Mittwoch, 16. Oktober 2019
Mittwoch, 14. November 2018

BELGERN-SCHILDAU

Blüthgen folgt auf Zschiesche

Belgerns neuer Vereinschef Jochen BlüthgenFoto: TZ/Archiv

Von Sven Zschiesche

Belgerns Sportler haben gewählt. Jochen Blüthgen heißt der neue Vereinschef des SV Roland Belgern nach Sven Zschiesche. Letzterer war nach 16 Jahren im Vorstand nicht noch einmal angetreten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

In einem rappelvollen Belgeraner Bürgersaal wurden am Ende die Plätze knapp. 103 Männer und Frauen, allesamt Mitglieder des SV Roland Belgern, fanden sich am vergangenen Freitag ein, um im Rahmen der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand zu wählen. Und neu war diesmal nicht einfach nur ein „weiter so“, sondern tatsächlich eine deutliche Veränderung an der Spitze des über 500 Mitglieder beherbergenden Vereines. Neben dem Vereinsvorsitzenden Sven Zschiesche, der sich nach über 16 Jahren im Vorstand – zwölf davon an deren Spitze – nicht wieder zur Wahl stellte, verabschiedeten sich auch die „ewige“ Schatzmeisterin Marion Schaller und Stellvertreterin Silvia Blüthgen in den „Ruhestand.“
Neue und Konstante
Letztere nahm ihren Hut jedoch mit Bedacht, denn gleichzeitig kandidierte ihr Ehemann, Handballer Jochen Blüthgen, für den Vorstand und nachdem die Mitglieder ihm ihre Zustimmung gegeben hatten, wurde er im Verlauf der Versammlung zum neuen Vereinsvorsitzenden gewählt. Für ein paar Lacher sorgte dabei Blüthgens Familie. Im Bewusstsein der damit verkürzten Freizeit gab es von Ehefrau und Mutter keine Zustimmung bei der Wahl. An seiner Seite kann der 55-jährige Jochen Blüthgen weiterhin auf André Weimann (46, Handball) und Karin Beck (58, Volleyball) bauen, die als Konstanten dem Vorstand erhalten blieben. Wie Blüthgen neu im Gremium sind Stellvertreter André Michel (Fußball) und Mandy Fürschke (Turnen/Gymnastik) als Schatzmeisterin. Damit hat sich die Vereinsspitze auch noch einmal deutlich verjüngt, in Zeiten der Digitalisierung sicher nicht die schlechteste Ausgangslage für die nächsten vier Jahre.
Zwei Abteilungen aufgelöst
Bevor sich der neue Vorstand von den anwesenden Mitgliedern ins Amt wählen ließ, zog der alte noch einmal Resümee über die letzten vier Jahre. In seiner Rede blickte Sven Zschiesche kritisch auf die Veränderungen im und um den Verein herum zurück. Er verwies darauf, dass sich die Mitgliederzahlen zuletzt rückläufig entwickelten, sich mit Boxen und Wandern zwei Abteilungen gar aufgelöst hatten und die Zahl der Übungsleiter dramatisch verringert hat. In diesem Zusammenhang verwies er auch darauf, dass vor allem im Nachwuchsbereich durchaus noch Zuwächse möglich wären, wenn man auf ausreichend Übungsleiter zurückgreifen könnte. Gleichzeitig stellte er noch einmal den hohen zeitlichen Zusatz-Aufwand dar, der zur Lizenzerwerbung über den Kreissportbund (KSB) erforderlich ist und teilweise abschreckende Wirkung entfaltet. Der anwesende KSB-Geschäftsführer Sven Kaminski entgegnete dazu später, dass der Kreissportbund bei ausreichender Teilnehmerzahl auch bereit ist, in Belgern einen Lizenz-Lehrgang durchzuführen und damit den Reiseaufwand für die Belgeraner wegfallen würde. Damit wurde auch gleich ein Arbeitsauftrag für den neuen Vorstand eingetütet.
Zschiesche entschuldigt sich
Zum Abschluss seiner Ausführungen bat Sven Zschiesche die Mitglieder aber auch um Verzeihung dafür, dass er vor vier Jahren noch einmal kandidiert hatte. Der seit acht Jahren in Leipzig beziehungsweise Taucha lebende Vereinsvorsitzende umriss kurz die Schwierigkeiten der Amtsausführung aus der Distanz und erläuterte, dass ein Ortsansässiger in mancher Situation zumindest schnellere Entscheidungen treffen kann. Er legte damit auch die Hoffnung in den neuen Vorstandvorsitzenden, dass er als Einheimischer wieder näher am Geschehen im Verein dran sein kann.
Für KSB Geschäftsführer Sven Kaminski gab es indes noch einen weiteren Punkt, warum er gern seinen Freitagabend in Belgern verbrachte. Im Auftrag des Landessportbundes konnte er gleich mehrere Ehrennadeln des LSB überreichen. So erhielten Marlies Meilick, Anne Blüthgen und Sven Zschiesche jeweils die bronzene Version. Für „Mister Handball“ in Belgern, Steffen Große, gab es die Auszeichnung in Gold.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Zschiesche Blüthgen SV Roland Belgern


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga