Dienstag, 15. Oktober 2019
Sonntag, 23. Juni 2019

DOMMITZSCH

Gebührender Abschlusstag des Gänsebrunnenfestes

Als erstes zu sehen beim Umzug: Die Fahne von Dommitzsch.Foto: TZ/Perz

von unserer Volontärin Elisa Perz

Dommitzsch. Von Freitag bis Sonntag stand Dommitzsch wieder unter dem Motto "Ganz Gans". Das 36. Gänsebrunnenfest wurde gefeiert und zog besonders am Sonntag zum Festumzug viele Besucher an.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Am Sonntag wurde Lina Dier eine besonders ehrenvolle Aufgabe zuteil. Sie durfte in die Rolle der Gänsemagd schlüpfen und beim Festumzug am Vormittag Seite an Seite mit Heike Karau laufen. Die  Frage, welche der beiden dabei ein breiteres Lächeln im Gesicht getragen hat, lässt sich nur schwer beantworten. Denn auch die Bürgermeisterin von Dommitzsch kam aus dem Strahlen nicht mehr heraus. 

Nicht mal ein kleines Anzeichen von Müdigkeit ließ sich im Gesicht des Stadtoberhauptes erkennen, als sie nach dem Umzug alle Anwesenden auf dem Festplatz noch ein mal begrüßte. Und das obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Veranstaltungstage des 36. Gänsebrunnenfestes und die zwei Kilometer lange Umzugsstrecke hinter ihr lagen. Vom Pennyparkplatz ging es über die Leipziger Straße, den Markt, die Torgauer Straße bis zum Nettomarkt und zurück, die Pretzscher Straße bis zum Festplatz. 

„Der Umzug bildete für mich ganz eindeutig das Highlight. Auch wenn die Stimmung am Freitag sowie am Samstag genauso gut war und das Programm viele sehr schöne Auftritte bereithielt, kann der Festumzug nicht getoppt werden“, schwärmte das Stadtoberhaupt mit Blick auf den gefüllten Festplatz. Dort hatten sich alle der rund 450 Teilnehmer versammelt. Dazu gehörten unter anderem die Mitglieder des Jessener Spielmannszuges, des Magarethenvereins aus Bad Schmiedeberg, des Dommitzscher Sportvereins oder auch die Kinder, Erzieher und Lehrer der Kindertagesstätte „Vier Jahreszeiten“ sowie der Sigmund-Jähn-Grundschule.

„Ich kann mich nur von Herzen bei den Festumzugsteilnehmern und den Besuchern bedanken. Sie haben das Gänsebrunnenfest wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen“, freute sich Heike Karau, die durch die Unterstützung des Dommitzscher Kleintierzüchtervereins erneut ein Zeichen für den Frieden setzen konnte. Die Vereinsmitglieder hatten mehrere Friedenstauben organisiert, die nach dem Umzug in die Lüfte gelassen wurden. Dies sei für sie, gerade in der heutigen Zeit, besonders wichtig gewesen, erklärte die Bürgermeisterin.

 


Was ist das Besondere für Sie beim Gänsebrunnenfest?

 

Herbert Schmiedche aus Trossin: „Es kommen alle zusammen. Nicht nur die Dommitzscher selbst, sondern auch viele Vereine aus den umliegenden Orten. Und die Bockwürste schmecken auch gut.“ (lacht) „Deshalb ist es einfach ein tolles Fest. Man darf außerdem nicht vergessen, dass viel Arbeit in der Organisation steckt und es nicht selbstverständlich ist, ein solches Programm vorzubereiten.“

Ina Nehls aus Oranienburg: „Das Gänsebrunnenfest ist für mich ein Treffen mit alten Freunden. Ich wohne zwar mittlerweile nicht mehr hier, aber ich bin in Dommitzch geboren und habe nach wie vor viele Bezugspunkte zu meiner alten Heimat. Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, wie früher die Gänse auf den Anger getrieben wurden. Aus dieser Zeit stammt immerhin der Name der Feier und obwohl sich im Laufe der Jahre viel verändert hat, bleibt das Gänsebrunnenfest für mich Tradition.“

Anja Hassmann aus Dommitzsch: „Ich bin wegen dem Auftritt meiner Kinder hier. Sie sind beim Wörblitzer Fastnachtsverein dabei und nehmen deshalb am Festumzug teil. Außerdem treten sie ebenfalls im Festzelt auf. Früher war ich häufig noch an allen drei Tagen, gerade abends zum Partyprogramm, beim Gänsebrunnenfest. Aber die Anzahl an Besuchern nimmt von Jahr zu Jahr immer mehr ab. Gleiches gilt für die Stimmung und die Schausteller. Schade eigentlich.“


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Automatisierungstechnik - Potentiale für die Zukunft
22.10.2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga