Sonntag, 16. Dezember 2018

 
Sonntag, 14. Oktober 2018

BELGERN-SCHILDAU

Großreinemachen im Gotteshaus

Diese fleißigen Belgeraner haben den großen Kirchenputz bewältigt.Foto: TZ/Gabi Zahn

von unserer Redakteurin Gabi Zahn

Belgern. Die Belgeraner Kirchengemeinde, der Förderverein sowie Freunde vom Oschatzer Tor haben am Samstag St. Bartholomäus nach Abschluss der Bauarbeiten zum Strahlen gebracht.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Belgern. Viele Hände machen bekanntlich ein schnelles Ende – und auf die hoffte Gerlinde Hille (Gemeindekirchenrat) am Samstag inständig. Das jährliche Großreinemachen in St. Bartholomäus war angesagt, „aber beim letzten Mal kamen nur sechs Leute, hoffentlich sind es diesmal einige mehr“, so hatte sie zuvor gebangt – und die Hände gen Himmel gerungen. Stunden später tat sie das wieder. Aber als Dankesgeste und mit strahlendem Lächeln im Gesicht:

24 Frauen, Männer und Kinder waren erschienen – Mitglieder der Kirchengemeinde, des Fördervereins und Freunde vom Oschatzer Tor.  Die meisten kamen überpünktlich schon vor 10 Uhr.

„Erst eine Unterschrift!“

Beladen mit Eimern, Lappen, Schrubbern, Besen, Kehrschaufeln, Staubwedeln, Gartengeräten und anderen Utensilien waren sie angerückt, begrüßten einander – und wollten munter loslegen. Aber Gerlinde Hille hielt sie zurück: „Erst die Arbeitsschutzbelehrung lesen!“, ordnete sie an und wies nach vorn. Auf dem Pult, das der Pfarrer sonst für seine Bücher nutzt, lag das wichtige Dokument schon zur Unterschrift bereit. Keine göttliche, aber eine amtliche Vorschrift. Was sein muss, muss eben sein!

Kaum war dem Genüge getan, ging es aber wirklich los. Draußen wurde Laubhaufen um Laubhaufen zusammengeharkt und drinnen mächtig viel Staub aufgewirbelt. Staub, der sich in allen Etagen der dreistöckigen Kirche übers Jahr – und an manchen Stellen noch viel länger – angesammelt hatte, vom Altar bis hoch zur Orgel. Alle Ecken wurden inspiziert, alle Fußböden und Treppen gefegt und gewischt sowie sämtliche Kirchenbänke blank geputzt.

Kehraus den Spinnweben

Ulrich Golde hatte sich auf die Beseitigung von Spinnweben spezialisiert. Die Schwestern Petra Riethdorf, Heike Tutschner, ihre Mutter Irmgard John und viele andere „Wischfrauen“, auch Horst Götz, mussten wieder und wieder die dunkelgrau gefärbte Brühe im Eimer gegen klares Wasser austauschen. Bis am Ende alles blitzeblank war.  „Wir haben geschafft, was jahrelang nicht möglich war“, schwärmte Gerlinde Hille.

Auch frischen Baustaub galt es zu beseitigen, denn am Tag zuvor war die Ehrenhalle mit neuem Fußboden und frisch ausgemalt übergeben worden. Die Rüstung am Turm ist auch verschwunden. Hier wurden die Risse im Mauerwerk verpresst, Putzstellen ausgebessert, der Farbanstrich dem Kirchenschiff angepasst und die drei schadhaften Sandsteingesimse saniert. „Das sieht jetzt richtig schmuck aus, ergibt ein ganz anderes Bild. Zudem wurde das Ziffernblatt der Uhr mit neuem Farbanstrich versehen und die Zeiger neu vergoldet“, frohlockte Reinhold Richter.

Weil sich Angelika Buchwald und andere Senioren um einen herzhaften Imbiss gekümmert hatten, gab es zum Abschluss für alle Helfer heiße Würstchen, Kaffee & Co. Gegen 13 Uhr war die Aktion Kirchengroßputz beendet – und das Gotteshaus duftete, als wäre ein frischer Aprilregen herniedergegangen.

Zu guter Letzt festlich geschmückt

Gegen 16 Uhr kam Gerlinde Hille noch einmal zurück, um ganz in Ruhe die Innenräume für den sonntäglichen Festgottesdienst zu schmücken. Als dann am folgenden Nachmittag der Abschluss des letzten Bauabschnittes gefeiert wurde, da schien es manchen Gästen, als würde ihr Schutzpatron St. Bartholomäus vom Deckengewölbe herab noch freundlicher als sonst auf seine „Schäfchen“ blicken.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.01.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

So schenkt Torgau

INFOS & EMPFEHLUNGEN