Sonntag, 21. April 2019
Montag, 11. Februar 2019

TORGAU

Rund um die Uhr auf Achse

Konrad Theobald (l.) und Marko Schmidt auf dem Hof der Citypost. Hier stehen die Fahrzeuge, mit denen Tag für Tag die Zeitungen und Briefe ausgeliefert werden. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Tonnenweise Briefe, Pakete und Tageszeitungen werden von der Citypost jeden Tag ausgeliefert. An sechs Tagen die Woche ist dafür rund um die Uhr jemand im Dienst.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Im Grunde kann man zu fast jeder Zeit in der Woche einen Blick durch die Fenster der Citypost werfen und wird immer geschäftiges Treiben vorfinden. Ob das nun die Fenster der Torgauer Zentrale im Repitzer Weg sind oder die Fenster eines der vielen Zustellerfahrzeuge, spielt dabei keine Rolle. An sechs Tagen die Woche ist bei der Citypost Torgau rund um die Uhr jemand im Dienst.

Den Brief als Standbein

Das Gros der Arbeit wird dabei vor allem von den Brief-Zustellern und -Abholern erledigt. Denn das wichtigste Standbein der Citypost ist nämlich, wie der Name schon sagt, die Zustellung von Post. Doch im Gegensatz zu den großen Konkurrenten hat man sich bei dem Torgauer Unternehmen auf die regionale Zustellung spezialisiert. „Bei der Konkurrenz funktioniert es so, dass ein Brief, egal ob er von Torgau nach Beilrode oder von Torgau nach Hamburg geht, immer das gleiche kostet“, beschreibt Geschäftsführer Konrad Theobald das Geschäftsmodell der Citypost. „Die Zustellung nach Beilrode macht aber natürlich viel weniger Aufwand. Deshalb bieten wir eine günstigere Zustellung an, beschränken uns aber dann auch nur auf den Altkreis Torgau sowie den Landkreis Elbe-Elster“.

Natürlich können auch Briefe nach Berlin, Rom oder Washington mit der Citypost verschickt werden, zwar nicht so günstig wie in der Region, aber trotzdem noch günstiger als mit der großen Konkurrenz. „In deren Auslieferungsnetz speisen wir diese Briefe dann ein“, erklärt Theobald. Dies wird vor allem von Geschäftskunden genutzt. Denn hier kommt der zweite große Vorteil der Citypost zum Tragen: Dadurch, dass sie in der Region ansässig und verwurzelt ist, kann nicht nur eine problemlose, kostengünstige regionale Auslieferung stattfinden, sondern auch eine Abholung ist, zumindest für Geschäftskunden mit einem bestimmten Volumen, möglich. „Solch große Institutionen verschicken natürlich jeden Tag enorm viele Briefe und das meiste natürlich auch in die Region. Die profitieren dann enorm von unserem Angebot.“

Mit der Zeitung geht’s los

In den Tag gestartet wird bei den Mitarbeitern der Citypost allerdings weder mit Briefen noch Paketen, sondern mit der Zustellung der Tageszeitung. Punkt 1 Uhr in der Früh kommen die anderthalb bis zwei Tonnen an Zeitungen aus der Druckerei in Leipzig und werden auf den Lkw geladen, der sich anschließend auf den Weg in Richtung Torgau macht. Dort angekommen trifft er auf die rund 20 Auslieferungsfahrzeuge, die sich dann sternförmig im kompletten Altkreis ausbreiten und entweder selbst die Zeitung zustellen oder aber die entsprechenden Zusteller beliefern.

„Das muss man sich mal überlegen: Redaktionsschluss ist bei der TZ gegen 21 Uhr. Und keine fünf Stunden später haben dann bereits die ersten Haushalte ihre Zeitung im Briefkasten“, freut sich Konrad Theobald. Zwar ist die Zeitungszustellung für die Citypost nur ein Neben-Standbein, trotzdem geht man ihr mit viel Passion und Mühe nach. „Gerade jetzt im Winter, wenn draußen wirklich Eis und Schnee herrschen, dann kostet es einen ja selbst oft schon viel Überwindung, um 8 Uhr aus dem Haus und zur Arbeit zu gehen. Und unsere Zusteller sind da schon seit ein paar Stunden mit ihrer Arbeit fertig. Doch auch wenn sich die meisten anderen Menschen wahrscheinlich eine Arbeit zu dieser Uhrzeit niemals vorstellen können, haben unsere Leute Spaß dabei. Viele sehen das Zustellen wie eine Art morgendliches Training.“

Doch auch wenn die Zusteller der Citypost noch so abgehärtet, gut ausgerüstet und mit Spaß bei der Arbeit sind, gibt es manchmal doch Situationen, in denen eine Zustellung nicht funktioniert. „Wenn ein Briefkasten nicht beschriftet ist oder riesiges Schneechaos herrscht und der Weg versperrt ist, dann stoßen auch wir an unsere Grenzen. Sich darüber zu beschweren ist natürlich jedermanns gutes Recht, manchmal würden wir uns aber doch etwas Verständnis wünschen.“
Und auch wenn Beschwerden natürlich prinzipiell erst einmal ärgerlich sind, muss man bei der Citypost manchmal doch tatsächlich auch Schmunzeln. „Wir hatten einmal eine Beschwerde von jemandem, der hatte keine Zeitung im Briefkasten, war aber auch gar kein Abonnent. Der hat lange Zeit durch einen Fehler in der Zustellung die Zeitung bekommen und irgendwann nicht mehr. Das hat ihn dann offenbar so gestört, dass er sich direkt bei uns beschwert hat. Das sind dann so die kuriosen Geschichten, die man erlebt.“

Geschäftiges Treiben um 15.30 Uhr in der Citypost-Zentrale in Torgau. Im vorderen Bereich werden gerade mehrere Briefe angeliefert, frankiert und gezählt. Hinten wird die so genannte Eigenpost, also die Briefe, die im Raum Torgau sowie in Elbe-Elster ausgetragen werden, sortiert.

Der Weg der Post

Über 100 Mitarbeiter sind bei der Citypost aktuell angestellt. Zwar sind vom Zeitungszusteller über den Briefsortierer bis zum Logistikmanager zahlreiche Bereiche vertreten, die knappe Hälfte der Mitarbeiter sitzt aber hinterm Steuer. „Wir holen pro Tag an die 15 000 Briefe im gesamten Altkreis Torgau und im Landkreis Elbe-Elster ab und liefern diese aus“, weiß Betriebsleiter Marko Schmidt. „Ein Großteil der Briefe, ungefähr 75 Prozent, stammen direkt aus der Region. Diese werden von uns am Morgen und Vormittag eingesammelt und kommen dann hier in den Repitzer Weg.

Dort werden sie zuerst nach  dem groben Bestimmungsort, als regional oder nicht, sortiert. Dies wird dann anschließend noch einmal präzisiert, um festzustellen ob es mit einem der über 100 privaten deutschen Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, verschickt wird oder aber mit der Deutschen Post. Das alles passiert zur Nachmittagszeit, so zwischen 15 und 16 Uhr. Und dann, so gegen halb sechs, muss alles fertig sortiert sein und geht in die Auslieferung. Und dann, am nächsten Tag, haben wir hoffentlich überall in der Region zufriedene Kunden mit prall gefüllten Briefkästen.“

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

24 StundenCitypostKraftverkehr


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Infotag zur Flexibilisierung von KWK-Anlagen
09.05.2019, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Maschinelles Lernen in der industriellen Anwendung
09.05.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
"Mehr Kunden durch Onlinemarketing!?"
13.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
04.06.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 19.06.2019, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
20.06.2019, 09:00 Uhr - 20.06.2019, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN