Mittwoch, 16. Oktober 2019
Donnerstag, 13. Juni 2019

HISTORIE

Der Höhepunkt im ganzen Jahr

Das Foto wurde beim Schützenfest in Schildau aufgenommen und zeigt die Halloren (Salzsieder aus Halle). Foto: FOTO KLEBER

Von Lieselotte Schulze

Das bevorstehende Schützen- und Heimatfest in Schildau am 15. und 16. Juni veranlasste Lieselotte Schulze, ihre Erinnerungen aufzuschreiben

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Schildau. Kurze Geschichten und Augenblicke, die ich in meinem Leben nicht vergessen habe. Es war das Schützenfest im Jahr 1939:  immer das Ereignis des Jahres, ein Heimatfest. Die Straßen vor den Häusern wurden gefegt und rechts und links vom Hauseingang oder Hoftor wurden Birken aufgestellt. Jedes Haus war geschmückt mit Fähnchen und Wimpelketten. Es sah alles gut aus.
Meine Mutti und Oma überlegten, wie viele Kuchen gebacken werden sollten.
Im Hof wurde Platz geschaffen für Fahrräder, es kamen dann auch bald Freunde und Bekannte aus den umliegenden Dörfern, die bei uns die Fahrräder einstellten. Es wurde begrüßt und erzählt und so manches Stück Kuchen musste schon dran glauben.

Mein Vater holte seine Gneisenaureiteruniform und Tschako (Kopfbedeckung) aus dem Schrank. Vor dem Tschako hatte ich immer Respekt, diese Kopfbedeckung war ungewöhnlich. Bei der Uniform waren an den Hosenbeinen eine Anzahl an blinkenden Messing- Knöpfen, die mussten auf Hochglanz gebracht werden. Vater hatte so eine Schablone, die wurde zwischen die Knöpfe geschoben, damit beim Putzen (ich glaube es war Sidol) der Hosenstoff nicht beschmutzt wurde.
Nach den vielen Schießübungen von dem Schießstand vom Schützenhaus (altes Schützenhaus in der Bahnhofstraße), geschossen wurde Richtung Kurzwalde, war es dann endlich so weit, das Schützenfest begann.

Auf dem Schützenplatz und auf dem Markt gab es viele Belustigungen. Stände mit Spielzeug, Puppen, Teddy und so weiter. Glücksdrehscheiben und ein Karussell. Stolz waren wir über die Schärpen, die jedes Kind bekam. Quer über den Oberkörper wurden sie getragen, manchmal etwas zu groß. Vorsicht, nicht drauf treten, sonst gab es einen Sturz. Der Major Albert Lange spendierte uns noch Freifahrten für das Karussell und Würstchen für uns Kinder – eine aufregende Zeit. Auf dem Schützenplatz standen die vielen Festzelte von den Gastwirten der Stadt.
Der große Umzug begann. Voran die Blaskapelle der Familie Becker aus Beckwitz. Dann die Schützen, Jäger, Grenadiere, die Sapeure mit den hohen Fellmützen, Gneisenaureiter und die vielen Gastvereine zogen an uns vorbei. Am Denkmal wurde haltgemacht. Major Albert Lange begrüßte seine Schützen, Reiter und die Gastvereine, die Schildauer und ihre Gäste. Es war eine fröhliche Stimmung, das bunte Bild der verschiedenen Uniformen, es war ein schöner Anblick. Großen Respekt hatte ich vor den Torgauer Geharnischten. Die Uniform, Kopfbedeckung und die Stiefeln mit den überlangen Schäften machten mir Angst. Wenn die Geharnischten aufmarschierten und an uns vorbeizogen, habe ich mich immer hinter meiner Mutter versteckt. Die Halloren (Salzsieder aus Halle) waren beim Schützenfest immer dabei. In ihrer farbenfreudigen Kleidung und dem Dreispitz: Es war ein toller Anblick. Wenn dann die Salzknappen ihren Tanz vorführten und anschließend das große Fahnenschwenken begann, hatte man einen wunderbaren Anblick.

Aber niemand konnte ahnen, 1939 war das letzte große Schützenfest in Uniform. 1939 erklärte Hitler den Krieg. Einige der Schützen wurden bald zum Kriegsdienst eingezogen. Nach dem Ende des Krieges kam das Aus für die Schützen und das große Heimatfest.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga