Montag, 17. Juni 2019
Dienstag, 4. Juni 2019

TORGAU

Die ersten Maßnahmen sind schon im Gange

In der öffentlichen Sitzung des Dreiheider Gemeinderats am 21. Mai wurde unter anderem auch über die Lärmsituation in Süptitz gesprochen. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Dreiheide. Hit-Holz-Geschäftsführer Christian Pospiech stellte sich zusammen mit dem Landratsamt im Gemeinderat den Fragen der Süptitzer Bürger zum Thema „Lärmbelästigung“.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Klärende Gespräche mit der Firma Hit Holz, durchdachte Maßnahmen und zu guter Letzt dann ein ruhigeres Dorf. Das sind die Forderungen der Bürgerinitiative „Wohnqualität für Süptitz“, die sie unter anderem in der April-Sitzung des Gemeinderats vorbrachten und die die TZ auch vor knapp einem Monat in einem Beitrag aufgriff. Diesen Forderungen wurde nun, zumindest zum Teil, nachgekommen. Denn als sich die Dreiheider Gemeinderäte zu ihrer letzten planmäßigen Sitzung Mitte Mai in Weidenhain trafen, wohnten dieser auch Hit-Geschäftsführer Christian Pospiech sowie Dr. Eckhard Rexroth, Dezernent für Bau und Umwelt im Landratsamt Nordsachsen, bei und standen den Räten wie auch den Bürgern Rede und Antwort.

Es braucht eine Grundlage

Bereits zu Beginn seiner Ausführungen stellte Pospiech klar, dass es der Firma Hit Holz nicht darum gehe, in irgendeiner Form auf Zeit zu spielen. Man sei auf der Suche nach sinnvollen Lösungen, brauche dafür jedoch eine valide, objektive Grundlage. Und diese, das wurde bereits in der Vergangenheit öfter klargemacht, bestünde aus einem sogenannten Lärmkataster. „Wir könnten jetzt 10 Millionen Euro in die Hand nehmen und in irgendwelche undurchdachten Lärmschutzmaßnahmen stecken. Nur dann wäre das Problem wahrscheinlich erstens nicht gelöst und das Geld umsonst investiert, was wir uns nicht leisten können. Das hilft keinem. Wir brauchen also einen Kompromiss.“

Und dieser läge darin, Geduld bis zur Fertigstellung des Katasters zu haben. Spätestens im Juli soll das Gutachten vorliegen, welches jede einzelne Lärmquelle der Firma Hit Holz auf einer Karte markiert und mit Informationen zur Intensität, Ausbreitung und weiterem versieht. „Danach werden dann Maßnahmen von uns erstellt, die wir vom Landratsamt prüfen lassen. Und wenn wir von dort dann ein ,Okay’ bekommen, dann werden wir sie zusammen mit Informationen zur Umsetzung, dem Zeitplan und dem Budget der Öffentlichkeit vorstellen. Es ist keine Hinhaltetaktik, aber ohne das Kataster können und werden wir keine Maßnahmen ergreifen.“

Christian Pospiech stand den Bürgern Rede und Antwort.

Vertrauen ist wichtig

Eine Aussage, die bei den Mitgliedern der Bürgerinitative, allen voran Ingbert Nitzsche, nicht für Freude, aber durchaus für Verständnis sorgte. Der Rentner, der sich auch in der Süptitzer Ortsgruppe des BUND engagiert, lobte den Besuch Pospiechs und auch seine Gesprächsbereitschaft. „Man muss sich zusammensetzen und auf einer Vertrauensbasis arbeiten.“ Diese Basis, so Nitzsche, müsse jedoch erst noch geschaffen werden. Sein Vorschlag dazu: Ein Besuch der Süptitzer Bürger in Pospiechs Firma, um sich einmal die bisher ergriffenen Maßnahmen anzusehen und über weitere Lösungen zu diskutieren. Ein Vorschlag, der beim Geschäftsführer nur auf teilweise Begeisterung stößt. Zu einem Vor-Ort-Termin würde er zwar gerne einladen, jedoch erst nach der Präsentation des Lärmkatasters. „Vorher würde man ja nur die Maßnahmen sehen, die nichts gebracht haben.“

Zwei große Maßnahmen

Doch auch wenn es bis zur Fertigstellung des Lärmkatasters im August noch einige Monate hin sind, hat man bei Hit Holz bereits zwei Maßnahmen im Blick, mit denen die Lärmemissionen der Holzverarbeitung gesenkt werden sollen. Eine wurde bereits im letzten Beitrag der TZ angekündigt und von Pospiech in der Gemeinderatssitzung noch einmal konkretisiert. Es handelt sich dabei um die Erneuerung eines Rundholzplatzes, welche bereits in der Woche vom 8. bis 12. Juli über die Bühne gehen soll.

Der Grund dafür, dass der Umbau noch vor dem Kataster durchgeführt werden soll, ist ein ganz einfacher: „Wir haben bereits im letzten Jahr einen neuen Entrinder bestellt, da der alte wirklich sehr laut ist. Dieser kommt im Juli an und wird dann direkt aufgebaut. Der Umbau kostet uns insgesamt an die anderthalb Millionen Euro, in dieser Woche werden auch rund 100 Fremdmitarbeiter auf unserem Gelände zugange sein.“ Zusätzlich zum sowieso schon leiseren, neuen Entrinder wird dieser im Anschluss auch noch eingehaust, also mit einer lärmdämmenden Schutzhülle umgeben.

Eine zweite Maßnahme, die laut Pospiech aktuell sogar schon pilotiert wird, ist der Umstieg von Metall-Containern zum Transport von Holzstämmen hin zu Betonboxen. „Das Reinlegen der Stämme in solche klassischen Metall-Container ist wie eine riesige Glocke und verursacht demnach sehr hohe Lärmspitzen. Wir wollen weg von diesen Containern und testen daher im Moment einen rund 500 000 Euro teuren Highlifter, welcher die Stämme in Zukunft oben in die Betonboxen hebt. Wenn dieser Test nach unserer Zufriedenheit ausgeht, dann wollen wir in den nächsten Jahren von unseren bisherigen Baggern auf die neuen Highlifter umsteigen.

Für seine detaillierten Ausführungen erntete Hit-Holz-Chef Pospiech nicht nur von den anwesenden Bürgern anerkennendes Nicken, auch Dr. Eckhard Rexroth lobte das systematische Vorgehen des Unternehmens sowie das Verständnis der Bürgerinitiative. „Die Ausgangslage ist für uns klar“, sagte Rexroth. „Niemand bestreitet die Lärmbelastung und wir haben auch vollstes Verständnis für den Unmut im Dorf. Deshalb kam von uns auch der Vorschlag zum Lärmkataster, mit dem wir bald ganz objektiv und besonnen an die Lösung der Probleme herangehen können.“

Ende August wird sich getroffen

Doch auch wenn Christian Pospiech den Süptitzer Bürgern zahlreiche Neuigkeiten überbringen konnte, heißt es für eben diese jetzt erst einmal warten. In Abstimmung mit Hit Holz sowie dem Landratsamt wurde sich darauf geeinigt, die zweite Augusthälfte für eine Vorstellung des Lärmkatasters anzupeilen. Und sobald der ungeprüfte Kataster vorliege, wolle man die Bürgerinitiative ebenfalls informieren.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Hit HolzSüptitz


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Unternehmen erfolgreich in die Zukunft führen
20.06.2019, 09:30 Uhr - 15:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
4. Gewerbetag Elektromobilität
21.06.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Innenstadtforum 2019
26.06.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Workshop - Suchmaschinenoptimierung
28.06.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Kreativtreff "Ab in die Mitte!"
01.07.2019, 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
02.07.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Hamburg - Hafen verbindet
02.07.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Auditieren mit Tablet
03.07.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Indonesien als Wirtschaftspartner
04.07.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN