Freitag, 22. März 2019
Dienstag, 19. Februar 2019

MOCKREHNA

24 Stunden - 24 Unternehmen: Vor dem Schlaf: das Leben!

In den ASB-Pflegeheimen in Dommitzsch und Torgau steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt.Foto: PR

Von unserer Volontärin Carolin Stützel

Dommitzsch/Torgau. Abends um 22 Uhr, wenn andernorts die Telefone schon geraume Zeit stillstehen, sind die Bereitschaftsapparate des Arbeiter-Samariter-Bunds noch von Pflegekräften besetzt, die jederzeit zur Verfügung stehen, wenn ihre Hilfe benötigt wird – auch nachts.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch/Torgau. Abends um 22 Uhr, wenn andernorts die Telefone schon geraume Zeit stillstehen, sind die Bereitschaftsapparate des Arbeiter-Samariter-Bunds noch von Pflegekräften besetzt, die jederzeit zur Verfügung stehen, wenn ihre Hilfe benötigt wird – auch nachts. Zur selben Zeit ist im „Haus am Stadtpark“ in Dommitzsch zwar noch der ein oder andere Nachtschwärmer unterwegs, doch langsam wird es auch hier ruhig. Natürlich, der Tag war lang und voller Ereignisse.
Nach einem, von den Bewohnern sehr gelobten Frühstück, nimmt für die hier lebenden Senioren und ihre Pflegekräfte täglich ein buntes Tagesprogramm seinen Lauf. Meist finden morgens Gruppentherapien statt. Je nach Wetter wird dann der Fitness wegen (und aus Freude daran) gekegelt, werden Spiele zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten gespielt oder es wird gestrickt und gebastelt, um kreativ sein zu können und feinmotorisch in Form zu bleiben. Jeden Tag findet sich eine andere Aktivität auf dem Plan wieder. „Wenn jemand mal keine Lust auf einen der Programmpunkte hat, ist das auch nicht weiter schlimm. Das Programm soll Spaß machen und kein Zwang sein“, erklärt Ergotherapeutin Katrin Mattik, die das Programm mitgestaltet.

 

Im Mai letzten Jahres führte sie ein neues Spiel für die Therapie ein, welches sich bei den Bewohnern noch immer größter Beliebtheit erfreut. Darin wird der „Birkenweg 123“ von 13 Personen bewohnt, jede mit einer ganz eigenen Biografie und Eigenart ausgestattet. Nun liegt es an den Senioren, sich zu merken, welche Person wo wohnt und welche Attribute sie mitbringt, wie es um ihre Beziehungen innerhalb des Hauses steht, welche Hobbys sie hat und welchen Beruf sie ausübt – ein recht anspruchsvolles Spiel im Repertoire. Über die lange Zeit entstanden sogar Sympathien für einige fiktive Bewohner und gewisse Abneigungen gegen andere. So kam es, dass zwei der Bewohner ausziehen mussten, damit wieder neue Figuren Platz hatten. „Sie sollen erst einmal ihre Familienverhältnisse ordnen“, war ein von den Senioren gemeinsam beschlossener „Kündigungsgrund“.

Doch nicht nur mit den Zimmernachbarn muss es stimmen, wenn man hier – im Idealfall noch selbstbestimmt – einzieht. Für ein wohliges Heimatgefühl ist beispielsweise der Therapie-Raum mit rustikalen Möbeln bestückt und vor allem in der dunklen Jahreszeit  ist er mit Lichtern und angenehmen Düften ausgestattet, um einen Hauch „Zuhause“ zu verströmen. In den sonnigen Monaten hingegen finden die meisten Aktivitäten im Freien statt. Über Frühling, Sommer und Herbst werden auf der Terrasse Früchte tragende Pflanzen angepflanzt, gegossen, gepflegt und später einmal gemeinsam geerntet. Darauf freuen sich die Heimbewohner immer besonders, schließlich ist auch die Gartenarbeit für viele von ihnen eine Erinnerung an das Leben „draußen“.

 

Doch auch was Feiertage betrifft, bieten die ASB-Pflegeheime in Dommitzsch und Torgau ihren Senioren so einiges. So wurde im Februar Fasching gefeiert, zu Silvester gab es ein Feuerwerk und natürlich wurde auch gemeinsam Weihnachten begangen. Im letzten Jahr ging es für die männlichen Heimbewohner des Dommitzscher Pflegeheims zum Waldbad. Dort wurde bei Grillwurst und Bier zünftig der Männertag gefeiert. Da stieß auch ein Helga Hahnemann-Double dazu, um mit Gesang und Tanz für Stimmung zu sorgen. Am 8. März hingegen feiern dann die Frauen ihren Ehrentag. „Wir versuchen, immer wieder Highlights zu schaffen“, erklärt Heimleiter Thomas Reichel. „Vor allem soll hier ein ,Wir-Gefühl’ entstehen.“

Obwohl die Tagespflege eigenständig ist, sind die Tagesgäste, also Senioren, die für einige Stunden, aber nicht über Nacht hier leben, ihre Zeit ebenfalls bei derartigen Veranstaltungen mit von der Partie. Sie verbringen die Zeit von morgens bis nachmittags in der Betreuung. Dort haben sie einen geregelten Tagesablauf, eine ritualisierte Tagesstruktur und Zugang zu den zahlreichen Angeboten der Einrichtung. So behalten sie ihre Selbstständigkeit bei und können in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben, ohne sich von der Außenwelt zu isolieren. Insgesamt zwölf solcher Plätze können in Dommitzsch belegt werden und auch in Torgau gibt es zwölf Tagespflege-Plätze. Natürlich ist die Tagespflege in der Torgauer Fritz-Schmenkel-Straße barrierefrei, wobei man mit einem Fahrstuhl jede Etage leicht erreichen kann. Das „Haus am Stadtpark“ ist sogar ebenerdig gebaut.

Vom fachkundigen Pflegepersonal über die Therapeuten bis hin zum Hausmeister sind die Teams an beiden Standorten eingespielt und stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Weil hier im Schichtsystem gearbeitet wird, gestalten sich die Personalwechsel am Tag nahezu nahtlos. Und so ist auch 23 Uhr noch immer das Telefon besetzt, die Bereitschaft aktiv und eine helfende Hand nicht weit – und das dürfte den Senioren und ihren Familien doch einen wunderbar ruhigen Schlaf verschaffen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
KurzKrimiNacht zur IHK zu Leipzig
22.03.2019, 19:30 Uhr
Workshop E-Commerce - Onlineshops zum Erfolg führen
29.03.2019, 10:00 Uhr - 15:15 Uhr
Informationen kompakt: Export für Einsteiger
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
18. Sächsischer Energietag - "Neue Energiewelten"
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ukraine: B2B - Kooperationsbörse
10.04.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Umsatzsteuer trifft Zoll
11.04.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
6. Sächsischer Vergabedialog
18.04.2019, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Maschinelles Lernen in der industriellen Anwendung
09.05.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Frühlingsabo

AzubiExpo

Autofruehling

Wir sind die Guten

INFOS & EMPFEHLUNGEN