Mittwoch, 14. November 2018

 
Donnerstag, 8. November 2018

NORDSACHSEN

Professionelle Diebesbanden am Werk?

von unserem Redakteur Nico Wendt

Landkreis. Hohe Zäune und verschlossene Hallen sind für sie kein Hindernis. In einem Fall stellte selbst der Wachhund kein Problem dar. Er wurde einfach betäubt. Hier sind offensichtlich professionelle Diebesbanden am Werk.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Landkreis. Hohe Zäune und verschlossene Hallen sind für sie kein Hindernis. In einem Fall stellte selbst der Wachhund kein Problem dar. Er wurde einfach betäubt. Hier sind offensichtlich professionelle Diebesbanden am Werk. Seit Monaten suchen sie die Region Nordsachsen heim, hinterlassen bei den Landwirten Angst und Schrecken. Das Ziel der Langfinger: Teure GPS-Technik und Bordcomputer, mit denen moderne Traktoren und Mähdrescher ausgestattet sind. 

Vier Raubzüge 

Der Schaden bei den betroffenen Agrarunternehmen ist immens – er geht mittlerweile in die Hunderttausende. „Allein in den letzten drei Monaten hat es in der Region Torgau vier solche Raubzüge gegeben“, bestätigt Maria Braunsdorf, Sprecherin der Polizeidirektion Leipzig auf TZ-Anfrage. In Dommitzsch kamen die Täter in der Nacht vom 23. zum 24. August. Sie bauten von den in der verschlossenen Kartoffelhalle geparkten Traktoren des Herstellers John Deere ein GPS-Gerät und zwei der dazugehörigen Arbeitscomputer fachmännisch ab. Schaden: circa 16 000 Euro. 

Am darauffolgenden Wochenende waren Diebe in Trossin unterwegs. Sechs GPS-Antennen und zwei Monitore waren ihre Beute. Der Wert: etwa 53 000 Euro. In Elsnig schlugen die Täter in der Nacht zum 9. Oktober zu. Sie öffneten gewaltsam den Führerstand eines Traktors und entwendeten das fest eingebaute GPS-Navigationssystem im Wert einer fünfstelligen Summe. In Großtreben spürte man besonders die professionelle Handschrift der Einbrecher. Der Umstand, dass das Grundstück bewohnt und verschlossen ist, störte sie nicht. Rund 30 000 Euro betrug der Schaden für das Unternehmen. Die drei betroffenen Traktoren eines namenhaften Landmaschinenherstellers hatten unter einem Schleppdach gestanden. Das Ganze spielte sich am Wochenende vom 22. bis 23. September ab. „ Im Jahr 2017 gab es in der Region Torgau insgesamt sieben Diebstähle von GPS-Geräten“, blickt Maria Braunsdorf weiter zurück. 

Deutschlandweites Problem 

Das Kriminalitätsphänomen sei nicht nur auf den Landkreis Nordsachsen beschränkt, sondern ein sachsen- bzw. deutschlandweites. GPS-Technik setzen immer mehr Landwirte ein, um durch genaueres Arbeiten Kosten bei Saatgut und Kraftstoff zu sparen. Doch satellitengestützte Technik ist teuer – die Geräte liegen im Anschaffungspreis meist um die 15 000 Euro. Das weckt Begehrlichkeiten. „Da sammelt sich schnell ein großer finanzieller Schaden an, wenn hier Diebe zuschlagen“, weiß auch Christine Richter vom Regionalbauernverband Torgau. Die Vorkommnisse seien inzwischen ein heiß diskutiertes Thema bei den Landwirten, die kaum noch wissen, wie sie ihre Technik effektiv schützen können. Selbst Alarmanlagen und Video-Überwachung stoßen hier an ihre Grenzen. In den Nachbarkreisen Muldental, in der Region Döbeln und im Altenburger Land sorgten solche Angriffe ebenfalls für Schlagzeilen. Besonders seit Mitte vergangenen Jahres spricht die Polizeidirektion Leipzig von „einer zunehmenden Tendenz“ der Diebstähle. Es müsse von „spezialisierten Banden“ ausgegangen werden, die ganz gezielt abgelegene ländliche Gebiete aufsuchen würden. 

In Windeseile 

Aus früheren Delikten wisse man, dass die teure GPS-Technik vor allem in Polen wieder auftauche. Generell liege die Vermutung nahe, dass die Täter überwiegend aus Osteuropa stammen. Die Banden agieren ganz gezielt, bauen die Geräte in Windeseile aus. Nach dem Einbruch geht es vermutlich sofort über die Grenze, so dass es die Ermittler schwer haben. Niemand benötigt privat diese Technik, deshalb ist ein Großteil der Landwirte überzeugt, dass es sich um Aufträge von Dritten handelt. Maria Braunsdorf: „Überwiegend werden GPS-Empfänger des Herstellers John Deere und entsprechendes Zubehör aus Landmaschinen gestohlen. Diese GPS-Geräte sind meist durch Steckverbindungen auf den Dächern der Fahrzeuge befestigt, wodurch die Geräte ohne großen Aufwand zu entfernen sind.“ 

Informationsaustausch 

Angesichts der hohen Anschaffungskosten sei es gegebenenfalls  ratsam, die aufgesteckten Geräte nach der Nutzung wieder abzunehmen und entsprechend gegen Diebstahl zu sichern.  „Bezüglich der Ermittlungen gibt es einen regelmäßigen Informationsaustausch zwischen den sächsischen und gesamtdeutschen Dienststellen aus betroffenen Regionen, da anzunehmen ist, dass die Diebe arbeitsteilig und bundesweit agieren.  Im Zuständigkeitsbereich der KASt Torgau werden diese Verfahren gebündelt bearbeitet. Die Ermittlungen zu den angezeigten Straftaten dauern an“, so die Polizeisprecherin abschließend. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Bücherschau in der IHK
17.11.2018, 10:00 Uhr - 17.11.2018, 17:00 Uhr
Marktupdate Ukraine – Informationsveranstaltung
27.11.2018, 10:00 Uhr - 12:45 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Branchentreff Landwirtschaft
29.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mitteldeutscher Unternehmertag
03.12.2018, 11:00 Uhr - 03.12.2018, 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz
05.12.2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
futureSAX Gründerbrunch: „Wie geht Messe?“
10.12.2018, 10:00 Uhr - 10.12.2018, 13:30 Uhr
Gästetaxe Leipzig
10.12.2018, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
IHK-Praxisseminar Umwelt - Das neue Verpackungsgesetz
10.12.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
new energy world - 2018
11.12.2018 - 12.12.2018
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Stadtmagazin17

Wir sind die Guten

INFOS & EMPFEHLUNGEN