Samstag, 24. August 2019
Mittwoch, 5. Juni 2019

TORGAU

Kindertag soll zur Tradition werden

René Vetter taufte das erste Hengstfohlen auf den Namen Renus.Foto: TZ/Perz

von unserer Volontärin Elisa Perz

Graditz. Auf dem Hauptgestüt in Graditz fand am Mittwoch der zweite Kindertag statt. Ein besonderes Highlight für die fast 160 Kinder war die Taufe von vier Fohlen, deren Namen sie selbst vorschlagen konnten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Conner, Annabelle, Renus und Nuri – so heißen seit heute vier Fohlen vom Hauptgestüt Graditz. Die beiden drei Wochen und neun Wochen alten Stuten und die beiden Hengste im Alter von neun und zwölf Wochen wurden bei der zweiten Auflage des Kindertages am Mittwoch getauft. Die Idee für die Namen stammten dabei von verschiedenen Kindergärten und Hortgruppen der hiesigen Region. Fast 160 Kinder beteiligten sich an der Veranstaltung, die für alle ein Programm aus Gestütsführungen, Kutschfahrten, Ponyreiten und ebenfalls der erwähnten Fohlentaufen bereithielt. Ein besonders gutes Gespür bewiesen bei dem letzteren Punkt die „Klitzschener Teichspatzen“, zusätzlich hatten sie das Glück auf ihrer Seite. Denn beide ihrer Namensvorschläge, Renus und Nuri, wurden am Ende per Los gewählt. Vor allem bei Kindergartenkind Paul und Kita-Leiterin Elke Dreher war die Freude über diese Entscheidung groß. Sie hatten die Namen nämlich erst ins Rennen gebracht.

„Wir wollten zwei außergewöhnliche Namen nehmen. Da fiel Paul sofort der Name Renus ein und ich hatte direkt Nuri im Kopf“, freute sich die Leiterin über die Entscheidung. Sie war mit den „Teichspatzen“ bereits zum zweiten Mal beim Kindertag im Hauptgestüt dabei und zeigte sich durchweg begeistert: „Der Tag ist für uns in doppelter Hinsicht eine schöne Sache. Dieses Jahr haben die Eltern der Kinder uns Erziehern die gesamte Organisation abgenommen und sich um alles gekümmert. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar. Vor allem, da die Kleinen wirklich viel Spaß haben und strahlen, wenn sie die Pferde sehen.“

Wertvoll für die Kinder

Das galt nicht nur für die Jungen und Mädchen aus Klitzschen. Jedes der Kinder hatte bei der Veranstaltung viel Freude. Das bestätigte deren kräftiges und lautes „Ja!“, als Beilrodes Bürgermeister René Vetter sie fragte, ob es ihnen beim Kindertag gefallen habe. Vetter hatte wie schon im Vorjahr die Aufgabe, eines der Fohlen zu taufen. Dieses Mal übernahm er Renus, während für die restlichen Taufen weitere Ehrengäste verwantwortlich waren. Dazu zählten unter anderem der Schirmherr der Veranstaltung, Staatssekretär Dr. Frank Pfeil, und Torgaus Oberbürgermeisterin Romina Barth. Jeder von ihnen hob die Besonderheit des Kindertages hervor. So meinte Vetter, dass den Kindern an dem Tag gezeigt werde, wie wertvoll der Umgang mit Pferden sei. „Sie können ihr Interesse für die Tiere ausleben, die Pferde streicheln, Kutsche fahren, reiten. Dass ihnen das Spaß bereitet, sieht man allen an, Deshalb möchte ich ein großes Dankeschön an die Organisatoren und das Gestüt richten, dass sie den Kleinen solch einen Schnuppertag ermöglichen“, führte der Bürgermeister weiter aus.

Dritter Kindertag 2020

Diese lobenden Worte sorgten bei Hauptgestütsleiter Siegmund Hintsche für ein noch breiteres Lächeln im Gesicht. Bereits vor der Anerkennung Vetters wirkte er zufrieden. „Wir haben viele Kitas und Hortgruppen im Umkreis, für die der Kinertag eine tolle Gelegenheit ist, das Gestüt und die Tiere kennenzulernen. Mit den unterschiedlichen Stationen bieten wir Abwechslung“, war er überzeugt. Auch aufgrund der Anzahl der angemeldeten Kindergärten und Hortgruppen. Wobei Philipp Klingbeil, der Assistent der Gestütsverwaltung, bei den Horten noch Luft nach oben sah. „Die Gruppen kommen in diesem Jahr ausschließlich aus Beilrode. Im kommenden Jahr würde wir uns freuen, wenn wir auch Horte aus anderen Orten bei uns begrüßen können.“

Einen dritten Kindertag auf dem Hauptgestüt soll es 2020 in jedem Fall geben. Der sei schon geplant, versicherte Klingbeil, bevor Hintsche noch weiter ging: „Der Kindertag soll zur Tradition werden.“


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Sommerakademie 2019: Online-Marketing
27.08.2019, 08:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Grundlagen der Buchführung
27.08.2019, 08:00 Uhr - 29.08.2019, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Imagefilm für die Webseite
27.08.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Fachkräftemangel – Was tun?
27.08.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebskostenabrechnung
28.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Das Teilhabechancengesetz
28.08.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Plan B - Segel setzen
28.08.2019, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Business-Knigge
29.08.2019, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Richtig fördern, aber wie?
29.08.2019, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebsprüfung im Lohn
02.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Stammtisch Life Science – Klinische Validierung
11.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Videomarketing
18.09.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Rechtssicher durch das Onlinegeschäft
19.09.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Update Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
26.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga