Mittwoch, 16. Oktober 2019
Donnerstag, 13. Juni 2019

HISTORIE

Für den Hochzeits-Schleier das letzte Geld ausgegeben

Von Annelore Bösch

Annelore Bösch beschreibt in ihrem Buch „Elbschatten“ ihre Kindheit in Dommitzsch

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch. Im März des folgenden Jahres packte Lorchen ihre Sachen für die Ausbildung in Frankfurt/Oder. Muckmann begleitete sie bis Torgau. Am Elbufer nahmen sie Abschied, lagen träumend im Gras, schauten den Raddampfern nach und liebten sich am helllichten Tag. Pfingsten bekam sie ein paar Tage Urlaub. Der Unterricht war anstrengend, vollgepackt mit Gesellschaftswissenschaften, alles war ausgerichtet auf sozialistisches Denken und Lorchen war froh, Abstand vom theoretisch Eingetrichterten zu bekommen. In den Tagen des Zusammenseins planten sie ihre Hochzeit für August. Die Monate eilten dahin, die Prüfung dauerte fast zwei Wochen. Lorchen hatte nur noch die Hochzeit im Kopf.

Sie suchte sich in Westberlin sechs Meter sündhaft teuren weißen Duchesse-Stoff (hochwertiges, schweres und glänzendes Gewebe aus Seide oder Halbseide) mit eingeprägtem Muster für ihr Hochzeitskleid aus und ließ daraus einen Traum von Fräulein Jentsch nach eigenem Modell zaubern. Für den Schleier gab sie ihr letztes Geld aus. Die Brautväter Paul Dastych und Willy Barrmann standen Lorchen und Siegmund am 10. August 1953 als Trauzeugen zur Seite. Das Brautpaar wurde im Jugendstilrathaus in Dommitzsch getraut. Lorchen trug ein hellgraues Kostüm mit passendem Hütchen, der Bräutigam einen hellgrauen Anzug, der ihm blendend zu seinen hellblonden Haaren stand. Er kämmte diese scheitellos mit schwungvoller Tolle von vorn nach hinten, seine hellblauen Augen strahlten und in seinen slawisch geprägten Gesichtszügen zeigte er glücklich lächelnd seine weißen, gut geformten Zähne. Am Polterabend wurde das gesamte überflüssige Porzellan sowie Tonwaren aller Art der Dommitzscher Einwohner in der Toreinfahrt der Leipziger Straße Nummer 70 zertrümmert. Riesige Berge davon musste der Bräutigam noch in der Nacht wegkarren. Am Hochzeitstag durfte keine Spur davon mehr zu sehen sein.

Hier herrschte Reinheitsprinzip. Jeder Polterer bekam ein großes Stück selbst gebackenen Streuselkuchen, die Männer einen Schnaps. Und mit selbst angesetztem Wein aus Stachelbeeren, der in einer gläsernen Kruke gärte, wurde so mancher Gratulant weinselig gemacht. Bei Unverträglichkeit des feuchten Genusses freuten sich die umherlaufenden pickenden Hühner ... Mama Barrmann schmückte das Haar ihrer Tochter mit einer zauberhaften Tüllkreation und steckte mit zittrigen Händen den Brautschleier fest. Unter großen Mühen konnte für den Bräutigam ein Frack aufgetrieben werden und irgendwer fand im Verborgenen einen Zylinder, der, in der Hand gehalten, zum Festgewand dazugehörte. Das Blumengebinde bestand aus weißen Nelken, die mit Asparagus,einen rankenden Strauß bildeten. Der Weg vom Haus der Braut bis zur Marienkirche auf dem Marktplatz war mit Tannenzweigen geschmückt und Blumenkinder, die vor den Brautleuten gingen, streuten noch bunte Blumen darauf.

Die zahlreichen festlich gekleideten Gäste begleiteten das junge Paar in einem langen Zug zur Kirche, der sich beim ersten Ton des Glockengeläutes in Bewegung setzte. „Wo du hingehst, da will auch ich hingehen und dir folgen, bis ans seelige Ende.“ Der evangelische Pastor rührte alle zu Tränen und schluchzend hauchte Lorchen das „Ja“. Siegmund sprach es fest und unüberhörbar aus. Ein Sonnenstrahl fiel auf die Ausgangstür, die nach dem Öffnen unpassierbar war.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga