Donnerstag, 16. August 2018

 
Freitag, 10. August 2018

DOMMITZSCH

Frischer Wind mit jungen Kräften

von unserem Redakteur Nico Wendt

Dommitzsch. Bei der Vandemoortele Dommitzsch GmbH wurden jetzt sechs neue Azubis eingestellt. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ein Unternehmen wächst. Denn die im vergangenen Jahr angekündigte Großinvestition bei der Vandemoortele Dommitzsch GmbH befindet sich mittlerweile in der Umsetzung. Seit März laufen die Arbeiten. 

Tragende Säule des Ganzen ist ein Masterplan, den die Firmengruppe mit Sitz in Belgien im Sommer 2017 abgesegnet hatte. Das Werk in Dommitzsch, mit derzeit 212 Mitarbeitern, soll sich mehr und mehr zu einem Kompetenzzentrum für Spezialitäten entwickeln – abseits der Massenproduktion klassischer Weizenbrötchen hin zu besonders kreativen und gesunden Kombinationen mit Oliven, Tomaten, Bärlauch etc. 

Bis 2020 werden mehrere Millionen Euro in den Standort Dommitzsch investiert. Das Geld fließt in Infrastruktur, technischen Standard, Digitalisierung und  in den Bau einer Lagerhalle sowie eines völlig neuen Verwaltungstraktes mit Umkleide- und Aufenthaltsräumen, Sanitärbereich etc. Der Abriss eines großen Teiles des alten Backsteinbaus – der alten „Margarine“, wie er in Dommitzsch heißt – ist bereits Geschichte. Der Platz wird  für die neue Lagerhalle und für das neue Sozialgebäude benötigt. Nun hat auch schon der Neubau der Lagerhalle begonnen – das Sozialgebäude folgt im Anschluss. Im Verlauf des nächsten Jahres soll die Fertigstellung sein. Bis dahin muss die Vandemoortele-Mannschaft mit einigen Provisorien leben. Zum Beispiel gibt es einen neuen Zugang zur Produktion und einen neuen Pausenraum für die Belegschaft. Doch solche Übergangslösungen nimmt man gerne in Kauf. 

Ein ganz wichtiger Aspekt ist die Lehrlingsausbildung geworden. Das Unternehmen setzt auf junge frische Kräfte. Sechs neue Azubis haben ihre Ausbildung im Werk gerade begonnen. Zwei davon lernen Fachkraft für Lebensmitteltechnik, drei möchten Mechatroniker werden und einer von ihnen Fachkraft für Lagerlogistik. „Wir hätten im Bereich Lebensmitteltechnik noch mehr Personen ausbilden können, wenn genügend Bewerber dagewesen wären“, so Personalassistentin Sarah Pertzsch. Bei der Fachrichtung Mechatroniker war die Zahl von vornherein auf drei Plätze begrenzt. Hier arbeitet das Unternehmen eng mit der Glasschule Torgau als Verbundpartner zusammen. 

Es gab zur Freude der Geschäftsleitung viel mehr Bewerbungen als noch im vergangenen Jahr. Insgesamt 21 Schüler reichten ihre Unterlagen ein. Die meisten liebäugelten allerdings mit einer Ausbildung zum Mechatroniker. „Wir haben unsere Wunschkandidaten bekommen. Der gute Eindruck, der sich aus den Bewerbungsgesprächen ergab, hat sich in den letzten Wochen bestätigt. Es fanden sogar Kennlerngespräche mit den Eltern statt“, informiert Sarah Pertzsch. Ebenfalls positiv: Die neuen Azubis kommen alle aus der Region, aus einem Umkreis von etwa zehn Kilometern. Torgau ist noch die weiteste Entfernung. Bekanntlich gestaltet sich das Pendeln mit dem öffentlichen Nahverkehr mitunter schwierig. Alle Auszubildenden haben gerade erst ihren Realschulabschluss gemacht. 

Das Werben um junge Bewerber zeigte Erfolg. Die Vandemoortele Dommitzsch GmbH wirkte bei der Berufsmesse in Mockrehna mit, präsentierte sich in der Oberschule Torgau Nordwest, nahm Kontakt zur Oberschule Beilrode auf und lud Schüler der 7. Klassen zum Besuch im Werk ein. Weiterhin beteiligte man sich an den Berufsinformationstagen im März und an der Azubi-Expo. Werbeannoncen und Stellenanzeigen – mit neuem Design – wurden geschalten, um gezielt junge Menschen anzusprechen. 

Erst vor zwei Jahren begann das Unternehmen überhaupt wieder mit der Lehrlingsausbildung. Insgesamt hat Vandemoortele in Dommitzsch jetzt zehn Azubis. Auch die Suche nach Fachkräften läuft. Im September/Oktober sollen weitere Einstellungen folgen. Ganz dringend werden Mechatroniker benötigt. „Unsere Technikabteilung braucht unbedingt Verstärkung. Wir suchen gezielt Fachkräfte im technischen Bereich, haben sogar mehrere Stellen offen“, rührte die Personalassistentin die Werbetrommel. Die Perspektiven sind gut. 

Mit Bestätigung des Masterplanes wurde die Zukunft des Vandemoortele Standortes in Dommitzsch dauerhaft gesichert. Das Unternehmen ist eines der größten Arbeitgeber der Region.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
7. Ostdeutsches Energieforum 2018 - Energie für die Zukunft
21.08.2018, 15:00 Uhr - 22.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Ausbildung der Ausbilder
27.08.2018, 07:30 Uhr - 14.09.2018, 14:30 Uhr
Sommerakademie 2018: Erfolgreiche Mitarbeiterführung
28.08.2018, 16:00 Uhr - 20:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Rechtsgrundlagen und Steuern
29.08.2018, 08:00 Uhr - 14:15 Uhr
Sommerakademie 2018: Grundlagen der Buchführung
29.08.2018, 08:00 Uhr - 30.08.2018, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Zeitmanagement
29.08.2018, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Umsatzsteuer Grundlagenwissen
29.08.2018, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2018: Abendseminar Arbeitsrecht / Zoll
29.08.2018, 17:00 Uhr - 30.08.2018, 20:15 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Branchentreff Verkehr/Logistik
05.09.2018, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Gründerabend
12.09.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gewerbetag Elektromobilität
15.09.2018, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Rechtssicher durch das Onlinegeschäft
25.09.2018, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
Grundlagen der CE-Kennzeichnung
26.09.2018, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
„Andreas Hinkel – Bildermaler“
26.09.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Brexit und Zoll
09.10.2018, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
IHK-Elternabend
16.10.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
17.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.10.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommer-Abo

Wir sind die Guten

lehrstellenboerse

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt