassi-Runden will der Dommitzscher trotzdem beibehalten.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

WolfSchäferhundDommitzschElbeJägerLandratsamtWolfsriss


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
BIG DATA in der Personalarbeit
04.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2019
05.03.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
8. Leipziger EEG-Tag
06.03.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
„Den Menschen digital weggeshoppt“
12.03.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Fachforum Qualität - Ein Schritt nach vorn!
13.03.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2019
14.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
3. Breitbandforum
18.03.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
18.03.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
KrimiLounge zur IHK
21.03.2019, 19:30 Uhr
KurzKrimiNacht zur IHK zu Leipzig
22.03.2019, 19:30 Uhr
Windows 10 / Office 365 - Einführung im Unternehmen
27.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop E-Commerce - Onlineshops zum Erfolg führen
29.03.2019, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Informationen kompakt: Export für Einsteiger
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
18. Sächsischer Energietag - "Neue Energiewelten"
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Umsatzsteuer trifft Zoll
11.04.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

wir-packens

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN