Freitag, 19. April 2019
Dienstag, 5. Februar 2019

TORGAU

24 Stunden - 24 Unternehmen: Diesen Überblick hat sonst keiner

Blick in die Räme der Randstad-Niederlassung in Torgau. Stehend: Niederlassungsleiter Maik Hessler.Foto: TZ/N. Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Torgau. Morgens 10 Uhr in der Randstad-Niederlassung in Torgau. In den Büroräumen herrscht rege Betriebsamkeit. Telefone klingeln, Bewerber geben sich die Klinke in die Hand, es werden eifrig Notizen gemacht und die Computer fahren zur Höchstleistung auf.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Morgens 10 Uhr in der Randstad-Niederlassung in Torgau. In den Büroräumen herrscht rege Betriebsamkeit. Telefone klingeln, Bewerber geben sich die Klinke in die Hand, es werden eifrig Notizen gemacht und die Computer fahren zur Höchstleistung auf.

 

Ein schneller Kaffee zwischendurch für das fünfköpfige Mitarbeiterteam hier in der Elbstraße, dann geht es weiter. Normaler Alltag. Maik Hessler, Niederlassungsleiter – oder besser Branch-Manager, wie es bei Randstad offiziell heißt – bittet den TZ-Redakteur freundlich in sein Dienstzimmer und hat Interessantes zu berichten. Randstad gibt es nämlich schon seit über 50 Jahren. 1968 gegründet, wurde 2018 Jubiläum gefeiert. Die Niederlassung Torgau existiert seit zehn Jahren und wuchs seitdem beständig. Mittlerweile gehören 150 Mitarbeiter im gewerblich kaufmännischen Bereich, im kaufmännischen Bereich, im Facharbeiterbereich aller technischen Branchen und im gewerblichen Helferbereich zum festen Stamm. Und dieser Stamm wird immer größer. „Wir suchen jeden Tag neue Bewerber und stellen dann in einem oder mehreren Gesprächen fest, ob sie zu uns und zu unseren Kunden passen. Wir versuchen sie für eine Tätigkeit bei uns zu überzeugen, stellen sie ein und machen aus Bewerbern Mitarbeiter“, stellt Maik Hessler das Firmen-Prinzip vor. Anschließend erfolgt die Vermittlung an zum Teil namhafte Unternehmen der Region. Ein Papierhersteller zum Beispiel. Hier werden gerade Mitarbeiter im Transportbereich gesucht. Aber auch die Glasbranche ist ein guter Kunde. Genau wie die Holzverarbeitung und viele mittelständische Betriebe oder Handwerks-Unternehmen.

 

„Wir kleiden die Mitarbeiter übrigens auch entsprechend den Anforderungen ihres neuen Arbeitsplatzes ein“, sagt Maik Hessler und führt anschließend in ein kleines Lager nebenan. Wetterfeste Kleidung sei für viele Tätigkeiten sehr wichtig. Für die Zeitarbeitnehmer gibt es zwei unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten. Entweder meldet ein Unternehmen kurzfristigen Bedarf an – beispielsweise zum Abarbeiten von „Auftragsspitzen“ bzw. im Urlaubs- und Krankheitsfall. Oder man nutzt die Chance zur Nachrekrutierung. Bei Eignung sei dann durchaus die feste Übernahme vorgesehen. Sozusagen eine verlängerte Probezeit.

 

„Manche Firmen setzen gerne Mitarbeiter ein, die zum Teil aus anderen Branchen kommen, um zu sehen, wie sie die neue Herausforderung bewerkstelligen“, erklärt der Niederlassungsleiter. Ein großer Teil der Bewerber komme oft auch aus der Arbeitslosigkeit oder mit dem festen Willen, sich beruflich zu verändern. „Da sind Männer, die jahrelang auf dem Bau gearbeitet haben und nun mit zunehmendem Alter lieber mit einem Job in der Industrie liebäugeln“, so Maik Hessler. Bei Randstad seien sie in guten Händen. „Über unser berufliches Netzwerk können sich diese Bewerber für andere Tätigkeiten empfehlen. Mit rund 70 aktuellen Kunden (Unternehmen) besteht eine enge Zusammenarbeit. Diesen Überblick hat sonst keiner. Schnell sei ein Kontakt hergestellt, rasch könne vermittelt werden.
Das Einzugsgebiet der Torgauer Niederlassung reicht bis Eilenburg, Jesewitz, Bad Düben, Dommitzsch und Herzberg. Zentrum sei aber Torgau selbst. Hier hat Randstad die meisten Kunden. Sechs Randstad-Kollegen seien für die Koordination und Rekrutierung zuständig, für Beratung der Kunden und für Disposition. Diese Personaldisponenten sind Ansprechpartner für die überbetrieblichen Mitarbeiter und kümmern sich um deren Einsatz entsprechend ihrer Fähigkeiten und Qualifikation beim jeweiligen Kunden. Jeder Disponent betreut etwa 50 Mitarbeiter.

 

Hochkonjunktur herrscht dabei meist im 4. Quartal – bei Randstad gern „heißer Herbst“ genannt. Man merke immer im September, Oktober, November, wie die Konjunktur-Kurve noch einmal nach oben zieht. „In der Region sind viele mittelständische Firmen ansässig, die in dieser Zeit oft besonders viele Aufträge erledigen müssen. Baustellen sind abzuschließen und der eine oder andere Betrieb kämpft noch darum, die Produktionszahlen zu erreichen“, erklärt Maik Hessler die Ursachen. Genau wie die Jahre zuvor war auch 2018 wieder von Wachstum geprägt. „Wir können sagen: Es war wieder das erfolgreichste Jahr für uns“, lächelt der Niederlassungsleiter über den Satz, der sich in der jüngsten Vergangenheit stets wiederholt und den Aufschwung bei Randstad verdeutlicht. Die Zusammenarbeit mit bestimmten Kunden sei noch ausgebaut worden.

 

„Rund 25 Prozent unserer Mitarbeiter sind nichtdeutscher Herkunft“, geht der Chef auf ein anderes Thema ein. Man könne tolle Integrations-Erfolge vorweisen. „Diese Männer und Frauen, die alle hier ansässig sind, leisten wirklich gute Arbeit. Wir waren bei dem Punkt selber sehr überrascht. Ab 8 Uhr beginnt in der Randstad-Zentrale in der Torgauer Elbstraße der Tag. Es gibt Vorstellungsgespräche, Bewerber werden eingeladen; in Einzel- und Gruppengesprächen erfahren sie alles über Chancen und Möglichkeiten bei Randstad. Oft melden sich Interessierte selbst, oft wird der Kontakt auch über die Agentur für Arbeit  hergestellt.

 

Außentermine sind für die Personaldisponenten von Randstad Normalität. Sie besuchen die Kunden, um die Personalsituation abzufragen, um Mitarbeiter an ihren neuen Arbeitsplatz zu bringen oder sich die Arbeitsbereiche anzuschauen. Zeitarbeitnehmer können kurzfristig für eine Woche, sie können aber auch dauerhaft bis zur späteren Übernahme in den Firmen zum Einsatz kommen. „Nur in der Landwirtschaft und im Bauhauptgewerbe dürfen wir unsere Mitarbeiter nicht einsetzen, auch wenn oft Nachfragen zum Beispiel von Dachdeckerfirmen kommen. Wir dürfen aber für diese Unternehmen suchen und direkt vermitteln“, erklärt Maik Hessler die speziellen Regelungen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Infotag zur Flexibilisierung von KWK-Anlagen
09.05.2019, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Maschinelles Lernen in der industriellen Anwendung
09.05.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
"Mehr Kunden durch Onlinemarketing!?"
13.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
04.06.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 19.06.2019, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
20.06.2019, 09:00 Uhr - 20.06.2019, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN