Dienstag, 23. Oktober 2018

 
Dienstag, 21. August 2018

TORGAU

Ziel ist es, die Firma in die Gemeinde zu integrieren

Betriebsleiterin Silke Gosdschick fu¨hrt Lehrerinnen der Region durch den Betrieb.Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Volontär Nick Leukhardt

Süptitz. Bei Torgau-Kuvert weiß man um die Bedeutung einer engen Verbindung mit dem Standort.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Als am 13. Oktober 2017 auf dem Firmengelände der Torgau Kuvert der Feueralarm gellend zum Leben erwachte, begann für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Süptitzer Unternehmens zum Glück nur die Probe für den Ernstfall. Für Betriebsleiterin Silke Gosdschick war es jedoch weitaus mehr.

Die im Vorfeld aufwendig geplante Übung auf ihrem Firmengelände stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg dar, das Unternehmen Torgau Kuvert besser in die Gemeinde zu integrieren. „Unternehmen und ihr Umfeld stehen in direkter Abhängigkeit. Da ist es wichtig, im Gespräch zu bleiben“, sagt die Betriebsleiterin. Unlängst habe sie deshalb auch die Dreiheider Gemeinderäte zu sich in die Firma eingeladen, „um zu zeigen, was wir hier machen.“ Der persönliche Kontakt sei gerade im ländlichen Raum durch nichts zu ersetzen, weiß sie.

Klar, dass die direkten Drähte auch glühen, wenn Torgau Kuvert als Unterstützer gefragt ist. So besteht eine gute Zusammenarbeit mit den Leichtathleten des SSV 1952 Torgau, die sich schon seit Jahren auf personelle Unterstützung aus Süptitz verlassen können. Und auch die Dommitzscher Kegler, die im Unternehmen arbeiten, konnten die Verantwortlichen von ihrem Engagement überzeugen und können auf offene Ohren bei der Schichtplanung vertrauen. Doch es gibt auch ganz pragmatische Handreichungen. Um die Gemeindekassen zu schonen, werden Kitas auf Anfrage von Torgau Kuvert mit Mal- und Bastelpapier versorgt.

Großen Wert legen die Verantwortlichen auf eine enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren. „In unserer Region tragen Feuerwehren viel zum kulturellen Leben bei und sind damit äußerst wichtig für den Zusammenhalt der Gemeinden“, begründet sie die umfangreiche Unterstützung, die sich eben auch darin äußert, das Firmengelände für Großübungen zur Verfügung zu stellen.

Feuerwehrleute, die bei Torgau Kuvert arbeiten, werden natürlich für Einsätze freigestellt. Überhaupt versucht das Unternehmen, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vielen Belangen entgegenzukommen. Und da wird nicht über Zuschläge, Urlaubs- oder Weihnachtsgeld diskutiert. Das ist Standard. Nein, es ist eine Vielzahl von Gesten, die den Kollegen bei Torgau Kuvert signalisieren, dass ihre Arbeitskraft wichtig und ihr Engagement geschätzt ist. So kommt der Arbeitsmediziner direkt ins Unternehmen, das Gelände verfügt über gut ausgestattete Sozialtrakte, einen großen Pausenraum und Indoor-Raucherbereich. Letzteres klingt nüchtern betrachtet nicht wirklich kriegsentscheidend – hat aber absolut Sinn, wie Silke Gosdschick erklärt. „Die Mitarbeiter stehen den ganzen Tag, da ist es wichtig dafür zur sorgen, dass die Pause zur Erholung beiträgt.“ Grundsätzlich ist man sich im Hause Torgau-Kuvert bewusst, dass die Zukunft neue Herausforderungen im gemeinschaftlichen Umgang miteinander bringen wird. Viele Akteure sind heute zusätzlich notwendig, um den stetig steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Oft ist es wie in der Familie und der Politik, dass gemeinsame Aktionen und Ziele die Zusammengehörigkeit stärken.

Torgau Kuvert ...

... gehört zum mayer-kuvert-network, einem Verbund selbstständiger Mittelständler. In Süptitz fertigen aktuell rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich an hochmodernen Maschinen bis zu zehn Millionen Briefumschläge, Versandtaschen und Versandverpackungen in mehr als 600 ver- schiedenen Ausführungen. Torgau Kuvert bekam im Jahr 2000 die Auszeichnung „Oskar für den Mittelstand“.

 

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Wir sind die GutenTZ-WirtschaftsmagazinTorgau Kuvert


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
25.10.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Ist Printwerbung ein Auslaufmodell?
01.11.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
05.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
BIG DATA in der Personalarbeit
08.11.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
12.11.2018, 09:00 Uhr - 12.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
13.11.2018, 09:00 Uhr - 13.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Gründe digital!
13.11.2018, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Regionale Erstberatung
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
14.11.2018, 09:00 Uhr - 14.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerabend
14.11.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
15.11.2018, 09:00 Uhr - 15.11.2018, 17:00 Uhr
Gründerwoche Deutschland: Erstberatung im StarterCenter Leipzig
16.11.2018, 09:00 Uhr - 16.11.2018, 17:00 Uhr
Bücherschau in der IHK
17.11.2018, 10:00 Uhr - 17.11.2018, 17:00 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mitteldeutscher Unternehmertag
03.12.2018, 11:00 Uhr - 03.12.2018, 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz
05.12.2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
new energy world - 2018
11.12.2018 - 12.12.2018
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Testleser gesucht

Stadtmagazin17

Wir sind die Guten

INFOS & EMPFEHLUNGEN