Dienstag, 18. Dezember 2018

 
Freitag, 12. Oktober 2018

DOMMITZSCH

Zehn Jahre gekämpft - die "Magistrale" wird ausgebaut

von unserem Redakteur Nico Wendt

Falkenberg/Dahlenberg. „Endlich!“ Bürgermeister Herbert Schröder kann gar nicht mehr genau sagen, wie lange die Einwohner der Gemeinde Trossin auf diesen Moment gewartet haben. Jetzt wird sie endlich ausgebaut, die Verbindungsstraße zwischen Dahlenberg und Falkenberg. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

 „Endlich!“ Bürgermeister Herbert Schröder kann gar nicht mehr genau sagen, wie lange die Einwohner der Gemeinde Trossin auf diesen Moment gewartet haben. „Zehn Jahre bestimmt.“ Jetzt wird sie endlich ausgebaut, die Verbindungsstraße zwischen Dahlenberg und Falkenberg. 

„Unsere Magistrale“- wie sie Ortschaftsrat Rudolf Süptitz spaßhaft nennt, um damit gleichzeitig die Bedeutung der Strecke zu unterstreichen. Denn zahlreiche Berufspendler und Bewohner der Bungalows sowie der Wochenendgrundstücke in Dahlenberg/Hachemühle nutzen genau diese Verbindung auf dem Weg in Richtung Bad Düben und in Richtung Leipzig und Halle. 

Derzeit Vollsperrung 

Gestern bei der Bauberatung vor Ort mit Vertretern des Planungsbüros, der Gemeinde Trossin,  der Stadt Dommitzsch, der Polizei sowie der Baufirma gab es sehr viele positive Signale was den Ablauf der Arbeiten betrifft. Momentan gilt eine Vollsperrung. Der Verkehr wird über Trossin umgeleitet. Sollte das Wetter mitspielen – und danach sieht es aus – könnte die Strecke nach Beendigung der Ferien ab 22. Oktober wieder freigegeben werden.  Dann wäre auch wieder  „freie Fahrt“ für den Schulbus. Bis dahin muss der Asphalt eingebaut sein. Im Anschluss daran würden die Randbefestigungen und die Gräben folgen. Voraussichtlich sind die Markierungsarbeiten erst zu einem späteren Termin möglich. 

„Schon 2012 habe ich mit den Planungen für die Straße angefangen“, erinnert sich Detlef Bölke vom gleichnamigen Ingenieur- und Bauleitungsbüro Langenreichenbach an das Geduldsspiel. Nicht nur der Kampf um Fördermittel stellte sich als Herausforderung dar. Auch die kostspielige brandschutztechnische Ertüchtigung der Trossiner Kindertagesstätte sorgte dafür, dass die Großinvestition längere Zeit in den Hintergrund rückte. Es mangelte ganz simpel am Eigenkapital. 

Die aktuell größte Baumaßnahme in diesem Jahr in der Gemeinde Trossin verschlingt alles in allem rund 585 000 Euro. 80 Prozent der Summe bekommt die Kommune als Zuwendung erstattet. Bei den übrigen Mitteln hilft ein Kredit, wie Bürgermeister Herbert Schröder gestern erklärte. 

Bisher nur Tempo 30 

Schon 2015 hatten die Trossiner Verantwortlichen die Betonstraße mit Rändern aus Asphalt verbreitern lassen. Aufgrund der schlechten Fahrbahnverhältnisse herrschte bislang aber ein Tempolimit von 30 km/h. Auch dies war gestern Thema bei der Beratung vor Ort. Mit einer Breite von fünf Metern wird die Straße auch künftig nicht den Querschnitt besitzen, um die „100“ gelten zu lassen. Thomas Lehmann schlug als Vertreter der Polizei die mehrfache Ausschilderung mit 70 km/h vor. 

Rund 2,5 Kilometer Straße werden ausgebaut. Eine spezielle Technologie sorgt dafür, dass die Betonplatten drin bleiben können. Die Bauunternehmung EZEL GmbH hat bereits zu Monatsbeginn mit den ersten Arbeiten begonnen. Dabei wurden Durchlässe erneuert und Ränder verbreitert.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.01.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Erfolgreiche Unternehmensstrategie
31.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN