Freitag, 24. Mai 2019
Montag, 25. Februar 2019

OSTELBIEN

Beilrodes Panzer zur "Blauen Stunde"

Die Kombination des Scheinwerferlichts und des blauen Himmels ergibt beeindruckende Farbenspiele. Foto: Georg Milling und die Foto des JWG

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Beilrode. Fotograf Georg Milling und seine Foto-AG des Johann-Walter-Gymnasiums machten während der „Blauen Stunde“ ein ganz besonderes Foto vom Beilroder Panzer-Denkmal.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

350 Meter Kabel, 17 große und kleine Halogen-Scheinwerfer und mindestens genau so viele Stative. Den Aufwand, den Georg Milling und seine sechs Unterstützer am Freitag-Nachmittag im Beilroder Park für ein einziges Foto veranstalteten, spottet unter normalen Umständen jeder Beschreibung.

Ein kleines Dankeschön

Mehrere Stunden bevor dort überhaupt das erste Mal auf den Auslöser gedrückt wurde, bereiteten Milling und die Mitglieder seiner Foto-AG fleißig vor, um am Ende das perfekte Resultat zu erzielen. Denn die Umstände waren alles andere als normal. Vor knapp zwei Wochen berichtete die Torgauer Zeitung über die großzügige Spende eines russischen Geldgebers für die Sanierung des Torgauer Panzers. Auch Georg Milling, seines Zeichens Rentner und professioneller Hobby-Fotograf, las diesen Beitrag und kam dabei auf die Idee, diesem Spender ein ganz besonderes Geschenk als Dankeschön zu überreichen: ein Foto des Beilroder Panzers während der so genannten „Blauen Stunde“. Diese „Stunde“, ist die Zeit direkt nach dem Sonnenuntergang, in der sich der gesamte Himmel in ein intensives marineblaues Licht hüllt, erklärt Milling. „Und wenn sich dieses Licht dann mit dem meiner Halogenstrahler vermischt, dann entstehen dabei wirklich romantische Farbenspiele.“

Georg Milling beim Platzieren seiner Kamera, kurz vor der „Blauen Stunde“.

Die perfekte Position

Die Schwierigkeit bei der Produktion eines solchen Fotos ist nicht nur der enorm technische Aufwand, für den sich Milling extra an das Kraftstromnetz der Gemeindeverwaltung angeschlossen hat, sondern vor allem auch die Koordination. „Die Blaue Stunde dauert in der Regel keine ganze, sondern eher eine halbe Stunde. In dieser Zeit muss ich alle meine Helfer, die an den unterschiedlichen Spots postiert sind, in die perfekte Position bringen, um für optimale Lichtverhältnisse zu sorgen. Ich mache dann so an die 60 Fotos, von denen wir dann am Ende ein einziges Verwenden.“

Und dieses eine Foto wird dann an die Beilroder Gemeindeverwaltung übergeben, die es dann den russischen Sponsoren überreichen wird. Wann das sein wird, steht jedoch noch nicht fest. In der Vergangenheit setzte Milling schon zahlreiche Gebäude in der Region innerhalb der „Blauen Stunde“ in Szene. Darunter waren unter anderem das Johann-Walter-Gymnasium, an dem auch seine Foto-AG ansässig ist, oder aber der Großtrebener Ringbrandofen. Einige dieser Fotos waren auch im vergangenen Jahr in einer Ausstellung im Heimat- und Kulturgeschichtlichen Museum Torgau zu sehen.

Kistenweise Kabel, Scheinwerfer und andere Technik hatte Georg Milling in den Beilroder Park gebracht. Seine jungen Unterstützer, Philipp Mienz, Jannes Richter und Elias Rost bauten diese fleißig auf. Fotos: TZ/Leukhardt

Auffrischung im Park

Und nicht nur das Panzerdenkmal inklusive des dazugehörigen Areals wird in der nächsten Zeit eine Schönheitskur erfahren. Wie die TZ in ihrer Samstag-Ausgabe berichtete, soll auch der Baum- und Grünbestand im Park aufgefrischt werden. Nach und nach sollen hier geschädigte Bäume entfernt und ersetzt werden.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

BeilrodePanzerGeorg Milling


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Schichtplangestaltung in der modernen Arbeitswelt
05.06.2019, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen
20.06.2019, 09:30 Uhr - 15:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
4. Gewerbetag Elektromobilität
21.06.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Innenstadtforum 2019
26.06.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Kreativtreff "Ab in die Mitte!"
01.07.2019, 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN