Montag, 27. Mai 2019
Freitag, 4. Januar 2019

NORDSACHSEN

WLAN im Bus - In Nordsachsen keine Zukunftsmusik mehr

In wenigen Wochen auch mit WLAN ausgestattet: die Linienbusse der Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“. Foto: TZ/Archiv (Leukhardt)

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Nordsachsen. Seit Dezember haben Nordsachsens Linienbusse nicht nur Steckdosen für Handys und Tablets, sondern auch öffentliche WLAN-Zugänge an Bord. Dies ist jedoch noch nicht in allen Regionen verfügbar. TZ gibt einen Überblick.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Es ist eine Neuerung, die bei zahlreichen nordsächsischen Bürgern für freudige Gemüter sorgen sollte. Denn was in zahlreichen anderen Ländern sowie in vielen deutschen Zügen schon lange Usus ist, hält nun auch Einzug in die nordsächsischen Linienbusse: Freies WLAN und Steckdosen für Handys und Tablets. Das teilte das Landratsamt Nordsachsen in einer Pressemitteilung mit.

Der Grundstein wurde 2017 gelegt

Der Grundstein dafür wurde bereits im Sommer 2017 gelegt, als das der Landkreis mit „Nordsachsen bewegt“ ein Projekt startete, welches Schwung in den nordsächsischen öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) bringen sollte. „Für uns ist ,Nordsachsen bewegt‘ ein Entwicklungs- und Erprobungsprojekt über einen Zeitraum von etwa zwei Jahren“, erklärte die damals zuständige Ordnungsdezernentin Angelika Stoye, die mittlerweile im Ruhestand ist. „Das wird ein fließender Prozess, bei dem wir den gesamten Landkreis im Blick haben und bedarfsgerechte Lösungen für die einzelnen Regionen schaffen wollen. Dafür sind noch einige Untersuchungen nötig, da werden wir auch immer wieder nachjustieren müssen.“

Das Projekt kümmert sich also nicht nur um die Ausstattung der Busse, sondern zum Beispiel auch um eine bessere Taktung bestehender oder gar die Schaffung  komplett neuer Buslinien. Dies war unter anderem im Raum Torgau/Oschatz der Fall, wo zwei neue PlusBus-Linien, eine beschleunigte PlusBus-Linie zwischen Torgau und Oschatz sowie eine neue Zwei-Stunden-Takt-Linie geschaffen wurden.

Ein kleiner Wermutstropfen

Doch die für die Fahrgäste wohl am deutlichsten spürbare Neuerung stellte sich nun im Dezember 2018 ein. Da gingen mit dem Fahrplanwechsel auch die neuen Busse mit USB-Steckdosen und WLAN-Zugang an den Start. Zumindest in manchen Teilen Nordsachsens. Vom Landratsamt wurde zwar angekündigt, dass ab dem 9. Dezember nahezu alle Busverkehrsunternehmen im Landkreis, also die Unternehmen Leupold, Geißler Reisen, RVB, OVH und Reiseverkehr Schulze, mit einem kostenlosen WLAN-Internetzugang ausgestattet sind, gerade im Bereich Torgau müssen sich die Fahrgäste jedoch noch ein bisschen gedulden. 

Denn die beiden Unternehmen, die primär für den Busverkehr in unserer Region  zuständig sind, sprich der OVH sowie Reiseverkehr Schulze, sind momentan noch in der Umbauphase. Wie man der TZ mitteilte, arbeite man in gemeinsamer Zusammenarbeit mit Hochdruck an der Umrüstung der Busse. Vorraussichtlich Ende Januar könnte man dann damit rechnen, dass die ersten Busse mit der neuen Technik an den Start gehen und dank des hohen LTE-Mobilfunkstandards in Nordsachsen ein schnelles Surfen, Chatten und Mailen auch während der Fahrt ganz ohne die Belastung des eigenen Datenvolumens möglich ist.

Wem dann vom zu langen Surfen irgendwann der Saft ausgeht, der hat die Möglichkeit, sein Handy oder Tablet ganz einfach über die neu eingebauten USB-Steckdosen, insofern man ein Ladekabel dabei hat, aufzuladen. Bisher ist nur ein Teil der nordsächsischen Linienbusse mit dieser Technik ausgestattet, dies soll sich jedoch in Zukunft ändern. „Langfristig sollen USB-Steckdosen, kostenloses WLAN und eine Klimatisierung in allen Linienbussen des öffentlichen Personennahverkehrs zum Ausstattungsstandard in Nordsachsen gehören“, heißt es dazu von Seiten des Landratsamtes.

Rufbus für die Doppelstadt

Und auch die Bewohner der Doppelstadt Belgern-Schildau können sich über Neuerungen freuen. Denn mit dem Fahrplanwechsel im Dezember erhielt sie einen eigenen Rufbus-Verkehr, der die beiden Ortsteile Belgern und Schildau miteinander verbindet. Fahrgäste können dann auf der neuen Linie 767 zwischen 8 und 16 Uhr im Zwei-Stundentakt einen Rufbus bestellen und neben mehreren Haltestellen in Belgern und Schildau auch in die Orte Taura und Lausa fahren. Wird das Angebot gut angenommen, ist eine Erweiterung zum nächsten Fahrplanwechsel möglich.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Schichtplangestaltung in der modernen Arbeitswelt
05.06.2019, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen
20.06.2019, 09:30 Uhr - 15:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
4. Gewerbetag Elektromobilität
21.06.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Innenstadtforum 2019
26.06.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Kreativtreff "Ab in die Mitte!"
01.07.2019, 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN